* Ägypten-Reiseforum * Ägypten * Isis & Osiris * Aegypten * Ägyptenreiseforum *
www.aegyptenreiseforum.de
und
www.aegypten-reiseforum.de


wird Euch präsentiert von: www.isis-und-osiris.de


* Ägypten-Reiseforum * Isis & Osiris * Aegyptenreiseforum * Foren-Übersicht
- Werbung -
Michael Müller Verlag
Portal
 FAQ  •  Suchen  •  Einstellungen  •  Benutzergruppen  •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Impressum  •  Forumsregeln  •  Links  •  Fotoalbum  •  User-Galerie  •  Ägypten-Reiseforum-Chat  •  Gästebuch  • 
Kalender 

Wichtige Informationen und Hinweise

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Isis
Administration


Alter: 46
Anmeldungsdatum: 07.09.2002
Beiträge: 14472
Wohnort: BW
blank.gif
BeitragVerfasst: Do Sep 15, 2005 21:49  Titel:  Utopia Beach Club/Resort  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

BaileysNo6 hat folgenden Bericht geschrieben:

So, nachdem ich jetzt das dritte Mal im Utopia gelandet bin werd ich mich mal hinsetzen und meinen Bericht und meine Erfahrungen aufschreiben

Dieses Jahr mussten wir leider über Hurghada anreisen, Marsa Alam als Zielflughafen ist bei El Quesir und Umgebung eher zu empfehlen.
Transferzeiten sind wesentlich kürzer, und das "Klima" ist in Marsa Alam/Flughafen viel entspannter und nicht so hektisch.

Wir sind über München mit Zwischenstop in Luxor nach Hurghada geflogen und wurden von dort mit einem Minibus nach El Quesir gefahren. Nachdem unser Fahrer einen ziemlich rasanten Fahrstil drauf hatte, erreichten wir nach knapp 1 1/2 Stunden El Quesir und kurze Zeit später unser Hotel. An der Rezeption gaben wir noch unseren Zimmerwunsch an, der ohne Probleme erfüllt wurde. Aus Erfahrung weiß ich mittlerweile, das die 500 -518 direkt am Strand liegen und alles in der Anlage zentral zu erreichen ist. Um den Transport der Koffer muss man sich nicht kümmern, ein eigens dafür angestellter "Kofferboy" karrt die Koffer durch die weitläufige Anlage zum Zimmer.

Die Zimmer sind einfach, aber der Kategorie entsprechend ausgestattet:
Gemauerte Betten, aber durchaus bequem (Doppelbetten getrennt, aber man findet auch in einem Bett zu zweit Platz ), ein großer Schreibtisch, darauf befindet sich der Fernseher und darunter ein kleiner Kühlschrank den man selbst befüllen kann.
Der Kleiderschrank ist offen und nicht durch eine Tür verschließbar. Einen Safe findet man im Zimmer nicht, aber man kann seine Papiere/Bargeld an der Rezeption im Safe verschließen lassen. Das Bad ist ebenfalls einfach, Waschbecken, Dusche und WC. Klimaanlage ist auch vorhanden, allerdings kann man die Temperatur nicht selbst einstellen.
Bei den Bungalows ist noch eine Terrasse bzw. ein Balkon dabei, den wir aber immer nur zum Handtücher trocknen genützt haben.

Essen&Trinken:
Ich war damit immer zufrieden, sicher gab es einige die gemeckert haben (kein heißes Essen, immer das gleiche etc... ), aber ich bin der Meinung das man in einem fremden Land die Ansprüche einfach etwas runterdrehen muss und nicht den gleichen Standard wie in Deutschland erwarten kann.
Essen wurde in Buffetform angeboten, zum Frühstück gab es immer frische Semmeln, Weißbrot, Blätterteigkuchen, frische warme Crossaints,
Krapfen und weitere "süße Teilchen". Zudem gab es noch ein Angebot an deftigen Speisen (engl. Frühstück) und die Möglichkeit sich Crepes, Omletts und Spiegeleier frisch zubereiten zu lassen. Wurst und Käse wurden auch angeboten, wobei sich hier die Geister über den Genuß scheiden
Naturjoghurt, Marmelade, Honig, Früchte und Müsli standen auch zur Auswahl. An Getränken hatte man die Wahl zwischen Tee und Instant Kaffee, sowie Fruchtsäften aus den typischen Getränkespendern.
Das Mittagessen konnte man wahlweise am Pool oder am Strandlokal zu sich nehmen. Am Pool gab es kleine Pizzas, Pommes und ein Fleischgericht. Im Strandlokal war die Auswahl etwas größer, Nudeln, Reis, Fisch und Fleisch wurden immer angeboten, aber mit wechselnder Zubereitungsart. Zudem gab es eine Salatbar und diverse Dressings.
Nachmittags gab es am Pool nochmal Kaffee,Tee und Gebäck, leider war das immer sehr schnell vergriffen. Aber bei großem Heißhunger konnte man sich im kleinen Supermarkt mit Keksen, Gummibärchen etc eindecken.
Das Abendessen wurde auch in Buffetform angeboten, dabei gab es eine reichliche Auswahl an kalten Vorspeisen/Salaten, z.T. auch einheimische Gerichte. Zwei Suppen standen auch zur Wahl, weiter ging es mit Reis, Nudeln, verschiedenen Gemüse, Rindfleisch/Geflügel und Fisch, jeden Tag mit anderen Zubereitungsarten. An manchen Abend konnte man sich auch Nudeln frisch anbraten lassen oder sich Steaks etc. frisch vom Grill holen.
Zum Schluß gab es immer noch eine leckere Zusammenstellung von Nachspeisen, verschiedene Kuchen, Puddings und frisches Obst.
Einmal in der Woche gab es einen orientalischen Abend, dann gab es ein extra langes Buffet und noch besseres Essen.

Das ich dort ca. drei Kilo zugenommen habe ist für mich selbst ein Beweis, das das Essen gut war

An Getränken hatte man die Wahl zwischen verschiedenen Softdrinks, Bier, Wein und etwas härteren Alkohol. Wasser gab es in Flaschen, diese konnte man sich aufs Zimmer mitnehmen und dort "bunkern". Alles andere wurde nur in Gläsern ausgegeben.
Salah, unser Lieblingsmann an der Bar, hat uns des öfteren einen Irish Coffee gezaubert, obwohl das nicht in den All-In Leistungen enthalten war

Nach dem Abendessen hatte man die Möglichkeit durch die kleinen Shops in der Anlage zu bummeln oder sich auf die Terrasse vorm Hauptgebäude zu setzen um dort eine Shisha zu blubbern und das Animationsprogramm anzuschauen. Die Unterhaltung die dort geboten wurde lag uns nicht so ( Animation auf französische Gäste ausgelegt), und so verbrachten wir einige Abende am Strand gelegenen "Beduinenzelt". Dort konnte man ebenfalls Shisha rauchen, im Hintergrund lief ägyptische Musik, und den Abend gemütlich ausklingen lassen. Zum Teil haben die Jungs eine kleine Showeinlage mit Bauchtanz gemacht, sicher, das ganze war mehr komisch als ursrünglich, aber Spaß hat´s auf jeden Fall gemacht.
Einmal wöchentlich gab es -statt dem üblichen Animationsprogramm -eine orientalische Show mit Bauchtanz und einem Derwish-Tänzer (ich hoffe, ich habs richtig geschrieben).

Strand & Riff

Die meiste Zeit verbrachten wir am Strand oder Unterwasser. Das Riff teilt sich auf in Nord und Südriff und eine kleine "Lagune". Diese liegt direkt am Strand und die Korallen sind dort nicht mehr ganz intakt. Ursache dafür sind leider Touristen die ohne Rücksicht Korallen abbrechen, darauf rum laufen etc.
Dafür entschädigt aber das Aussenriff, intakte Korallenblöcke und Fische satt Delfine,Adlerrochen und Napoleons sind keine Seltenheit.
Ansonsten kann man noch über die Tauchbasis einen Bootsausflug nach Fugani (MangorveBay) buchen, ganzer Tag mit Mittagessen kostet für Schnorchler 15€

Am Strand selbst trifft man tagsüber Ägypter die Auflüge mit Quads, Massagen etc. anbieten.
Die Quadtour kann ich nur empfehlen, am besten mit Achmed aushandeln das man in einer kleinen Gruppe losfährt. Über den Reiseveranstalter haben wir das nie gebucht, zum einen waren die Preise dafür total überzogen und mit 20 Leuten macht das einfach nicht so viel Spaß
Zu der Massage hat sich mein Freund dieses Jahr auch überreden lassen, aber war danach super zufrieden, die Jungs haben goldene Hände.

Das Personal im Hotel - egal welche Position - ist freundlich und hilfsbereit.
Wobei auch hier gilt: So wie ich mich gegenüber anderen verhalte, so kommt es zurück. Wir hatten jeden Tag frische Handtücher, ein blitzblankes Zimmer und immer wieder nette "Handtuchkreationen".

Im Hotel selbst gibt es noch eine Apotheke sowie die Möglichkeit einen Arzt aufzusuchen. Aber für die typischen "Leiden" kann man darauf auch verzichten.

Zur Tauchbasis kann ich leider nicht viel sagen, da ich bis jetzt nur "schnorchle", aber vom HörenSagen soll dort alles prima ablaufen.

El Quesir kann man mit dem Taxi-Service erreichen, wird vom Hotel angeboten und kostet in etwa 10€, Fahrtzeit ca. 10 Minuten. Der Ort ist noch ziemlich ursprünglich, wobei die Touriläden immer mehr werden.

Irgendwie fehlt mir das Talent um einen Hotelbericht zu schreiben, aber ich hoffe das doch einiges an Infos rüberkommt.
Für genauere Infos einfach per pn fragen


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=8520&highlight=

_________________
Image
webmaster & admin of
www.isis-und-osiris.de
www.aegyptenreiseforum.de

Krebs Geschlecht:Weiblich Hund OfflinePersönliche Galerie von IsisBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Isis
Administration


Alter: 46
Anmeldungsdatum: 07.09.2002
Beiträge: 14472
Wohnort: BW
blank.gif
BeitragVerfasst: Mi Apr 02, 2008 17:52  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

redsea1 hat folgenden Bericht geschrieben:


desweiteren für alle die sich für´s pensee oder utopia interresieren:
hir mal ein link war selber da:
http://www.wolfganghelwig.de/el_quseir_ii.htm

also videos karten und beschreibung

PS. ich hoffe ich konnte helfen und grüsse alle ägypten fans
gruss
guido



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=20152&highlight=

_________________
Image
webmaster & admin of
www.isis-und-osiris.de
www.aegyptenreiseforum.de

Krebs Geschlecht:Weiblich Hund OfflinePersönliche Galerie von IsisBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Isis
Administration


Alter: 46
Anmeldungsdatum: 07.09.2002
Beiträge: 14472
Wohnort: BW
blank.gif
BeitragVerfasst: So Nov 21, 2010 19:52  Titel:  (Kein Titel)  Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Rita hat folgenden Bericht geschrieben:



Utopia Beach vom 23.09. - 14. 10. 2010


Auf Grund der immer schlechter werdenden Bewertungen für dieses Hotel sind wir mit \" mulmigem Gefühl \" in den Urlaub gestartet.
Nach 2,5h Fahrt im klimatisierten Bus von Hurghada nach el Quseir kamen wir im Hotel an, Check in war schnell erledigt und ein Zimmerboy begleitete uns zum Zimmer um zu sehen ob dieses zu unserer Zufriedenheit ist.
Das Zimmer hatte ca. 35 qm, im Bad gab es eine tiefer eingelassene Badewanne mit Duschmöglichkeit, die Einzelbetten wurden ruck - zuck zusammen geschoben und die Minibar wurde täglich mit 4 Stück 0,5l Wasserflaschen aufgefüllt. In der 1. Woche war das Hotel nur zu ca. 60% ausgelastet, alles ging gemütlich zu. Beim einchecken bekam man eine Liste auf der die AI - Leistungen aufgeführt waren und wo diese zu erhalten sind. Kleiner Minuspunkt: Getränke gab es zu verschiedenen Zeiten nur an bestimmte Orten: z.B. Ab 10 Uhr erst nur Getränke an der Poolbar, zum Mittag Getränke an Pool- und Strandbar bis 17 Uhr, danach nur Getränke auf der Animations-Terrasse oder ganztägig in der Lobby , die aber nicht mit Gläsern verlassen werden durfte. Getränke wurden generell ausgeschenkt, in den Spendern nur Wasser oder zum Frühstück im Hauptrestaurant Saft. Mit Beginn der Ferienzeit lag die Auslastung dann lt. Rezeption bei 85%, da wurden die Kritikpunkte der anderen Bewertungen sichtbar. Es fehlte zu den Stoßzeiten an sauberem Geschirr, Gläsern oder Bechern + freien Tischen und anstehen wurde zur tägl. Gewohnheit. Am Strand musste man zwangsläufig Liegen + Schirm reservieren, da auch diese zu wenig waren. Das Essen war abwechslungsreich, schmackhaft und zum nachwürzen und selber marinieren stand immer alles bereit. Es gab frisches Brot (manchmal noch warm), zum Mittag entweder am Strandrestaurant ein kleines Buffet inkl. frisch gebackenem Fladenbrot oder an den Pools Hamburger oder Pizza. Zum Abendbrot konnte man im Hauptrestaurant oder davor auf der Terrasse essen. Am Pool war auch extra nochmal ein kleines Warm - Buffet aufgebaut, aber die anderen Sachen wie Salate , frisch Gebratenes oder Brot mußte man dann doch noch im Hauptrestaurant holen. Getränke zum Essen waren im Restaurant oder am Pool zu holen. Wir hatten keine Magenprobleme und das lecker Dessertbuffet war natürlich ein \" Muß \". Frisches Obst war etwas wenig im Angebot. Ein weiterer Kritikpunkt der Bewertungen: Das \" schmuddelige Geschirr\", dieses wurde im Strandrestaurant ausgetauscht und durch Neues Hartplastikgeschirr wie Teller, Becher, Tassen + Bierkrüge ersetzt. Das Personal hatte immer frische T- Shirts oder weiße Hemden an, Tischdecken waren mal so und mal so.
Unser Zimmer im Haupthaus wurde tägl. ordentlich gereinigt, Bettwäsche und Handtücher gewechselt, aber die Türen waren im Rahmen sehr löchrig verputzt (manche konnten durchschauen) und hielten nur durch derbes ranknallen oder zuriegeln zu. Anders soll es teilweise in den preiswerteren Bungalows gewesen sein, alles heruntergekommen, schimmelig, teilw. Strom- mäßig gefährlich und häufig kein Wasser aus den Leitungen. Wurde uns aber nur von anderen Urlaubern so erzählt.
Die Animation haben wir nicht gebraucht, um uns eine Meinung zu bilden haben wir die Abendshows in der 1. Woche mal angesehen. Danach haben wir für uns beschlossen, das diese lieblos, langweilig und nicht sehenswert sind. Aber da sind ja auch die Geschmäcker verschieden.
Die gesamte Anlage ist sehr weitläufig und mit einem professionellen Gärtner könnte man diese wunderschön gestalten. Z.B. wurde bei ca. 33° in der Mittagssonne mit Brauchwasser gewässert- am nächsten Tag war der Rasen wieder genauso verbrannt wie davor. Oder zur Zeit der Abendshows damit man auch den Geruch noch gratis dazu bekam.
Toiletten wurden immer im ganzen Areal sauber gehalten und bei Windstille wurde gegen Ungeziefer gesprüht.
Der Hauptgrund unseres Besuches im Utopia neben der Erholung war das Hausriff.
Dieses ist noch sehr gut erhalten und besteht aus einem Hausriff welches bis an den Strand geht und am Außenriffbereich unberührt ist. Bei Ebbe konnte man schon in \" Hüfthöhe \" vom Baby - Blaupunktrochen bis zum Picasso- Drückerfisch alles sehen. Am Außenriff gab u.a. Muränen, Baracudas, Riesenkugelfische, Schildkröten und vieles mehr zu bewundern. Wir haben einen Tagesausflug für 22 € inkl. Mittagessen mit dem Boot bei der Tauchschule gebucht, welche sich mit auf dem Gelände des Utopias befindet. Wegen „ stürmischer See „ wurde das Tagesziel kurzerhand geändert - eigentlich kein Problem - , aber dieses wurde uns erst mitgeteilt als man bezahlt und schon auf dem Boot war! Urlauber die nun vielleicht speziell zu dem vorher geplanten Ziel wollten, weil sie bei dem anderen schon waren hätten eventuell leichte Unannehmlichkeiten gehabt um wieder alles rückgängig zu machen. Zumal man sich ja schon ca. 45 min vor Abfahrt an der Basis getroffen hatte und genug Zeit für Infos gewesen wäre. Auf Grund des Wetters machten wir nur an einem Riff fest, wo Taucher und Schnorchler in Begleitung der Guides ins Wasser konnten. Gegen 12 Uhr gab es Mittag und dann hatte die Crew bis 14 Uhr Mittagsruhe! So etwas haben wir woanders nie erlebt! Auch gab es keine großartigen Infos zu der angefahrenen Stelle (nur eine Fotoerklärung wo lang geschnorchelt wird) oder zur Gegend allgemein. Als die Kinder an Bord dann angefangen haben vor langer Weile von Deck ins Meer zu springen wurde die Mittagsruhe beendet und es ging nochmal ins Wasser. Ein Video wurde gedreht, welches man für rund 25 € dann kaufen konnte. Gegen 16 Uhr war man wieder zurück am Strand und der Ausflug beendet. Ansonsten war die Tauchschule sehr gut besucht. Es gab ein reges rein und raus am Strand von 2er - 10er Gruppen von Tauchern über den ganzen Tag verteilt. Ansonsten fuhren diese früh mit dem Boot mit raus. Uns hat eine Taucherin erzählt das man den Walhai und auch Delphine gesehen hat und 2 Taucher die mit einem anderen Anbieter unterwegs waren, auch eine Seekuh begleitet haben.
In der Anlage gibt es einen Pool mit Rutschen, einen großen mit Wasserspielen und einen kleineren Pool. Alle waren sauber aber wir haben mehrmals gesehen das die Poolbeleuchtung ( teilw. sogar noch angeschalten ) lose in den Becken herum schwamm.
Da wir ja im Haupthaus untergebracht waren mußten wir 1x quer durch die Anlage zum Strand. War aber nicht schlimm und das wussten wir vorher. Der Strand ist feinkörnig, wird aber zum Ufer hin steinig und ist mit abgestorbenen Korallen + Muscheln überzogen. Also unbedingt Badeschuhe mitnehmen! Ins Meer kann man links und rechts vom Strand , in der Mitte vom Ufer hin ca. 50m , wird versucht mittels einer dünnen Schnur das Riffdach vor Tramplern zu schützen. Da aber diese bei Flut regelmäßig weggespült wird und niemand vom Strandpersonal es für nötig erachtet das zu reparieren , ist der erste Teil des Riffdaches leider schon abgestorben.
Ansonsten gab es im Hotel oder der Anlage kein richtiges gemütliches Ambiente, welches man sich vielleicht im Urlaub wünscht. Unbequeme Stühle, keine Kerzen auf den Tischen, kaum ansprechende Dekoration des Buffets, die Shisha- Ecke zwar mit schöner Aussicht, aber die Sitzbänke alle verschlissen und schmuddelig und von Themenabenden bei den Mahlzeiten keine Spur. Alles nur Kleinigkeiten, aber das war mit der Grund für die Aussage : 4* sind nicht gleich 4*!

Unser Fazit:
Wir hatten einen schönen und erholsamen 3-wöchigen Urlaub bei dem das Preis-Leistungsverhältniss stimmte ( Frühbucherschnäppchen )!

Wer vorrangig ein schönes und farbenfrohes Schnorchel- und Tauchgebiet sucht und mit einem eher 3,5* Hotel den Urlaub genießen kann, der ist im Utopia Beach sehr gut untergebracht. Wir hoffen das die neue, noch junge Hotelchefin Ihr angedachtes Ökologisches Konzept weiterhin verfolgt und sich bald auch dem Schutz des Hausriffes so engagiert widmet, so dass das Utopia Beach bei Tauchern und Schnorchlern ein beliebter Anlaufpunkt bleibt.

Rita


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=28250

_________________
Image
webmaster & admin of
www.isis-und-osiris.de
www.aegyptenreiseforum.de

Krebs Geschlecht:Weiblich Hund OfflinePersönliche Galerie von IsisBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen


Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Forensicherheit
Powered by phpBB2 Plus, Artikelverzeichnis and Monrose based on phpBB © 2001/6 phpBB Group :: FI Theme :: Mods und Credits

[ Zeit: 0.6494s ][ Queries: 20 (0.1024s) ][ GZIP Ein - Debug Ein ]
Werbung:
Michael Müller Verlag
Werbung:
Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...


www.aegyptenreiseforum.de und www.aegypten-reiseforum.de

wird Euch präsentiert von:

www.isis-und-osiris.de