Bel Air Azur Resort - Hurghada

Positive Hotel- und Reisebeschreibungen und eure eigenen Erfahrungen in und um die Hotels sowie Empfehlungsanfragen

Moderatoren: Uli, Isis

Benutzeravatar
Isis
Administration
Beiträge: 16391
Registriert: Fr 06 Sep, 2002 23:33
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Bel Air Azur Resort - Hurghada

Beitragvon Isis » Di 20 Dez, 2022 10:55

salam

heute wollte ich euch mal unser hotel in hurghada zeigen.

Bel Air Azur Resort (Adults Only)
Adresse: Hurghada 1, Al-Bahr al-ahmar 1966807, Ägypten

https://www.belairazurresort.com/#home

hier könnt ihr erst mal sehen wo das hotel liegt.

Bild

wir haben uns für das hotel entschieden, da wir vor jahren schon im schwesternhotel, dem arabia beach waren
(das leider schon ausgebucht war) und uns die lage und
vor allem das hausriff gefallen hatte.

hier haben wir die lobby des hotels

Bild

Bild

an der lobbybar war von 9 uhr morgens bis 12 uhr nachts getränkeausschank AI.
mich persönlich hat es etwas gestört, dass man ab 22 uhr eben „gezwungen“ war sich in der lobby aufzuhalten,
wir hätten lieber draußen am pool länger als bis 22 uhr gesessen anstatt in der lauten lobby.

Bild

Bild

hier am pool war abends das buffet aufgebaut. wir waren sehr zufrieden mit der reichlichen auswahl.
es war auch kein gericht dabei das anlass zum nörgeln gegeben hätte. es wurde jeden abend frisch gegrillt und
die obligatorische nudel / pasta station war natürlich auch vorhanden.
auch die vegetarier in der truppe wurden immer reichlich fündig am buffet.
was mir auch gefallen hatte war die ägyptische ecke, wo man jeden abend eben auch ägyptische gerichte aussuchen konnte.
wie oben schon erwähnt war ab 22 uhr hier das buffet zu ende und somit auch die bar geschlossen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

wo wir schon beim essen sind … am strand gab es natürlich auch eine strandbar, wo man
mittagessen konnte. es wurde auch gegrillt und ein buffet war aufgebaut.
da wir nur einen tag am stand verbracht haben können wir leider nicht mehr dazu sagen.

Bild

hier ganz vorne (lage siehe bild eins) war eine leiter angebracht, so dass man über die leiter
ins meer und somit zum riff schwimmen konnte. das riff ist zum schutz – damit keiner darüber
laufen kann – mit den weisen kanistern abgegrenzt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

nun kommen wir noch zu den zimmern.
wir hatten unser zimmer im zweiten stock und somit einen balkon zum pool. die zimmer im
ersten stock haben alle kleine terrassen direkt zum pool.

Bild

Bild

das badezimmer ist sehr geräumig. es ist auch mit einem fön ausgestattet und ein paar duschutensilien stehen bereit.

Bild

Bild

Bild

Bild

es ist auch jederzeit möglich sich einen kaffee zu machen, da ein wasserkocher vorhanden ist
und täglich kaffee und wasser aufgefüllt wurde.

Bild

so kommen wir auch gleich zur „mini“ bar. der kühlschrank wurde auch täglich mit cola, sprite und zwei großen wasserflaschen aufgefüllt.

Bild

der save im zimmer war zwar praktisch aber viel viel zu klein. es passt gerade mal mit mühe und not ein geldbeutel
und die ausweise rein, dann war er auch schon voll.

Bild

und zum schluss noch mal einen blick über die „nächtliche“ poolanlage

Bild

fazit: wir würden das hotel immer wieder buchen.

ma salama

… isis ...

Benutzeravatar
Anchese
Weltenbummler
Beiträge: 2553
Registriert: So 26 Mär, 2006 16:18
Wohnort: Engelskirchen

Beitragvon Anchese » Mi 21 Dez, 2022 20:08

Das sieht wirklich super aus.
Würde mir auch gefallen.
Gruß
anchese
Jeder Tag öffnet dir eine Tür zu neuer Erkenntnis.

Benutzeravatar
Isis
Administration
Beiträge: 16391
Registriert: Fr 06 Sep, 2002 23:33
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: Bel Air Azur Resort - Hurghada

Beitragvon Isis » Mi 13 Dez, 2023 18:48

Salam

Isis hat geschrieben:fazit: wir würden das hotel immer wieder buchen.


und wir haben es wieder getan … das Hotel Bell Air Azur gebucht.
Wer hätte es gedacht das wir es schaffen so schnell hintereinander
ans Rote Meer zu kommen.
Dieses Jahr wollten wir mal Testen ob wir nicht sogar 6 Tage mit AI
am Roten Meer aushalten :)
Vorweg .. wir haben es nicht geschafft, denn es hat uns wieder nach
Mons Porphyrites (link folgt) verschlagen.

Bild

Dieses Jahr hatten wir ein Zimmer oberhalb der Bar bekommen.
Das Zimmer an sich ist eben gleich aufgebaut bzw. ausgestattet
wie das vom letzten Jahr, nur hatten wir ein neu renoviertes Badezimmer,
dass nun keine „Wanne“ mehr hatte. Wir wurden beim „Einzug“ extra
darauf aufmerksam gemacht. Es stellte sich für uns aber im Nachhinein als
nicht gerade besser da, denn nun hatte man das Prob. das nach dem Duschen
das halbe Bad unter Wasser gesetzt war. Egal was wir versuchten, wir schafften
es nicht ohne Überschwemmung zu Duschen.

Bild

Bild

Da wir dieses Jahr mehr Zeit hatten kann ich auch mehr über das Essen berichten.
Wir hatten die ganze Woche über keine Probs. satt zu werden, im Gegenteil wir befüchteten
eher das wir mit „Übergepäck auf den Hüften“ wieder nach Hause fliegen :)
Wer will kann den ganzen Tag über an verschiedenen Stellen des Hotels was zu essen finden.

Hier mal ein kleiner Überblick über das abendliche Buffet am Pool.

Bild

Bild

Jeden Tag gab es ein anderes Motto zum Abendessen, so dass es immer sehr abwechslungsreich war.
Sehr lecker war der asiatische Abend mit vielen Leckereien wie man hier an der kleinen Auswahl auf
dem Teller sehen kann. Es ist aber auch jeden Abend Fisch auf dem Teller gelandet.

Bild

Sehr aufwändig war der Abend des „Orangen Festivals“ das haben wir dann ausführlicher auf Foto
gebannt. Von Cocktails bis hin zum extra Nachtisch Buffet gab es alles was das Herz begehrte.

Bild

Bild

Bild

Auf unserem Weg zum Strand waren auch täglich die Gärtner am arbeiten.
Bei diesem Anblick dachte ich mir auch … OK .. hier werden noch die schönen
Blüten zusammen gemacht und zu Hause sind sie am Winterlaub fegen :(

Bild

Bild

Dieses Jahr hatten wir auch mit recht hohen Wellen an der Leiter zum Riff zu kämpfen.

Bild

So haben wir uns entschlossen doch eher den flachen Zugang zum Meer zu nutzen und bis zum
Riff nach vorne zu schwimmen. Ach ja hier habe ich auch ein Bild von der Beach Bar, wo man sich
nach Lust und Laune mit allen Getränken versorgen konnte. Hier war auch das Restaurant zu finden
wo wir immer etwas zum Mittagessen gefunden haben.

Bild

Und es gab auch wie in vielen bis allen Hotels die Unsitte des "Liegen reservierens".
Wir haben uns ja fast schon lustig darüber gemacht, als wir morgens zwischen 6 und 7 Uhr
gesehen hatten wie die Leute „schlaftrunken“ aus ihren Zimmern kamen und mit allen
möglichen Utensilien „IHRE“ Liege blockierten.
Eigentlich war es uns egal, da wir eh nicht an den Pool wollten, aber uns traf es dann doch
eines mittags, als wir wegen den heftigen Windböen am Stand dachten:
Ne ne ne lasst uns mal an den Pool gehen, da werden wir nicht weggeblasen.
Nix war`s … mind. 50% der Liegen waren eigentlich frei, da keiner weit und breit zu sehen
war .. da fielen uns dann die Liegenreservierer von morgens wieder ein … und somit
hatte es uns auch erwischt dass wir keinen Platz gefunden hatten.

Bild

Isis hat geschrieben:mich persönlich hat es etwas gestört, dass man ab 22 uhr eben „gezwungen“ war
sich in der lobby aufzuhalten, wir hätten lieber draußen am pool länger als bis 22 uhr gesessen
anstatt in der lauten lobby.


Dafür haben wir dieses Jahr eine Lösung gefunden. An der hinteren Pool Bar gab es zwar auch
nur bis 22 Uhr Getränke, da sie dann geschlossen wurde aber wir haben uns dann eben vor 22 Uhr
noch „versorgt“ und den Abend hier in der orientalischen Ecke gemütlich ausklingen lassen.

Bild

Zum Abschluss noch der Blick aus den zwei Zimmern die A&H und I&O bewohnt hatten.

Bild

Und auch nach diesem zweiten Besuch kann ich sagen …
wenn es uns ans Rote Meer verschlägt werden wir wieder hier wohnen.

ma salama

… isis ...