Fajum Lake House by Tunisia Green Resort

Fragen und Diskussionen rund um Hotels (hier bitte keine Empfehlungen oder Berichte, keine Nennung von Veranstaltern / Anbietern)

Moderatoren: Uli, Isis

Benutzeravatar
Isis
Administration
Beiträge: 16336
Registriert: Fr 06 Sep, 2002 23:33
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Fajum Lake House by Tunisia Green Resort

Beitragvon Isis » Fr 15 Dez, 2023 19:17

Salam

heute wollte ich euch mal das Lake House by Tunisia Green Resort vorstellen.
Wir haben uns für das Hotel entschieden, da es nicht so groß ist und für unsere Exkursionen
rund um den Qarun See in der Oase al Fayyum ( Fayum, Fajum, Fajjum oder Faijum )
gut gelegen war. Vorweg erst einmal .. wir hatten das Hotel mit 7 Leuten
und 5 Zimmern (2 Verschiedenen) gebucht auf die ich später einzeln eingehen werde.

Bild

Wie ihr hier sehen könnt es doch recht klein und
die ganze Anlage ist etwas in die Länge gezogen.

Bild


Bild

Als erstes kommt man an der Feuerstelle vorbei, die abends
für Grillpartys genutzt wurde. Wir haben das aber
ausgelassen und können somit nicht viel dazu sagen.

Bild

Als nächstes erreicht man das „lange“ Gebäude.
Unten ist das Speisesaal und oben die Dachterrasse wo wir Frühstückten . (Bild 1)
Bei Bild 2 mit den „Barhockern“ davor befindet sich die Rezeption.

Bild

Vor dem Restaurant, konnte man auch abends gemütlich im Garten sitzen.
So war zumindest unser Plan
Wir haben es nur einmal am ersten Abend versucht. Wo wir auch gleich
beim nicht vorhandenen Service sind. Wir mussten erst einmal auf die Suche
nach jemanden gehen, bei dem wir überhaupt etwas bestellen konnten.
Das hat dann auch irgendwie und irgendwann geklappt aber den ganzen Abend
über war er dann leider nicht mehr zu sehen. So wurde das auch nichts
mit nachbestellen und einem langen Abend.

Bild

Am Ende befinden sich die Zimmer und Bungalos mit dem Pool.
Wir hatten uns für eine Junior Suite mit Poolblick entschieden
( https://www.booking.com/hotel/eg/lake-h ... rt.de.html )
Vorweg das war wohl nun das größte Zimmer oder eben Suite die
wir je in Ägypten gebucht hatten und waren davon auch sehr begeistert.
Alleine schon der Baustil mit den runden Kuppeln machten das
ganze sehr wohnlich und angenehm.

Bild

Hier habe ich euch auch einmal eingezeichnet
wo die verschiedenen Zimmer in der Anlage waren.

Bild

Zuerst kommt man in das „Große Vorzimmer“ mit TV
(haben wir leider vergessen zu Testen)

Bild

und hier befand sich auch der Wasserkocher mit Tee (drei Beutel)
von einer Minibar wie in der Hotelbeschreibung zu lesen ist, war
leider keine Spur zu finden.
Wir mussten dann erst einmal Zucker ordern, da wir unseren Tee nicht
ohne trinken wollten. OK wir dachten ja das es einfach nur vergessen
wurde oder eben damit keine Ameisen einziehen. Aber leider
war das wohl doch nicht der Grund, denn in den ganzen 6 Tagen
wurde weder Tee noch Becher aufgefüllt. Es war nur komisch
das es bei anderen Zimmern der Truppe funktioniert hatte.

Bild

Nach dem „Empfangszimmer“ kommt ein langer Gang,
von dem aus man in das auch sehr große Badezimmer gelangt.
Wir fanden es nur schade das um das Waschbecken herum,
leider keinerlei Ablagemöglichkeiten bestanden.
Auch hier mussten wir erst einmal Gläser als Zahnputzbecher
noch dazu ordern, die man aber wie gesagt nirgends abstellen konnte.

Bild

Bild

Danach findet man das große Schlafzimmer.
Wie schon gesagt der Baustil mit den Kuppeln machte das Ganze
so richtig schön. Nur die Akustik durch den Kuppelbau
war gewöhnungsbedürftig, aber somit auch sehr interessant.

Bild

Nun kommen wir zum Schrank, den ich und zwei weitere Mitreisende,
als etwas zu klein fanden. Leider waren nur diese vier Fächer vorhanden
und keine Möglichkeit mal etwas auf einen (nicht vorhandenen) Kleiderbügel
zu hängen. Hier im Schrank war dann auch der Safe untergebracht.
Nur auch hier mal wieder … leider … funktionierte er nicht.
Zu allem Übel in keinem der 5 Zimmer, so waren wir „gezwungen“
unsere Papiere und den Bargeldvorrat immer mit uns herum zu tragen.

Bild

zu dem Safe gibt es auch eine lustige Geschichte .. Typisch Ägyptisch

Tag 1: morgen kommt jemand
Tag 2: es müssen erst Spezial Batterien in der Stadt besorgt werden
Tag 3: nun muss erst ein Spezial Schraubendreher besorgt werden
abends haben wir dann selbst das Batteriefach ganz ohne Schraubendreher
schon mal geöffnet und auch gleich festgestellt was hier wohl als
Spezial Batterien zählt :) (Bild 1)
Tag 4: nix hat sich getan
Tag 5: er geht .. zumindest in einem Zimmer (Bild 2)
in allen anderen Zimmern hat sich nix getan.
Was sich aber auch als besser so herausgestellt hat, denn
der einzige funktionierende Safe hatte die ganze Nacht
alle paar Minuten gepiepst :(
Tag 6: der Pipse-Safe muss raus aus dem Bungalow
gesagt getan – dann wurde er kurzerhand unter den Arm geklemmt und
nach draußen verbannt.
Wobei wir dann eigentlich froh waren das unserer nicht funktionierte,
denn über die Sicherheit hatten wir uns gar keine Gedanken gemacht
von wegen … einfach so mal wegtragen.

Bild

Vielleicht erst noch mal was zum Zimmerservice ausgehend von den 6 Tagen.
In unserem Bungalow wurde einmal nur das Bett gerade gezogen aber Badezimmer
nicht gereinigt, dann einmal erst gar nicht das Zimmer betreten um irgendetwas
zu tun. Da wir es abends so vorgefunden hatten wie wir es verlassen hatten.
Das mit den Handtüchern hatte bei keinem der Zimmer funktioniert,
denn in einem Zimmer waren mal gar keine, in einem anderen waren zu
viele. Es gab auch kein Laken als Decke (wie man es in Ägypten gewohnt ist),
nur die Dicken Decken im Schrank und die waren alle NICHT bezogen, so hatte
man die Wahl .. dünnes Laken auf Matratze und Decke nicht bezogen oder eben
Matratze nicht bezogen und dünnes Laken als Decke.
Alles in allem war der Zimmerservice bei KEINEM von uns OK.
Wir steckten es weg mit der Begründung … wir sind ja in Ägypten.

Hier nun auch mal der Bungalow B2 der fast identisch aufgeteilt war,
nur das es hier zwei einzelne Betten gab, und in diesem Bad gab es
auch ausreichend „Ablageflächen“.

Bild

Bild

Und noch die Einzelzimmer (also Doppelzimmer zur allein Nutzung)
wie es immer so schön heißt.

Bild

Bild

Bild

Nun kommen wir zum Essen.
Von der angekündigten Küche war leider nicht
viel vorhandenen. https://tunisiagreenresort.com/index.php/restaurant/
Wir wurden am ersten Tag gefragt ob wir hier Essen wollen, da wir ja nicht erst
wieder losziehen wollten, haben wir dann zugesagt.
Wir wurden gebeten mindestens zwei Stunden vorher Bescheid zu geben was
wir wollten. Wir dachten OK .. da wir die einzigen Gäste sind muss wohl
erst eingekauft werden, was für uns Sinn machte, damit alles frisch ist.
Mittags schon die Bestellung aufgegeben auf 19 Uhr, auf der Dachterrasse
Essen wäre wohl nicht möglich :( Ok dann eben im Speisesaal, der die Atmosphäre
einer "Großraum Halle“ hatte und alles andere als gemütlich war.
Wir sind ja alle nicht wählerisch aber was dann kam .. alles war kalt ..
vom Hühnchen über Pommes bis Kartoffeln.
Wir vermuteten das alles außerhalb per Take Away bestellt wurde,
da wir uns erst noch lustig machten, als wir ein TukTuk
anfahren sahen, aus dem Tüten geladen wurden.

Nun zum Frühstück
Das Frühstück konnten wir dann doch auf der Dachterrasse bekommen.
Bei diesem Ausblick schmeckt es doch gleich viel besser.
Wir hatten auf 8 Uhr das Frühstück bestellt, was ja sicher nicht
zu früh ist ABER als wir da waren mussten wir
erst einmal das Personal wecken :(

Bild

Bild

Das Frühstück war typisch ägyptisch und auch lecker.
Wir wurden auch darauf Aufmerksam gemacht, dass wir
für den nächsten Tag andere Sachen ordern konnten.
So bekamen wir dann auch Falafel und Foul.

Bild

Bild

Der Hammer kam dann am letzten Tag, als wir darauf hingewiesen wurden
dass wir noch Geldausstände hätten. Es wurde uns offenbart das
Kaffee/Tee zum Frühstück nicht inklusive ist und extra bezahlt werden
müsste. Das kannte so keiner von uns, da selbst in ägyptischen Hotels immer
ein Getränk beim Frühstück dabei ist. :(

Wir hätten über alles hinweggesehen, wenn wir uns in
in einem kleinen Hotel für kleines Geld aufgehalten hätten,
aber bei dem Preis … neeeeee

Das einzige was hier super war, war der Wohnbereich, Sprich die Zimmer
und dass wir den Garten für uns alleine hatten und somit konnten wir lange
unter den Sternen mit anregenden Gesprächen verbringen.

Bild

Bild

Benutzeravatar
NICO
Moderator
Beiträge: 9094
Registriert: Sa 09 Apr, 2005 13:24
Wohnort: Duisburg

Re: Fajum Lake House by Tunisia Green Resort

Beitragvon NICO » Sa 16 Dez, 2023 15:14

Salam

Oh ma ... also mit anderen Worten , schöne Anlage aber nicht zu empfehlen .... :roll:
Das muss man alles im Urlaub nicht haben ....

Gruss Nico
نيكو