* Ägypten-Reiseforum * Isis & Osiris * Aegyptenreiseforum *

Anbieter - SimSim-Reisen = Luxor-Kairo-Dolphin House usw.

Isis - Mi Mai 12, 2004 11:17
Titel: SimSim-Reisen = Luxor-Kairo-Dolphin House usw.
seth hat folgenden Bericht geschrieben:

erstemal ... ich bin back aus hurghada ...

dahin gings auf ausdrücklichen wunsch meiner gemahlin ... weil sie ... wie scheinbar für frauen üblich ... auf blauweißgestreiften badetüchern in strandnähe liegen wollte ...
was tut man(n) nicht alles um ins land seiner träume zu gelangen ...

von anfang an stand fest ... das hurghada nur ausgangspunkt meiner geplanten aktivitäten sein sollte ...
deswegen hab ich vor der reise mit simsim ... welcher hier im forum ja mal gepostet hat und ich so auf ihn aufmerksam wurde ... kontakt aufgenommen ...

am tag nach der ankunft also gings zum telefon ... nummer gewählt ... und siehe da ... er war am telefon ...
samir ... so heißt er mit bürgerlichen namen ... schlug mir vor ... das er mich und mein holdes weib abholen würde und wir uns in nem kaffee in hurghada über meine pläne unterhalten würden ... kurz und gut ... ich sagte auf gehts ...
gesagt getan ... samir holte uns ab und wir fuhren nach hurghada ... haben es uns dann bei "anna" einem kleinen café einer deutschen gemütlich gemacht und alles besprochen ...
samir ist deutsch-ägypter ...spricht perfekt deutsch und fast perfekt arabisch ... weswegen es wohl keine verständigungsprobleme gab ...

ich buchte für mich und meine frau für dienstag einen ausflug nach kairo ... und einen ausflug nach luxor (irgendwie ziehts mich immer wieder magisch dorthin ) ...
beim kairo-ausflug waren wir insgesamt 6 personen zzgl. fahrer und reiseführer ... beim ausflug nach luxor waren wir nur zu zweit ...
ich muß sagen ... beide ausflüge waren klasse ...
man hat freie auswahl was man ansehen möchte ... ja wirklich ... kein zwang ... keine zeitbegrenzung ... naja wenns dunkel ist hörts trotzdem mit dem besichtigen auf ...
ich hab mir wiedermal das tal der täler ausgewählt ... diesmal waren tutmoses III. , sethos II. und sethnacht dran ... leider war das grab von sethos I. nicht zu besichtigen ... und leider durfte ich nicht fotographieren ... obwohl unser reiseführer khaled aus theben west stammt (maximal 1000 meter von den memnonkolossen entfernt wohnt seine familie) und er im tal fast jeden kannte ... hat mich eines abgeschreckt ... ein grabwächter hat nen engländer rigeros aus dem grab geworfen weil er knipsen wollte ... das sollte mir nicht passieren ...deswegen blieb die kamera diesmal in der tasche ...
nach dem tal gings nach medinet habu ... da waren wir ganz allein drin ... danach gabs essen bei khaleds familie ... (war lecker ... aber für nen mitteleuropäer bei diesen temperaturen viel zu reichlich ) ...
nach dem essen und dem obligatorischen tee gings per boot (wieder nur wir allein) über den nil nach luxor zum karnak-tempel ... dort gingen wir den touristenmassen wieder komplett aus dem weg ... das ist der vorteil eines privatführers ...
er führte uns auch in einen teil des tempels wo man mit reisegruppe wohl nie hinkommt ... zum tempel von chons ... ganz hinten auf der rechtwinklig abzweigenden pylonenachse ... auch dort waren wir ganz allein ... was gut fürs fotographieren is ...
danach gings noch kurz auf nen schicken kleinen basar weil ich noch unbedingt malventee brauchte ...
der kairo-ausflug war ebenso genial ... leider is die fahrzeit nicht das gelbe vom ei ... dauert satte 6,5 stunden ... weils ja immer im konvoi vonstatten geht ...
in kairo angekommen gings zu nem kamelverleiher ... rauf aufs kamel und gizeh von hinten durch die wüste erobert ... ist schon ein erhabenes gefühl sich den pyramiden direkt aus der wüste zu nähern ... das panorama ist unvergleichlich ... dann fix abgesattelt ... schnell zur pyramide von cheops ... grade noch so karten ergattert und rein in den kollosalen bau ... drin wars extrem eng ... mehr als nur heiß und von touristen verstopft ... aber man war mal drin ... dann gings weiter zu 2 gräbern von baumeistern ... die beim pyramidenbau beschäftigt waren ... ebenfalls sehr interessant ... wenn auch anstrengend ... weil teilweise ebenso eng wie in der pyramide ...
danach haben wir einsam ... weil die touristen fast alle weg waren ... der sphinx auf die nichtvorhandene nase geschaut ...
dann folgte ... wie sollts anders sein ... das essen ... in nem ziemlich guten touristenrestaurant ...
nun gings auf zum museum ... dabei haben wir live und am eigenen leib das verkehrschaos von kairo erleben dürfen ... das ist allein schon ein erlebnis für sich ... alles hupt und diskutiert und trotzdem kommt jeder ans ziel ...
im museum gings erst zu tut´s schatz ... dann eine runde durchs museum ... leider sind nicht alle bilder was geworden ... weils draußen schon dämmrig war und man ja drinnen nicht mit blitz knipsen darf und die beleuchtungs des museums an manchen stellen ein wenig dürftig ist ...

auch die preise sind bei simsim human ... dafür das nur meine holdes weib und ich nach luxor fuhren fand ich die 70 euro mehr als angemessen ... im vergleich ... vom hotel organisiert mit 40 oder mehr leuten durch die heilgtümer getrieben zu werden werden kostet auch satte 56 euronen ...
kairo selber war mit 50 euro sogar 6 euro billiger als das hotelangebot ...

ich hoff das ich ein wenig auf die vorzüge von privat organisierten reiseführern hinweisen konnte ...
hier nochmal der link zu SimSim
-->> http://www.simsim-reisen.de/

grüßle[/url]
_________________
frage die um rat ... die mehr wissen als du

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
seth`s reisebericht luxor - kairo mit simsim
Isis - So Mai 16, 2004 23:54
Titel:
der zonk hat folgenden Bericht geschrieben:

also wir waren im januar in ägypten und haben zwei ausflüge bei simsim-reisen gebucht und es war einfach nur geil...
d.h. wir mußten nicht sofort bezahlen (wie es eigentlich üblich ist).
auf dem boot auf dem wir waren sind wir zu dreizehnt gewesen und nicht wie andere gruppen 25-30 leute.(essen +service+schnorchel top!!!)
er war immer pünktlich. jeder wunsch wurde uns erfüllt.
wir haben mehrer stadtrundfahrten mit simsim gemacht. (bei tag und bei nacht)
simsim könnte uns geld wechseln zu einem sehr guten kurs.
er hat uns land und leute näher gebracht.
also im großen und ganzen eine runde sache.

wenn ich wieder nach ägypten fahre was meinst du wenn ich als erstes anrufe



mfg der zonk


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
super urlaub mit simsim
Isis - So Mai 16, 2004 23:58
Titel:
Rüdiger Becker hat folgenden Bericht geschrieben:


Wir waren zwischen Weihnachten und Sylvester in Hurghada und haben durch Samir auf liebevolle und vorallem freundschaftliche weise die Gastfreundschaft der Ägypter kennengelernt.
1.Alles was wir wollten wurde uns erfüllt.

2.Alles war perfekt von A-Z.

3.Bei den Reiseveranstalltern in den Hotels wird in voraus bezahlt,bei Samir haben wir teilweise erst 3 Tage später gezahlt und zwischen durch noch andere Touren gemacht,das ist auch nicht üblich.Wir hatten zu diesem Zeitpunkt eine Rechnung von 270 Euro offen,4 Personen nach Luxor.

4.Eine kostenlose Rundfahrt durch Hurghada,wo bekommt Ihr die.

5.Meine Söhne sind 12 und 15 Jahre und Basketball verrückt und vergnügt sich in seiner Freizeit mit meinen Söhnen,wo gibt es das.

6.USW USW.....

Ich kann nur allen Raten bei Samir die Touren zu buchen,mann kann nur gewinnen,denn alles was Ihr wollt wird erfüllt in einer liebevollen Weise.


Dein Freund Rüdiger

ruediger.becker@web.de
Isis - Fr Mai 21, 2004 14:29
Titel:
Cleo hat folgenden Bericht geschrieben:


Hallöchen,

wir sind am Sonntag von unserem ersten Ägypten-Urlaub zurückgekommen, deswegen kann ich meine Erfahrungen mit SimSim-Reisen jetzt selbst posten.

Ich hatte schon von Deutschland aus telefonisch Kontakt mit Samir aufgenommen, da wir nur eine Woche vor Ort waren und deswegen keine Spielräume um die Termine groß zu verschieben.

Wir haben an unserem Ankunftstag einen Treffpunkt in unserem Hotel vereinbart. Pünktlich zur vereinbarten Zeit, ist er dann auch gekommen. Wir sind mit seinem Auto dann nach Downtown in El Gouna gefahren und haben uns echt nett unterhalten und noch was getrunken .

Samir hat uns dann erklärt, wie das alles so ablaufen soll und das er uns später per Telefon nähere Info´s zu den genauen Zeiten gibt.

Er hat dann pünktlich zur vereinbarten Zeit angerufen und uns alle Einzelheiten für den ersten Ausflug nach Kairo mitgeteilt.

Zur vereinbarten Zeit ( morgens um 3.30 Uhr ) haben wir dann vor unserem Hotel auf den beschriebenen Minibus gewartet. Der kam dann ungefähr 15 min. zu spät, ich hatte da schon meine Bedenken, was wir machen, wenn er nicht kommt. Der Reiseleiter Halif hat sich umgehend für die Verspätung entschuldigt und uns begrüßt.

Dann ging es weiter zum Treffpunkt des Konvoi´s. Da wurde es uns dann schon etwas mulmig. Halif begann plötzlich alle Vorhänge im Bus zuzuziehen (wir sahen uns schon verschleppt und ausgeraubt irgendwo in der Wüste wieder) um uns am Checkpoint vorbeizuschleusen. Später waren wir auch der Meinung, dass es besser war ohne Konvoi nach Kairo zu fahren, wir hätten dann nämlich ca. 1 1/2 bis 2 Std. länger gebraucht.

Die Fahrtzeit betrug ca. 6 Std. und war ziemlich öde und heiß, da der Bus nämlich nicht, wie eigentlich angekündigt, über eine funktionierende Klimaanlage verfügte. Ich würde jedem raten, während der Fahrt nicht so viel zu trinken (besonders die Frauen unter euch), die Toiletten die sich in den Raststätten befinden sind nämlich nicht zu empfehlen. Wenn man sich dann doch wagt, sollte man auf jeden Fall genügend Baschisch dabeihaben!

Während der Fahrt mussten wir Halif überzeugen, dass wir keinesfalls an der von Ihm angepriesenen Parfumfabrik und an dem Bazar interessiert sind und dafür lieber (ganz individuell) länger im Museum bleiben würden.

In Kairo angekommen ging es dann gleich zum Museum. Während Halif´s Beschreibungen im Museum hat er dann gleich noch die Gelegenheit ergriffen uns Schmuck anzupreisen, den er uns super günstig besorgen könnte.

Er hat uns ziemlich herumgehetzt was ich nicht so toll fand. Wir hatten (nachdem mein Freund ihm eindringlich erklärt hat, dass ich fast ausschließlich wegen des Museums nach Ägypten gereist wäre) dann gerade mal 1 Std und 40 Minuten insgesamt Zeit, wobei wir selbst um uns die komplette Tut-Sammlung (die Halif fast komplett ausgelassen hat) und den Mumiensaal dann gerade mal 40 Minuten Zeit.

So viel zur individuellen Gestaltung!

Im Schweinsgalopp hab ich dann noch für meine Mutter die gewünschten Souvenirs aus dem Museumsshop gekauft um dann vor den Toren des Museums noch 20 Minuten auf den Busfahrer zu warten

An den Pyramiden angekommen war es dann ähnlich, an der Cheops Pyramide (Halif hat sich keineswegs dafür interessiert, dass wir gerne da reingegangen wären) hatten wir dann genau 27 min. Danach ging es zu einem Aussichtspunkt und in die kleinste Pyramide durften wir dann doch noch rein (natürlich hat das extra gekostet) und wir haben darin geschwitzt wie in einer Sauna, um dann nach 5 min. gebückten laufens, ganz unten eine Vertiefung im Stein zu betrachten. Hat sich nicht wirklich gelohnt aber Hauptsache mal in einer Pyramide gewesen.

Weiter zur Spinx, wo er uns als besonderes Highlight den Besuch des Balsamierungstempels versprochen hatte, der plötzlich als wir davor standen, schon 3 Jahre!!!!! verschlossen war, was er uns selber ohne irgendwo nachzufragen erzählt hat. Voll die Verarsche!!

Danach ging es zum Essen an den Fuss der Spinx mit echt schönem Panoramablick. Das Essen in Buffetform war inklusive und echt o.k.
Getränke muss man natürlich selbst zahlen.

Nach dem Essen, es war dann ca. 18 Uhr waren wir dann so fertig, dass wir nur noch ins Hotel wollten.

In Kairo haben wir dann noch einen Austauschfahrer aufgenommen, der unseren dann später abgelöst hat. Nach weiteren 6 Std. waren wir dann nochmal glücklich im Hotel in El Gouna gelandet.

Samir und seine Freundin haben uns dann am Hotel erwartet um die Bezahlung entgegenzunehmen. Samir war über unsere Berichte sichtlich geschockt, gerade auch über die Tatsache, dass wir ohne Klimaanlage unterwegs waren und so wenig Zeit im Museum hatten.

Er hat uns dann erzählt, dass es ein anderer Bus war, weil der eigentliche am Tag zuvor aus dem Verkehr gezogen worden wäre ?!

Wir haben ihm dann gesagt, dass wir es uns noch überlegen ob wir den Luxor Ausflug mit Ihm machen. Er wollte sich dann eigentlich nochmal melden, was aber nicht geschehen ist. Kann natürlich auch sein, dass er uns nicht erreicht hat.

Unseren Luxor Ausflug, haben wir dann mit der Tui gemacht, und waren echt zufrieden. Der Bus hatte eine Klimaanlage und es waren supergünstige kalte Getränke mit an Board, was bei 45-48 C Außentemperatur auch wirklich notwendig war. Mir kam der Reiseführer auch etwas kompetenter vor als Halif, ist allerdings schwer zu beurteilen.

Alles in allem, waren wir zwar froh, dass wir nur zu zweit in Kairo waren, von der Individualität war ich etwas enttäuscht zumal wir pro Person 75 EUR für diesen Ausflug gezahlt haben.

Vielleicht war es wirklich ein Ausrutscher, wie Samir es uns später gesagt hat, aber dies soll halt ein Reisebericht sein und deswegen, kann man die Tatsachen nicht unter den Tisch kehren.

Bei Fragen stehe ich jedem gern zur Verfügung.

In diesem Sinne, frohes Reisen.

LG Cleo


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
Reisebericht: mit SimSim nach Kairo
Isis - So Mai 23, 2004 19:58
Titel:
SimSim hat folgenden Bericht geschrieben:


Guten Morgen, Guten Tag & Guten Abend

Ich hoffe Euch geht es allen sehr sehr gut. Mir geht es bestens und das Wetter ist wunderschoen!

Zu dem Bericht von Cleo ...

... ich habe Cleo persoenlich wieder in El Gouna nach ihrem Kairo Ausflug empfangen. Mir wurden dann auch direkt die "leider" negativen Vorfaelle berichtet, in Gegenwart dem Reisefuehrer Khalif.

Ich bin mir bewusst das einige Unangenehmheiten vorgefallen sind, und bin mir meiner Schuld bewusst.

Dem Reisefuehrer Khalif wurden seine Fehler mitgeteilt, aber er erklaerte mir das Gegenteil. Das Verhalten der Fuehrung die Khalif an diesem Tag vorgefuehrt hat, wird niemals mehr passieren. Man lernt aus Fehlern!

... die Busfahrer, bzw. auch der Bus war nicht DER Bus mit dem das SimSim Team zusammen arbeitet, da mich der Fahrer am Tag vorher angerufen hat, und erklaert hat ... das er leider nicht an dem Kairo Ausflug teilnehmen kann, da ihm etwas sehr "Wichtiges" dazwischen kam. Der Busfahrer ist immer STETS puenktlich und sehr nett.

Ich entschuldige mich fuer diesen Ausrutscher, der normalerweise nicht passieren duerfte!

Bezueglich des Anrufes, das ich taetigen sollte ... um den Ausflug nach Luxor zu organisieren ... ich habe vielmals versucht Cleo und ihren Freund auf ihren Zimmer anzurufen, doch leider war NIE jemanden zu erreichen.

Ich wuensche Euch allen noch einen wunderschoenen Tag, und sende Euch liebe Gruesse aus Hurghada.

Jetzt sind 3 Gaeste in Luxor ... ich habe sie gerade angerufen, und sie sind SEHR zufrieden mit dem Luxor Ausflug und der Fuehrung

Euer Gastgeber,

SimSim

P.s.: Diesmal ist aber ein anderer Reisefuehrer mit dabei!

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
SimSim ... aus Hurghada!
Uli - Mo Mai 24, 2004 08:34
Titel: Ein liebenswerter Gastgeber und Reiseführer
Andreas und Heike haben folgenden Bericht geschrieben:


Hallo viele Grüße an dieser Stelle an alle Ägyptenfreunde und solche, die es vielleicht noch werden,
erstmals im Oktober letzten Jahres haben wir Simsim "vor Ort" in Hurghada kennen- und schätzengelernt. Neben einer Stadtrundfahrt durch Hurghada haben wir auch eine Schnorcheltour über ihn gebucht. Die Stadtrundfahrt hat dafür gesorgt, dass unsere älteste Tochter (14 Jahre) nach der "Anmache" bei früheren Ausflügen in Ägypten und Tunesien ihre Angst, die Anlage zu verlassen, verloren hat. "Mit Simsim würde ich jederzeit wieder nach Hurghada fahren", so der Kommentar unserer Tochter nach der Fahrt. Die Wasserpfeife, die uns Simsim empfohlen hat, ist im übrigen noch voll funktionsfähig und erinnert an dem ein oder anderen Abend an die -wenn auch kurze- Zeit (1 Woche) im Herbst letzten Jahres. In diesem Sommer sind wir mit zwei Familien im übrigen erneut in Hurghada (Lillyland-Beach). Und bereits jetzt steht für uns fest: Ausflugstouren werden wir nicht über die Reiseleitung sondern über Simsim buchen. Geplant ist neben diversen Schnorchelausflügen auch evtl. eine Fahrt nach Luxor. Der Kontakt zu Simsim besteht im übrigen dank Mail immer noch.
Wir haben Simsim als vertrauensvollen Gastgeber kennengelernt, mit dem wir gerne mehr über Land und Leute in dem faszinierenden Land erleben möchten. Ab dem 29. Juli besteht zumindestens für zwei Wochen für uns Gelegneheit dazu.
Wir freuen uns schon darauf.
Heike und Andreas & Anna-Lena, Marvin und Leon


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=1508&start=15

Isis - Mo Jun 14, 2004 12:50
Titel:
Torsten hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo miteinander.
2002 und 2003 haben wir Ausflüge (Luxor, 2 Tage Kairo, diverse Tauchausflüge) über SimSim gebucht. Als Reiseführer hatten wir Khaled und ich kann hier nur meine Empfehlung für ihn aussprechen. Ja auch wir waren in einer Basaltfabrik und haben dort etwas gekauft. Wir wollten eh Andenken haben und darum war das auch nicht tragisch. Hätten wir dazu nein gesagt, wären wir auch bestimmt dran vorbeigefahren.
In Luxor waren wir meist alleine in den Gräbern, weil Khaled uns direkt in die weiter entfernten Gräber geführt hat. Die normalen Touristen fangen halt vorne an. Nach den Sehenswürdigkeiten, die er uns übrigens prima erklärte, hat Ägyptologie studiert, lud er uns bei seiner Familie zum Essen ein. In einem eigens dafür eingerichteten Gästezimmer haben wir dann vorzüglich gespeist. Original mit den Fingern und Fladenbrot gab es Salate, Huhn und gefüllte Taube. Das Essen brauchte sich nicht hinter der Hotelküche verstecken. Nur ein kleiner Hinweis. Es war Khaleds Haus. Also kein Restaurant erwarten. Hierbei handelte es sich um ein typisches Lehmhaus und gekocht wurde auf dem Boden. Wer bedenken haben sollte, hatten wir auch, aber die waren unbegründet. Keine Verdauungsprobleme oder Nebenwirkungen.
Bei den 2 Tagen Kairo sind wir auch in einem Convoy gefahren. Da würde ich mich auch nicht auf Experimente einlassen. Nicht wegen Anschläge, sondern wenn man von der dortigen Polizei erwischt wird. Weiß halt nicht wie die reagieren, obwohl wir schon nette Erlebnisse mit denen hatten.
Ein Sonderwunsch bei uns war, dass wir zu den Pyramiden reiten wollten. Kein Problem, wurde erfüllt. Auch eine Änderung der Besichtigungsreihenfolge war drin. Wir sind natürlich auch in die Pyramiden und haben uns die Grabkammer angesehen. Wie ein Vorredner schon treffend berichtete, es war ein leerer Raum. Als Besonderheit muss man halt sehen, dass dieser aus Rosengranit bestand und die Steine superglatt und passgenau behauen waren. Aber das ist halt Ansichtssache.
Wir hatten auch die Bekanntschaft mit einer Frau gemacht die bei einem Jahrtausende alten Tempel mit original vorhandener Wandbilder meinte "hier ist ja nichts".
Im Museum hätten wir uns auch locker mehrere Stunden aufhalten können und immer noch was neues gefunden, aber irgendwann war die Zeit halt rum. Man wollte ja noch was anderes sehen, wobei ich dort jegliches Zeitgefühlt verloren hatte.
Auf unseren Fahrer mussten wir nach dem Museumsbesuch auch etwas warten, was aber wohl an der Parkplatzsituation lag und er einen weiteren Weg hatte.
Eine kleine Autopanne hatten wir auch, die aber mit einem Cafebesuch und einen Bummel durch die Straßen gut überbrückt wurde.

Für die Taucher unter uns kann ich den Ausflug nach Sharm el Naga empfehlen. Ist ein Strandtauchgang bei dem man zwischen einen Korallencanyon auf ca. 23 Meter taucht und dann an der Riffkante (links bis zur Wasseroberfläche, rechts 300 Meter abwärts) wieder zurück. Zwischendurch einen Snack an der dortigen Bar, einen Mittagsschlaf und weiter gehts. Tauchstation ist direkt vor Ort.
Auch beim Tauchen mit Khaled (Divemaster wenn ich mich noch recht erinnere) war eine sehr kurzfristige Umbuchung möglich.
Wir standen schon auf dem Boot, als meine Frau bereits im Hafen ganz grün wurde:-) Kurze Unterhaltung mit Khaled und wir hatten 10 min später den Bus wieder da und sind woanders hin.
Falls ich nochmal nach Ägypten komme, was bestimmt der Fall ist, dann sieht er mich wieder.


In diesem Sinne
Happy Diving


Torsten

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=1508&start=15
Isis - Mo Jun 28, 2004 12:52
Titel:
Jürgen21 hat folgenden Bericht geschrieben:

Hi!

Bin gerade aus Ägypten zurückgekommen!
Ich kann Sim Sim nur weiterempfehlen! Wir haben 2 Ausflüge über ihn gebucht, er hat uns vom Hotel abgeholt und es war auch deutlich billiger als z.B. wenn man über Gulet bucht. Die Quadtour mit Kamelreiten ist auf jeden Fall ein Erlebnis und zu empfehlen aber auch die wunderschöne Unterwasserwelt beim Schnorcheln zu erkunden(Mahmya-Insel)

Schönen Urlaub! Ciao! Jürgen

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357
Isis - Do Jul 01, 2004 23:08
Titel:
Norbert hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo allerseits,

auch ich hab mit SimSim einen Ausflug und eine Stadtrundfahrt
gemacht.
Wir waren sehr zufrieden. Er ist ein sehr netter, lockerer Typ und
absolut zuverlässig!
Er war bei beiden Treffen überpünktlich und auch bei den Telefonaten stets erreichbar und hat immer zur ausgemachten Zeit auf dem Hotel-
zimmer angerufen.
Wir haben einen sehr netten Abend mit Ihm in Hurghada verbracht.
Also wir können Ihn nur wärmstens weiterempfehlen.

Gruß Norbert u. Familie

PS: @SimSim: Die Bilder kommen die nächsten Tage...
Lieben Gruss nach HRG....

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357
Isis - Mi Jul 14, 2004 17:05
Titel:
Hannelore hat folgenden Bericht geschrieben:

Wir waren vom 7. - 21.6.04 in Hurghada und haben unsere Ausflüge bei Sim Sim gebucht. Ein ganz dickes Lob Grins Grins
Wir können Sim Sim sehr empfehlen!!!!!! Eine Superbetreuung, ganz individuelle Ausflüge!!!! Einfach hervorragend organisiert. Preiswert und Spitzenklasse. Harald und Hannelore + Natalie Cool Cool

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=17073#17073


Dirk hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo!!

An dieser Stelle auch von uns ein dickes Lob an SimSim.
Haben mit ihm ein Quad Tour und Luxor gebucht.
Klasse Betreuung.
Den Luxor Ausflug so gestaltet wie wir es wollten.
Super organisiert ind ein super Netter Samir!!!!!

Gruß Dirk und Diana

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=17073#17073
Uli - Do Jul 15, 2004 10:55
Titel:
Carina hat folgenden Bericht geschrieben:

Ausflug zum Dolphin House

Wie ich Samir versprochen habe, will ich heute auch mal meine Erfahrungen mit seinen Ausflügen kund tun.

Da ich letztes Jahr das 13. Mal in Ägypten war und noch niemals einen Delphin gesehen habe, war ich von SimSim´s Ausflug zum Dolphin House natürlich sehr angetan.
Nach einem Treffen, wo alle Details geklärt wurden, konnte am nächsten Tag der Ausflug beginnen.
Pünktlich zum ausgemachten Zeitpunkt kam Samir zu unserem Hotel und holte uns ab. Zusammen mit ihm fuhren wir dann zu dem Hafen, wo unser Schiff zum Dolphin House ablegen sollte.
Dort angekommen bestiegen wir das Schiff. Wir hatten Glück und konnten gute Plätze auf dem Schiff ergattern. Nachdem jeder eine Taucherbrille, Schnorchel und Flossen bekommen hatte, legte das Schiff ab in Richtung EL GOUNA.

Nach einer wunderschönen Fahrt über das Rote Meer, wo wir allerhand Tiere – unter anderem eine circa 1 Meter große Schildkröte – sahen, erreichten wir das Dörfchen EL GOUNA. In EL GOUNA angekommen besuchten wir als erstes das Unterwasseraquarium, wo wir beeindruckende Bilder der Unterwasserwelt des Roten Meeres sehen konnten. Nach dem Besuch bekamen wir El GOUNA mit seinen vielen kleinen Buchten per Boot gezeigt.

Zurück auf dem Schiff gab es erstmal eine Stärkung in Form von Essen und Getränken und dann setzte sich das Schiff langsam in Richtung Dolphin House in Bewegung. Am Dolphin House angekommen beobachteten wir die Wasseroberfläche nach Delphinen. Aufgrund des starken Windes haben wir leider nur zwei Delphine zu Gesicht bekommen. Wir ankerten trotzdem und jeder hatte noch die Möglichkeit am Dolphin House – einer der besterhaltensten Riffe – zu beschnorcheln. Dort sah ich auch das erste mal unter Wasser eine Schildkröte – ein atemberaubendes Erlebnis!

Nach einem wunderschönen Tag auf dem Roten Meer und in EL GOUNA liefen wir langsam wieder den Hafen von Hurghada an – ein Ausflug mit SimSim ging zu Ende.


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=17157#17157

Isis - So Jul 18, 2004 19:42
Titel:
Yvonne082 hat folgenden Bericht geschrieben:


Hallöchen Smile

Ich bin gestern aus Ägypten zurück gekommen. Mein Freund und ich haben insgesamt 3 Ausflüge bei SimSim gebucht.
Einen Schnorchel-Trip, eine Sternen Safari und Luxor.
Wir sind super zufrieden und können SimSim wärmstens empfehlen.

Samir kümmert sich persönlich und zuverlässig um den gesamten ablauf. Die Preise waren deutlich günstiger als bei den anderen anbietern.

Nach Luxor sind wir mit nur 2 anderen leuten gefahren (+fahrer und reiseführer) Das war sehr Vorteilhaft. In so einer kleinen Gruppe hatte man viel mehr Zeit und konnte sich auch gut absprechen.
Der Reiseführer war sehr sehr kompetent und wir konnten viel über das Land lernen und erfahren. Wir besuchten den Karnak Tempel, das Tal der Könige, den Hapschidsud Tempel (wie auch immer das geschrieben wird) eine Alabaster Werkstatt und eine Papyrus Ausstellung. Auch eine Fahrt mit einem kleinen niedlichen Boot über den Nil war drin. Und das Buffet in einem Hotel in Luxor nicht zu vergessen.

Und auch bei dem Schnorchel Trip hat Samir ein Schiff ausgewählt, das nicht so überfüllt war. So hatte man nicht bei jedem Schnorchelgang ständig fremde Flossen im Gesicht Wink
Andere Schiffe die wir gesehen haben waren mindestens 2 mal so voll wie unsers.
Wir haben dort sehr viele Fische und richtig schöne riffe gesehen. Auch eine Schildkröte schwamm an unserem Schiff vorbei..

Bei der Sternen Safari hatten wir einen Super Beduinen Fahrer der uns ca. 1 1/2 -2 Stunden durch die Wüste "fuhr". Das war wirklich super.. ist aber nicht für Leute mit gebrechen zu empfehlen.. da geht es wirklich auf und ab über Stock und Stein.. aber das hat soooo viel Spaß gemacht. Richtig abenteuerlich und nach der Fahrt gab es dann den Sonnenuntergang von einem Berg aus, Barbecue bei den Beduinen und Kamelreiten (wenn man wollte). Später wurde uns dann über die Sterne erzählt (von geschultem "personal") und man konnte durch eins der 4 riesen Teleskope schauen, in denen z.b. der Jupiter oder die Milchstraße eingestellt wurden. Aber die Milchstraße konnte man auch mit blossem Auge sehen und alle paar minuten waren Sternschnuppen zu sehen.
Wirklich Atemberaubend. In meinem ganzen leben habe ich noch nie so einen Sternenhimmel gesehen.

Alle Ausflüge haben super gefallen und sind wirklich das Geld wert.

Hier ist noch ein Foto von Samir, den ich an dieser Stelle grüßen möchte und danke für den gratis kurztrip zu MC Donalds Wink
Image

So ich hoffe mein Kurzbericht hat euch gefallen, falls ihr noch fragen haben solltet, mailt mir. Ich kann euch auch ein paar Fotos von den Ausflügen mailen Smile


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=17326#17326
Isis - Mi Aug 18, 2004 10:05
Titel:
picknicker hat folgenden Bericht geschrieben:

also erst mal auch dickes lob von mir an samir, sind gestern zurückgekommen.

wir buchten luxor, schnorcheln, wüstensafari!

luxor war natürlich in einem konvoi anderst darf man ja dort auch nicht hinreisen ausser irgendwie gut versteckelt!
wir waren vier personen dadurch konnte der reiseführer direkt auf unsere wünsche eingehen, ausserdem hatten wir zehnmal mehr platz als die leute z.b im eti bus, dafür mussten man nur 5 euro mehr zahlen sprich 55 euro! leider sehr heiß

schnorcheln (20 euro) ein nicht so überfülltes boot wie bei manch anderen, leider meinte es die crew mit der trommel-mucke zu gut und giftun insel ist in der regel auch immer relativ voll, trotzdem super!

jeep safari (30 euro) wow was für ein sternenhimmel, waren nur 3 jeeps, sahen in hurghada andere konvois zur gleichen zeit losfahren mit bis zu 10 jeeps!

also man kann (muss eigentlich) sim sim weiterempfehlen, desweiteren bekamn wir noch umsonst eine stadtrundfahrt in hurghada!

grüssse
patrick

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357
Uli - Mi Aug 18, 2004 18:31
Titel:
Marcel und Simone haben folgenden Bericht geschrieben:

Hallo,

wir kommen gerade aus Ägypten zurück und möchten unsere Eindrücke hier kurz mitteilen.

Gebucht hatten wir über ETI 1 Woche im Grand Resort in Hurghada. Also das Hotel ist ja der Traum mit einem der schönsten Poollandschaften die es gibt.

unsere Touren buchten wir nicht über die großen Reiseveranstalter, sondern über den privaten Reiseleiter "SimSim - Reisen".

Über SimSim waren wir Schnorcheln, besuchten Luxor und machten eine Stadtrundfahrt in ElGouna und Hurghada.

Das buchen gestalltete sich denkbar einfach, noch vor der Reise schrieb ich ihm eine E-Mail und angekommen in Hurghada rief ich ihn einfach kurz an. Noch am gleichen abend kam er zu unserem Hotel und wir berieten unsere Ausflügen.

Das wir die richtige ENtscheidung getroffen hatte sahen wir spätestens am morgen als wir nach Luxor wollten ... der ETI Bus wurde gut mit LUXOR -Reisenden gefüllt und wir saßen zu 4 in nem Kleinbus ... wenn man sich dann noch vorstellt man hat Kinder oder meckernde Omis im Bus *schüttel*

Also ab gings nach LUXOR wir hatten einen Reiseleiter für uns ... er sprach fließend deutsch ... und konnten die Ziele sowie die Zeit selber einteilen ... Karnak Tempel ... Mittagessen in gutem Restaurant ... Nilkreutzfahrt (zu 4) ... Tal der Könige ... usw. ... das Papyrusmuseum haben wir dann auch glatt ausgelassen und waren in nem kleinen Cafe lecker Tee trinken.

Dann kam der Schnorcheltrip dran ... super Tour, die Korallen sind einfach nr ein Traum und auf dem Schiff gabs lecker Mittagessen und Getränke dazu (im Preis inbegriffen) ... auf n nachbarschiff musstense dafür bezahlen Wink ... also Schnorcheln ist Kinderleicht und die Korallen und Fische sind einfach nur berauschend ...

am vorletzten Abend ließen wir uns dann von Samir (SimSim) noch durch Hurghada und ELGOURNA fahren ... also ein muß ... alein die Lagunenstadt ELGourna ist eine wahre Perle am Meer ... und SimSim zeigt einen auch mal Ecken abseits der Massentouristen z.Bsp den einheimischen Basar.

Alles in allem ein wirklich gelungener Urlaub ... auch dank Samir ... denn wenn du mal Fragen hat, hat man einen Ansprechpartner ... und die Preise sind nicht teurer meistens sogar billiger.

!!!Also ich kann ihn nur empfehlen!!!

PS: Infos findet Ihr unter www.simsim-reisen.de


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=20354#20354

Isis - Mo Aug 23, 2004 13:42
Titel:
Thomas S. hat folgenden Bericht geschrieben:

>>>>>

unser schnorchelausflug mit simsim war wunderwunderschön. ich wurde vom erstschnorchler zum suchtschnorchler und viele andere auch kurzer anruf bei ihm, treffen am nächsten tag vor dem hotel, alles ausgemacht, und bald drauf wurden wir von ihm morgens am hotel abgeholt. wir fuhren mit anderen gästen zu einem boot, bekamen die ausrüstung gestellt und fuhren mit samir persönlich an board los. bald darauf ein schrei an board und wir sahen, ihr werdet es nicht glauben, echte delfine wir konnten sie ein paar sekunden beobachten und sie verschwanden wieder, wir fuhren zwei riffe an und wurden von samir und seinem helfer erstklassig betreut, vorallem die kinder!!! nach dem mittagessen an board, welches a) heiss war und b) besser schmeckte als im hotel ging es auf die insel mahmya, ein traum von karibik mitten im roten meer, badeurlaub pur, danach wurde noch ein riff angefahren und dann machten wir uns auf den heimweg. vielen dank von hier aus nochmal an samir - simsim für diesen supertollen tag. die preise im hotel lagen für diese tour bei 49 euro/erw. -> bei samir zahlt man 20 euro !!! nochmals danke

<<<<<<<

die Bilder von Thomas S findet ihr hier ---> www.danabeach.de.vu


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2202&start=915
Isis - Di Aug 31, 2004 22:26
Titel:
SMATRIX hat folgenden Bericht geschrieben:

Auch wir beide (Marcel und Jasmin) haben zwei Touren über SimSim gebucht und es waren unsere schönsten Erlebnisse seit einigen Jahren. Wir haben selten soviel gelacht!

Mit Samir (SimSim) kann man richtig viel Spass haben. Er ist mehr als nur ein Reiseführer sondern jemand der sich viel Zeit nimmt um ein ganz persönliches Urlaubsprogramm auf die Beine zu stellen. Da wird definitv niemand enttäuscht sein!

Vergeßt alle Reiseveranstalter für Kurztrips vor Ort, sondern bucht über SimSim-Reisen, können wir wirklich nur jedem ans Herz legen.

Wir freuen uns uns auf jeden Fall aus nächste Mal und wünschen SimSim für die Zukunft alles Gute und noch mehr Erfolg als sowieso schon vorhanden ist! Wink

Ganz liebe Grüße

Jasmin (ist ein arabischer Name) und Marcel

Padboy.de - Genuss ist keine Sünde!
Der günstige Online-Shop mit Kaffeespezialitäten aus Italien und Holland!

Image

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=21624#21624
Isis - Di Aug 31, 2004 22:28
Titel:
WernerSchm hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo miteinander!
Auch wir haben vor unserem Urlaub (13-27.08 ) hier im Forum SIM SIM und Samir entdeckt. Durch die durchweg positiven Berichte haben wir auch einen Ausflug bei ihm gebucht. Ich kann mich allen nur anschließen: SUPERGUT und so was von lustig mit Samir!!
Und das beste: Habt ihr Extrawünsche, wendet Euch vertrauensvol an Samir! Er macht ALLES möglich!
Meine Frau hatte im Urlaub Geburtstag und er organisierte eine kleine Stadtrundfahrt mit Shopping (natürlich nur Tarnung!) und dann gingen wir orientalisch essen und im Restaurant wartete auf meine Frau ein riesiger Blumenstraß mit Karte. Und Samir kann wunderbar schwindeln *ggg* Er tat so als ob er nicht wüsste das sie Geburtstag hat: Köstlich!
Viele liebe Grüße von unserer Tochter Danielle an Dich Samir! Sie wird noch lange an Dich denken.

Zusammengefasst: Vergesst alle anderen! Wir können SIM SIM Samir nur empfehlen.

Werner, Carmen und Danielle

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=21654#21654
Isis - Di Sep 07, 2004 17:22
Titel:
Andreas hat folgenden Bericht geschrieben:


Hallo
Bin gestern zurückgekommen. Letzten Freitag waren wir mit SimSim in Luxor. Einfach nicht zu übertreffen!!!!!!!
Also: Nach Luxor oder Kairo fahren alle in einem Convoi. Vorne Polizei, dann Busse (kleine und große) dan hinten wieder Polizei. Sämtliche Nebenstraßen sind geperrt um das dieser Convoi ohne Störung "durchsausen" kann.
Aber nun zu SimSim. Ich denke wer hier nicht mitfährt ist es selber schuld. Hatte aus Deutschland Kontakt aufgenommen. Daraufhin hat er mir eine Telefonnummer geschickt, damit ich Kontakt aufnehmen konnte. Hat bestens geklappt. SimSim hat mich 2x abends auf dem Hotelzimmer angerufen. wir haben den Preis und den Reisetag ausgemacht. Hat mich gefragt ob wir alleine oder mit evtl anderen fahren würden. Auch ob es mir was ausmachen würde, wenn der Reiseführer erst in Luxor einsteigen würde. Natürlich nicht..
Pünktlich zur vereinbarten Zeit stand ein kleiner Toyota Minibus vor dem Hotel. Blitzblank wie aus dem Autohaus. Waren noch nicht lange unterwegs, da hat sich SimSim auf dem Handy vom Fahrer gemeldet, und hat mir erklärt das die 2 weiteren Mitreisenden abgesagt hätten, und wir somit ohne Mehrkosten den Van und später auch den Reiseleiter ganz für uns allein haben würden. Was ich noch nicht erwähnt habe: Unsere Reisegruppe bestand somit aus mir - meiner Frau - und meiner 15jährigen Tochter. Also 3 Reisende.
In Luxor ist dann der äußerst kompetente, natürlich deutschsprachige Reiseleiter "Ramses" zugestiegen. Er hat uns den ganzen Tag immer etwas abseits der großen (Busmassen) hervorragend betreut.
Wir konnten uns alles in Ruhe ansehen, ohne das er gedrängelt hätte. Jede Frage die wir ihm stellten hat er ausführlich und gerne beantwortet. Ich kann nur sagen: GENIAL
Im Preis war auch ein sehr gutes Mittagessen direkt am Nil. (Vor den großen Gruppen)
Den ganzen Tag hier wiederzugeben - geht einfach nicht. Man hat einfach zuviel gesehen.
Auf der Rückreise hat sich SimSim wieder gemeldet um zu abzuchecken ob alles geklappthat, oder ob es irgendeinen Grund zur Beanstandung gab. Aber bei so einer Betreueung gibt es nichts zu beanstanden. (Welches große Unternehmen fragt ernsthaft ob es einem gefallenen hat???)
Fazit: Wer nicht mit SimSim fährt hat echt was verpaßt. Falls ich nochmal nach Ägypten fahre - SimSims Telefunnummer habe ich auf jeden Fall im Gepäck. Jederzeit wieder SimSim

P.S. SimSim fall Du dies hier liest: vielen Dank nochmal für den schönen Tag und Gruß an "Ramses den 11." von seiner lieben Familie. Danke

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=3448
Isis - Mi Sep 08, 2004 15:51
Titel:
dirkkoenig hat folgenden Bericht geschrieben:

Wir haben während unseres Ägypten Aufenthaltes vom 19.08.04 bis zum 02.09.04 zwei Tagesausflüge über SIM SIM Reisen nach Kairo und Luxor gebucht. Ich kann dazu nur sagen spitzenmäßig, einfach toll!!
Den ersten Kontakt zu Samir nahm ich bereits im November 2003 per
Email auf, die von ihm immer sofort beantwortet wurden. Es entstand
dadurch ein sehr reger und freundlicher Kontakt. Nach unserer Ankunft
im Hotel setzte ich mich mit Samir per Handy in Verbindung und wir
vereinbarten sofort auf meinen Wunsch hin ein Treffen direkt am Anreisetag. Bei diesem ersten Treffen lernten wir einen sehr freundlichen netten jungen Mann kennen, der auf all unsere Wünsche einging. So jetzt aber zu den Berichten der einzelnen Ausflüge:

KAIRO: Wir wurden am Donnerstag den 26.08. zu viert, meine Frau, meine beiden 14 und 13 Jahre alten Töchter und ich gegen ca. 3.15 Uhr von unserem Hotel mit einem nagelneuen Toyota Minibus abgeholt. Der Bus hatte genau 4 Bänke, so das wir während der ca. 8 stündigen Hinfahrt fast die gesamte Zeit Mit unserem aus dem Hotel mitgebrachten Kissen, wunderbar lang ausgestreckt Schlafen konnten. Es gab auf der Fahrt 2 Stopps. Der Erste in Hurghada, Start des Konvois ca. gegen 4.00 Uhr. Der zweite gegen 8.30 Uhr mitten in der Wüste an einer Rasstätte. Den Stadtrand von Kairo erreichten wir gegen 11.00 Uhr, das
ägyptische Museum, wo uns unsere Reiseleiterin Hanen empfing um kurz vor 12. Hanen ist eine junge Ägypterin, die Germanistik und Ägyptologie studiert hatte und jetzt freiberuflich als Reiseleiterin tätig ist. Als erstes bugsierte Sie uns an allen Schlangen vorbei durch den Ausgang direkt ins Museum, im Gegensatz zu den größeren Reisegruppen die erst mal längere Wartezeiten in Kauf nehmen mussten. Weil wir nur so eine kleine Gruppe waren, reichte die kurze Zeit von 90 Minuten aus um, auch aufgrund der hervorragenden Führung durch Hanen, einen guten Einblick in die ägyptische Geschichte zu bekommen. Nach einer ca. 30 minütigen Fahrt nach Gizeh erreichten wir gegen 14.00 Uhr die Pyramiden, wo unsere Töchter nach einem kurzen, trotzt der Hitze aber nicht anstrengenden Spaziergang, die Möglichkeit nutzten einen Kamelritt durch die Wüste zum Sphinx zu machen. Nach der Besichtigung des Sphinx, nahmen wir unser Essen in einem Restaurant, direkt an dem Sphinx gelegen ein. Klasse Essen bei einem traumhaften Blick. Als letzen Punkt machten wir auf meinen Wunsch noch eine Stadtrundfahrt durch
Kairo mit Fotostopps an der Zitadelle, Alabaster-Moschee und Basar, bevor wir uns gegen 18.00 Uhr von Hanen verabschiedeten und die ca. 6 stündigen Heimfahrt ohne Konvoi antraten.
Fazit: Trotz der 14 stündigen Fahrt, bei nur 6 Stunden Aufenthalt in Kairo und aufgrund der kleinen Gruppe und der spitzenmäßigen Reiseleitung (Vielen Dank Hanen!) würde ich diesen Ausflug jederzeit erneut machen.

LUXOR: Wir wurden am Sonntag den 29.08. gegen 6.30 Uhr von unserem Hotel abgeholt. Diesmal fuhren nur meine Frau und ich mit. Samir hatte uns aber vorher gefragt ob wir etwas dagegen hätten, wenn noch ein anderes Paar mitkäme. Daher waren wir wieder zu viert in einem Toyota Minibus. Diesmal wurden beide Fahrten im Konvoi durchgeführt.
Unser Reiseleiter Ashraf war bereits ab Hurghada im Bus und konnte uns so schon mal Auf 5000 Jahre ägyptische Geschichte einstimmen. Wir erreichten Luxor gegen 11.00 Uhr. Auf dem Programm standen in der Reihenfolge unserer Besichtigung: Karnak Tempel ca. 90 Minuten; Eine Stunde Mittagessen am Nil, nicht schlecht aber mit Kairo verglichen nicht
so gut; 30 minütige Nilfahrt mit dem Schiff; 90 Minuten im Tal der Könige mit Besichtigung von drei Gräbern, wo wir als Minigruppe nach einem Trinkgeld von ca. 10LE pro Grab Fotos ohne Blitz machen konnten. Außerdem war es als kleine Gruppe nicht so stickig wie mit einer
50 Personengruppe, die bei den Erklärungen des Reiseleiters vor den Gräbern nicht einmal ausreichend Platz unter dem Sonnendach hatten und das bei ungefähr 55 Grad in der Sonne! Danach ging es für ungefähr 60 Minuten zum Hatschepsut Tempel und den Memnon Kolossen. Auf Wunsch machten wir zum Abschluss des Tages noch einen kurzen Stopp
in einem ägyptischen Straßencafe. Nach einer ca. 4 stündigen Rückfahrt erreichten wir gegen 22.00 Uhr unser Hotel.
Fazit: Trotz der großen Hitze um die 55 Grad in der Sonne ein gelungener Ausflug mit kompetenten Reiseleiter und netten Mitreisenden den man
unbedingt mitgemacht haben sollte. Für Kinder ist aber Kairo mit Sicherheit wegen der Pyramiden interessanter, zu mindestens was unsere Töchter betrifft.

Auf beiden Fahrten stand Samir auf der Hin- und Rückfahrt mit uns telefonisch in Verbindung und erkundigte sich nach unseren Befinden und Wünschen. Ich kann SIM SIM Reisen wärmstens empfehlen, ich habe mich auf beiden Ausflügen Zu keiner Zeit unsicher oder schlecht informiert gefühlt! Weiter so! Nochmals Vielen herzlichen Dank und viele Grüße an Dich Samir von den Königen aus Gütersloh!

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=3483&highlight=
Isis - So Sep 12, 2004 14:52
Titel:
Maverick hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo zusammen,
wir sind gerade aus El Gouna zurückgekommen und haben natürlich auch einen Ausflug mit Samir gemacht. Wie ja schon so oft erwähnt sind pünktlichkeit und profesionalität bei SIM SIM absolut ok. Samir kam selbst nach El Gouna rausgefahren (ca. 25 km von Hurghada entfernt).
Da wir nur zu viert waren, hat Samir uns für den nächsten Tag eine kleinen Bus mit Klimaanlage geschickt. Unser Reiseführer war Ashfra. Er spricht perfekt deutsch und konnte einem alles super erklären. Wir sind übrigens nach Luxor gefahren. Von der Langen Fahhrt im KOnvoi abgesehen und der Hitze in Luxor (waren an diesem Tag fast 50 GRad was selbst Ashfra zuviel war) war es ein absolut super Ausflug. Ashfra hat es immer so hinbekommen, dass wir dann an den Orten waren, wenn die riesigen Reisebuse nicht da waren. Er hat auch nicht versucht uns auf irgendwelche läßtigen Verkaufsveranstalltungen zu locken. Im Tal der Könige hat er es immer hinbekommen trotz des Verbotes Fotos zu machen, dass dies trotzdem möglich war. Er kennt die Wächter dort alle.....
Wir haben von El Gouna aus 60 € bezahlt. Das war aber ok für das was uns geboten wurde (Benzinzuschlag ....) Samir hat dies uns aber vorher erklärt.
Abschließend kann man nur sagen, dass SIM SIM absolut zu empfeheln ist.

LG
Maverick

Den ganzen Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=30
Karnak - Sa Sep 25, 2004 18:54
Titel:
Karnak schreibt folgenden Bericht:

Wir, Uli und Karnak waren diesen Monat in der Makadi Bay und wollten natürlich auch einen Ausflug bei dem Mann buchen, von dem jeder hier im Forum spricht SAMIR bzw. SimSim. Leider waren wir nur 5 Tage am Roten Meer und da wir vorher keinen Kontakt mit Samir aufgenommen hatten mussten wir uns nun beeilen. Wir nahmen über das Handy Kontakt mit ihm auf und er wollte uns Abends dann im Hotel zurückrufen. Das tat er dann auch und wir verabredeten uns für den Abend vor unserem Hotel, um alles Weitere zu besprechen. Eigentlich wollten wir nur Samir kennenlernen und keinen Ausflug buchen, denn wir hatten gerade eine zweiwöchige Rundreise hinter uns. Da wir aber auf jeden Fall eine Schnorcheltour machen wollten, entschlossen wir uns kurzfristig dies natürlich mit SimSim zu machen. Wir machten einen Termin für den übernächsten Tag und Samir sagte uns, dass er uns persönlich am Hotel (ca. 30 km entfernt von Hurghada) abholen würde. Leider plagte Samir zur Zeit unseres Besuches die Grippe und so konnte er leider nicht gemeinsam mit uns den Schnorcheltrip machen. Der Schnorchelausflug in Kurzfassung: Wir waren von 9 - 17 Uhr unterwegs. Liefen wie bei allen Ausflügen dieser Art drei Riffe und eine der Giftun Inseln an. Auf dem Schiff, welches in gutem Zustand war, gab es für jeden ein Mittagessen und zwei Getränke inklusive. Das Essen war besser als auf den bisher von uns gebuchten 3 Schnorchelausflügen, die wir in den Vorjahren bei einem grossen Reiseveranstalter gebucht hatten. Das Begleitpersonal auf dem Schiff war sehr bemüht, uns den Aufenthalt so sicher und angenehm wie möglich zu machen. Als krönenden Abschluß bekamen wir dann noch eine Gruppe von ca. 7 Delfinen zu sehen, die wir dann eine Weile mit dem Boot begleiteten. Ein toller Abschluss.
Wieder sicher an Land, wurden wir schon von Samir erwartet und in unser Hotel zurückgefahren. Erst zu diesem Zeitpunkt kam es dann zur Bezahlung - also wie schon häufiger erwähnt immer erst nach dem Ausflug.
Leider haben wir es an dem uns verbleibenden letzten Tag nicht mehr geschafft uns mit Samir zu treffen. Wir haben allerdings noch zahlreiche SMS von ihm erhalten und hoffen mit ihm in Kontakt zu bleiben.

An dieser Stelle nochmal einen Gruss an unseren neuen "Freund" Samir und viel Erfolg weiterhin. Bis zum nächsten Jahr ---> vielleicht mit einer Quad-Tour??

Karnak

Nachtrag vom 01.10.04 von Uli:

Hier ein paar Fotos zu Karnaks Reisebericht:

Uli, Samir und Karnak vor Samirs altem Fiat, mit dem er uns auch zum Ausflug aus Makadi abgeholt hat:
Image

Schnorchelausrüstung bekam man bevor es losgeht. Hier Karnak bei der Brillenanprobe:
Image

Der Ausflug ging zu den Mahmya-Inseln:
Image

Es wurde geschnorchelt:
Image

und man konnte 1,5 Stunden auf einer Insel relaxen:
Image

Möwen füttern war verboten:
Image

Die Delfine waren ein Erlebnis:
Image

So ein Ärger, dass wir nur noch zwei Fotos auf dem Film frei hatten und ich die Digi-Cam im Hotel gelassen hatte Sad . Aber mit einer so langen Begleitung von ca. 8-10 Delfinen hatte vorher wohl keiner gerechnet:
Image

Die Unterwasser-Fotos muss ich noch einscannen. Die kommen später in der "Fotografieren"-Rubrik.

Gruß
Uli

Den ganzen Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=23317#23317

Uli - Sa Okt 02, 2004 01:34
Titel:
Urlauberin19 hat folgenden Bericht geschrieben:


Haben auch einen Ausflug nach Luxor mit SimSim gebucht. (Dank eurem Forum) Super super super absolut zu empfehlen. Ich habe noch in Deutschland eine E-mail an SimSim geschickt. Prompt darauf erhielt ich seine Handynr. und sollte mich, wenn wir in Hurghada sind mit ihm in Verbindung setzen. Leider war der Hotelboy wohl etwas zerstreut denn er sagte uns die Telefonnummer wäre falsch. Was allerdings nicht stimmte. Konnten dann aber doch noch ein Treffen arrangieren. SimSim erzählte uns die Details unseres Ausflugs und das wir erst NACH dem Ausflug zahlen mussten. 4 Tage später gings los, wir sollten zu 4. fahren (noch 2 Urlaubsbekannt aus unserem Hotel und mein Freund). Unser Reiseführer war sogar schon 5 Minuten vor Abholzeit da und dann gings los. Erstmal nach Safaga (dort startet der Konvoi) gegen 11 waren wir in Luxor und haben uns als erstes Theben West angeschaut (alle anderen Busse sind zuerst nach Theben Ost), d.h. zu erst die Memnon Kolosse, dann das Tal der Könige und dann den Tempel der Hatschepsut (als wir dort ankamen war nur noch ein Bus mit 20 anderen Touris da, wir waren so gesehen alleine!)Zwischendurch haben wir noch einen Stopp in einer Alabasterfabrik gemacht. Dort haben wir auch eine Cola oder Tee oder was auch immer man wollte bekommen. Danach sind wir ans Nilufer und haben mit einem Boot das andere Ufer erreicht, da gabs dann unser Mittagessen. (bis auf Getränke im Preis inklusive, auch die ein oder andere Flasche Wasser die wir an einem Stand kaufen wollten wurde vom Reiseführer übernommen.) Frisch gestärkt gings zum Luxor Tempel. Dann hatten wir mit dem Reiseführer vereinbart statt einer Besichtigung des Karnak Tempels lieber eine Kutschfahrt durch die Stadt zu machen. Die hat den auch der Reiseführer übernommen. (er sagte die kostet 75 LE und hat sie von seinem Geld bezahtl, ein Reiseführer verdient zum Vergleich am Tag 120 LE). Nach der Kutschfahrt haben wir noch ein Papyrusmuseum besucht und danach gings schon wieder ins Hotel. Insgesamt war der Ausflug, ich kanns nur immer wieder sagen, absolute Spitzenklasse!!!


Den ganzen Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=23863#23863

Isis - Sa Okt 02, 2004 18:37
Titel:
Melh hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo ihr Lieben,

ich halte es nicht mehr aus und möchte gerne meinen Reisebericht zu Kairo mit SimSim loswerden.

Mein Mann (32) und ich (29) sind völlig begeistert von SimSim.
Wir hatten vor dem Ausflug zwar nur telefonisch Kontakt, aber vermittelte auch so ein großes Vertrauen.

Um 2:45 wurden wir am Hotel abgeholt. Wir waren zu viert. SimSim hätte wohl noch zwei weitere Interessenten gehabt, aber da unsere beiden anderen Mitreisenden das wegen des Platzes (Schlafen und so) nicht so gut fanden, sind wir dann doch nur zu viert losgefahren.

Als wir einstiegen, zweifelte ich schon ein bisschen. Im Radio liefen Gebete oder so etwas und vorne saßen zwei fahrer, die wenig Englisch sprachen.
Etwas mulmig war uns da schon.
Aber das legte sich, sobald das Radion auf "normale " Musik umgestellt wurde und wir uns ein bisschen an das Ganze gewöhnt hatten.
Wir haben in dem Bus super schlafen können (soweit das halt so geht).

Der Stopp in Hughada zum Bilden des Convois war ganz praktisch. Ich nutze noch mal die toilette eines des großen Busse, da ich am Vortag etwas Probleme gehabt hatte. Ich habe mir schon etwas Sorgen gemacht "war ist, wenn ich auf Toilette muß, stoppt dann der ganze Convoi?" Zum Glück mußte ich das gar nicht erst testet. Es ist alles gut gegangen.
Die kurze Frühstückspause war auch o.k.

Dann gings weiter. Man hatte schon auf der Strecke einiges zu schauen. Suezkanal und so.

Gegen Mittag kamen wir in Kairo an.
Kurz vor dem Ägypitschen Museum stieg Hanan dann zu.
(an dieser Stelle einen dicken Schmazer an dich Hanan!)
Hanan ist eine super liebenswerte und lustige Person, die uns Kairo unvergesslich gemacht hat.
In wen wenigen Stunden hat sie es geschafftt, einem das Gefühl zu geben, daß Kairo eine ganz tolle Stadt ist.
Zuerst einmal brachte sie uns zu einer etwas abgelegeneren Toilette im Museum. Da konnte man sich erst mal ein bisschen kramen.
Und danach ging es gedopt mit ihren Bonbons los. Die erklärte sehr schön die ganze geschichte und stimmte alles mit uns ab. Wie lange und was wir sehen wollten und so weiter.
War klasse. Die goldene maske von Tutti hat mich schwer beeindruckt. Ich konnte es kaum fassen, vor diesem Schmuckstück zu stehen.
Hoffentlich reichen die klimatischen Bedingungen in dem Museum aus, damit meine Kinder sich das irgendwann mal genauso anschauen können.
Danach nahmen wir gemeinsam mit Hanan auf einem Schiff auf dem Nils ein mittagessen ein.
Schöne Auswahl, tolle Aussicht (der Nil ist phantastisch) und interessante Gespräche. (Hanan, die Kartuschen sind bei unseren Nichten sehr gut angekommen, sie lernen jetzt, die Hyroglyphen zu schreiben!)
Danach gings zu den Pyramiden. Ich muß sagen, (ich bin ein sehr emotionaler Mensch) als ich wirklich vor diesen Monumenten stand, kamen mir ein bisschen die Tränen. Das ich das sehen darf und ich wirklich an diesem Ort stehe, einfach irre....
Beim Panoramapunkt haben wir dann lustige Fotos zusammen mit Hanan gemacht. (wir hoffen sie sind bald fertig und stellen sie dann gerne hierhinein)
Danach auf zum Spinx. hier war es leider super voll.
Der Sphinx ist eine richtige katze (sorry, wenn das falsch ist, es sah so aus). Mit Schwanz und Pfoten. Unheimlich schön anzusehen.
Besonders, die Geschichten, die uns Hanan so rundherum erzählte versetzten uns in eine andere Welt.

Im Anschluss daran fuhren wir noch zu einem Laden, der Essenzen herstellt. Einer der (angeblich) 5 Beduinen, der die Essenzen herstellen kann. War schon verblüffend, jeden Duft aus einer großen Flasche zaubern zu können. Ich habe mich mit "Lotus" eingedeckt und bezierze damit nun die deutschen Nasen.

Danach schauten wir uns noch kurz die papyrusherstellung und machten uns dann auf den Weg zum Basar.
Hier entließ uns Hanan so gegen 18 Uhr 30 und empfahl uns noch eine bestimmte Straße langzugehen. Eigentlich wollten wir 30 Minuten bleiben, aber wir verkürzten dann doch auf 15 Minuten. Wir hatten etwas bammel und waren ehrlich gesagt auch ziemlich platt.
Aber es war ein grandioses Erlebnis.

Zurück ging es durch den dichten Verkehr. Die beiden Fahrer zeigten uns noch wimmelnde Straßen, die wir dann noch filmen konnten.

Die Rückfahrt ging ohne Convoi recht schnell. Wir hielten noch einmal kurz an als Pause und fuhren dann durch nach Hurghada. Hier erschien vor unserer Tür plötzlich ein mann, rieß die Tür auf und sagte "Hallo".

??

Es war SimSim. Er wollte uns doch noch mal persönlich begrüßen und stand um halb eins Nachts vor unseren Auto und erkundigte sich, wie es uns geht. Zum Glück habt ihr einige Fotos von ihm ins Forum gesetzt. Wir konnten nämlich aus Überraschung darüber gar nicht so schnell reagieren.

Zusammenfassung:
SimSim Reisen sind absolut empfehlenswert. Wir haben mit anderen gesprochen, die mit großen gesellschaften gereist sind und z.B. in Kairo nur das Museum und die Pyramiden machen konnten. Um 15 Uhr sind sie wieder zurückgefahren.

Die fast 24 Stunden, die wir unterwegs waren haben uns überraschenderweise nicht mal so sehr angestrengt wie wir erwartet hätten. Wir könnten gut schlafen und waren daher recht ausgeruht.

Vielen, vielen Dank an Dich Hanen, für Deine herzliche Art und Deine Super Betreuung. Wir werden die die fertigen Bilder dann zumailen.
Viele Grüße an Kathleen und Jan, mit denen uns die reise durch Kairo sehr viel Spaß gemacht hat und natürlich ein dickes Lob an SimSim.
Es hat uns viel Spaß gemacht. Wenn wir noch mal in Deine Nähe kommen, reisen wir sehr gerne wieder mit Dir!

Alles Liebe aus Aachen.

MelH

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=23875#23875
Isis - Sa Okt 02, 2004 18:41
Titel:
longbernie hat folgenden Bericht geschrieben:

Moin, moin aus Hamburg,

auch wir sind gerade aus Ägypten zurück und haben einen Ausflug nach Luxor über Simsim gebucht. Leider war er im Albatros Dana Beach nicht gern gesehen, so dass das erste Treffen etwas konspirativ im Auto vor dem Hotel stattfand. Wer sich davon nicht abschrecken läßt, erlebt einen Ausflug der an Individualität nicht zu überbieten ist. Wir hatten den Minibus und den Reiseleiter Mutas (Sisu) für uns drei allein und haben erheblich mehr gesehen, als die Gäste der großen Veranstalter. Wünsche werden berücksichtigt und man erlebt alles abseits der ganz großen Besucherströme. Klasse und immer gern wieder. Wenn es denn überhaupt etwas zu kritisieren gibt, dann die Tatsache, daß Mutas sowohl seine Deutsch- als auch seine Geschichtskenntnisse gern noch etwas aufpolieren könnte. Ausserdem war uns für den übernächsten Tag noch eine kostenlose Stadtrundfahrt in Hurghada nach vorheriger telefonischer Abpsrache versprochen worden. Leider erfolgte weder ein Anruf noch eine SMS, so dass es nicht dazu kam. Wir habens aber auch nicht wirklich vermisst.

Also nur Mut und Simism buchen, es lohnt sich wirklich.

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&postdays=0&postorder=asc&start=60
Uli - Sa Okt 16, 2004 20:01
Titel:
Brigitte und Helmut haben folgenden Bericht geschrieben:


Wieder zurück in Deutschland Sad

Mein Mann und ich haben einen SUPER schönen Urlaub in Ägypten verbracht. Auch wir waren diejenigen, die SimSim´s Dienstleistung über´s Internet und auch in Ägypten in Anspruch nahmen.

Es war und wird auch demnächst Unser Ansprechpartner in Ägypten sein. Wir bekamen unverzüglich gleich am nächsten Tag eine Email mit all Unseren beantworteten Fragen, wo gibt es das schon Shocked

Wir riefen ihn telefonisch an, und verabredeten Uns gleich fuer den nächsten Tag, er kam überpünktlich und das hat Uns auch nicht gewundert, wir hatten schon in Deutschland Vertrauen in ihm, und das hat sich ausgezahlt.

Die Ausflüge waren genial, tolle Organisation, geniales Team und einfach nur zu empfehlen.

Samir, wir vermissen Dich und Du kannst mit viel Werbung von Uns rechnen, Du machst das einfach Super!!!!!!!!

Aber eine Bitte hätten wir noch an Dich, übertreib es nicht und denk auch mal an Dich und Deine Gesundheit Wink

Ein Aufruf an alle die SimSim noch nicht kennen, lernt ihn kennen sonst verpasst Ihr etwas!!!!!!!

Übrigens, die Wasserpfeife ist echt Rolling Eyes DU VERSTEHST SCHON SAMIR, wir laden Dich somit zu Uns nach Hause ein, aber bring Dir einen eigenen Schlach mit Grins

Grüße aus Deutschland

Brigitte und Helmut


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=24725#24725

Uli - So Okt 17, 2004 12:10
Titel:
Redsealover hat folgenden Bericht geschrieben:


Nachdem wir in Deutschland per E-mail Kontakt zu Simsim aufgenommen hatten und sofort seine Telefonnr. mtgeteilt bekamen, hatten wir in Hurghada etwas Schwierigkeiten ihn per Handy vom GM zu erreichen. Der Empfang dort ist wohl nicht optimal. Er hat uns dann zweimal auf unserem Zimmer angerufen und wir haben unsere Wünsche nach einem Ausflug nach Luxor und Stadtrundfahrt Hurghada (höchstens 4 Personen und ohne Papyrus !!!!) mitgeteilt.
Am 02.10.04 pünktlich um 6:00 Uhr wurden wir mit einem kleinen Toyota-Bus von unserem Reiseleter Ashraf am Hotel abgeholt. Es stiegen noch ein Paar aus dem Le Meridien zu. Das Fahrzeug war gut klimatisiert und wir hatten alle ausreichend Platz und konnten uns auf der langen Fahrt durch die Wüste auch mal "lang" machen. Auf der Fahrt erklärte uns Ashraf viel über das alte und heutige Ägypten. In Luxor dann das übliche Programm mit Tal der Könige, Hatchepsut-Tempel, Memnon-Kolosse. Da zeigt sich dann der Vorteil mit Simsim. Wir kamen überall sofort rein ohne Wartezeiten, wurden an den Souvenier-Händlern vorbeigeschleust und wurden in keiner Weise gedrängelt, im Gegenteil, trotz der grossen Hitze hat uns Ashraf überall viel Zeit gegeben.
Bei der kleinen Fahrt auf dem Nil hatten wir ein ganzes Boot für uns alleine. Nach dem Mittagessen, das leider in Touri-Massenabfertigung verlief, qualitativ aber gut war, gings noch zum Karnaktempel.
Der einzige Wehrmutstropfen an diesem Ausflug war der Halt bei einem Alabaster-Händler. Die Reisebegleiter bekommen wohl Provision, denn Ashraf und der Ladenbesitzer kannten sich sehr gut. Aber man ist ja nicht verpflichtet was zu kaufen, was man aber meistens doch tut.
Auf der Rückfahrt hat sich Samir per Handy bei uns erkundigt, ob alles O.K. war.
Leider hat er sich wegen der Stadtrundfahrt Hurghada nicht mehr gemeldet. Aber wir sind ja nicht das letzte Mal dort gewesen.
Ich würde nur jedem Ausflüge mit Simsim empfehlen. Preise sind nicht teurer wie z.B. mit ETI und die Organisation ist wirklich super.

Gruss an Ashraf Grins , den stolzen Vater von Moni + Kersten


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=24737#24737

Karnak - Mo Okt 25, 2004 19:27
Titel:
Angela_Müller hat folgenden Bericht geschrieben:

Halli Hallo!!

wir sind gerade aus ägypten/ hurghada wiedergekommen,es war wirklich ein sehr schöner urlaub,und meinem mann es hat es sehr gefallen,obwohl er eigentlich derjenige war,den ich zuerst überreden musste mitzukommen.Und kaum zu glauben,er möchte wieder nach ägypten Smile))

Unser Hotel war das MAKADI OASIS hotel,ein sehr sauberes hotel,sehr nettes personal,und das essen war auch sehr lecker.da ich simsim kurz vor unserem reiseantritt eine email geschrieben habe,und wir auch gleich eine antwort erhielten,machten wir auch zwei auflüge bei simsim.

1 tag kairo und 1 tag luxor,wir haben es nicht bereut,ganz im gegenteil,es war ein sehr schönes erlebnis,sehr gut organisiert,und wir hatten beide male sehr kompetente reiseführer.auch wir möchten das nächste auf jeden fall wieder mit simsim unsere ausflüge machen und grüßen ihn ganz herzlich,da er zur zeit in deutschland ist wegen gesundheitlichen sorgen,gute besserung.und wir möchten uns nochmal 1000 mal bedanken für die liebe betreuung durch seinen vater,schöene grüße und das nächste mal bringen wir ihm auch tabak mit Smile))

Durch diese interessante homepage von isis und osiris sind wir erst aufmerksam auf simsim geworden,auch hier nochmal danke!!

und jetzt geht es wieder in den alltag,wir freuen uns schon sehr Smile))

Angela Müller und Mann

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=25242#25242

Uli - Di Nov 02, 2004 16:01
Titel:
Renate hat folgenden Bericht geschrieben:

Waren vom 21.10-28.10 im Arabia Beach und haben schon in Deutschland per e-mail Kontakt mit Samir aufgenommen.Wollten dann am 23.10 eine Stadtrundfahrt mit Sim-Sim machen die aber durch ein Missverständnis nicht zustande gekommen ist.(falscher Treffpunkt)Am Abend hat sich dann jemand telefonisch im Hotelzimmer gemeldet und sich entschuldigt. Wir kommen bestimmt wieder und planen dann unsere Ausflüge mit Sim-Sim.

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=25590#25590

Uli - Di Nov 02, 2004 16:08
Titel:
Ein Gast hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo,
war im Oktober im Sunrise Select Garden Beach. Hatte schon von zuhause aus Kontakt mit SimSim aufgenommen und erhielt eine HandyNr. ; In Ägypten meldete sich sein Vater, da Samir in Deutschland war. Die Fahrt ins Tal der Könige, mit Reiseleiter Ashraf, war sehr schön. Großes Lob an ihn. Die Organisation vom Papa ließ jedoch einiges zu wünschen übrig. Auch die Familie die mit gefahren ist, hatte so ihre Schwierigkeiten. Er rief nicht wie verabredet zurück, abgeholt wurden wir später als vereinbart. Wollte noch einen Schnorchelausflug buchen, mußte dafür nochmals anrufen (Rechnung insgesamt 14 EURO !!!) und erhielt dann eine Absage, mangels fehlender Anfragen hierfür. Über`s Hotel nur noch etwas bekommen, weil jemand krank wurde. War daher nicht so begeistert und enttäuscht, da ich hier im Forum nur Gutes gelesen habe. Habe jetzt auch hier aus Deutschland eine email an SimSim reisen geschickt und erzählt was so vorgefallen ist, aber dazu keine Antwort erhalten. Finde ich ziemlich traurig, daher keine Weiterempfehlung von mir.

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=25621#25621

Isis - So Nov 07, 2004 13:37
Titel:
Sirie hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo, hier nun endlich der versprochene Bericht über die Ausflüge mit SimSim - Reisen.
Wir, 42 + 37 waren vom 21.-28.10.04 in Hurghada im Hotel Shedwan Garden.
Ich liebe es, mich im Vorfeld per www. über unseren jeweiligen Urlaubsort zu informieren und so den einen oder anderen Tipp zu bekommen. So bin ich auf SimSim gestoßen.
Die Vorstellung, etwas abseits der Touristenströme einen kleinen Eindruck von Ägypten zu bekommen, gefiel mir und so habe ich mit Samir per E-Mail Kontakt aufgenommen.
Er schrieb auch gleich zurück und gab mir seine Telefonnummer, (Handy) wir sollten uns bei Ankunft im Hotel bei ihm melden. Am Tag vor unserer Abreise las ich dann, das Samir z.Zt.
(witzigerweise) in Berlin ist, das aber sein Vater vor Ort sei und sich um alles kümmert. Ein
wenig seltsam war es uns schon und wir bangten etwas um unsere Touren.
Zu Unrecht wie sich später herausstellte.
Am Abend unserer Ankunft in Hurghada haben wir Samir’s Vater (sehr gut deutsch sprechend, sehr, sehr nett) angerufen und ihm unseren Wunsch nach einer Luxortour mitgeteilt. Am nächsten Abend rief er uns, wie verabredet in unserem Hotel an und erzählte uns, das wir am Sonntag mit einer Familie zusammen fahren könnten.

Am Sonntagmorgen wurden wir dann um 5.40 Uhr in einem tadellosen Toyota-Kleinbus
vor unserem Hotel abgeholt. Nachdem wir noch ein anderes Pärchen, aus einem auf dem Weg liegenden Hotel abgeholt hatten (wir blieben zu viert, juhu), sind wir zum Sammelpunkt des Konvois gefahren. Ca. 80 Busse und ein Haufen Kleinbusse machten sich auf den Weg nach Luxor. Nach ca. 4 Stunden Fahrt (und einer kurzen Pause) durch eine wunderschöne, teils bizarre Landschaft, an einem Nebenarm des Nils entlang, am Ufer winkende Menschen, teilweise wurden Brücken und Strassen gesperrt um den Konvoi durchzulassen, kamen wir in Luxor an. Dort stieg dann „unser“ Reiseleiter zu. Ramses nannte er sich, ein kleiner, sehr humorvoller, viel wissender Mann der uns an diesem Tag begleitete.
Zuerst sind wir zum Karnak Tempel gefahren, wo Ramses uns alles sehr gut und ausführlich erklärt und uns an den Menschenmassen vorbei geführt hat. Anschließend war Mittagessen angesagt. In einem Restaurant mit einem leckeren Buffet haben wir (ganz allein, Essen war incl., nur Getränke mussten bezahlt werden) zu Mittag gegessen. Bevor die Reisebusse kamen, sind wir über die hinten am Restaurant liegende Terrasse auf ein kleines Boot geflüchtet. Wir sind ein Stück über den Nil gefahren und auf der anderen Nilseite wieder ausgestiegen. Was für ein Gefühl! Das erste Mal auf dem Nil. Grins Nach einer kurzen Pause (erbeten, um den Blick zu genießen) sind wir zum Tal der Könige gefahren. Wieder waren wir vor den anderen Touristen dort und konnten so alles ganz in Ruhe ansehen, genießen und fotografieren (Danke Ramses Wink). In Begleitung von Ramses erschienen uns sogar die Händler etwas zahmer. Nach einem kurzen, (obligatorischen?) Stopp an einer Alabaster (Werkstatt, Museum?) fuhren wir zum Hatschepsut-Tempel. Dort waren wir wieder fast allein und hatten so die Gelegenheit in aller Ruhe diesen wunderschönen Ort zu genießen. Traumhaft!
Nach einem kurzen Abstecher zu den Memnon Kolossen hatten wir dann die Wahl zwischen Rückfahrt mit dem Bus oder dem Boot. Was für eine Frage?! Natürlich wählten wir die Bootsfahrt (zahlten dafür gern 5 € p.P. zusätzlich,) und erlebten so auf der ca. 1 Std. dauernden Fahrt einen unvergleichlichen Sonnenuntergang auf dem Nil. (Nur wir zwei Pärchen, Ramses und der Bootsführer) Wir waren begeistert und beeindruckt.
Dann ging’s zurück zum Konvoi Sammelpunkt. Nach einer kurzen Erfrischung in einem Straßenkaffee ging es dann (wieder unterbrochen von einer kurzen Pause) zurück nach Hurghada. Nachdem wir unsere Mitreisenden abgesetzt hatten waren wir gegen 22.30 im Hotel zurück.
Was für ein Tag, was für tolle Eindrücke, Bilder, Erlebnisse!
Wir waren total zufrieden.

An dieser Stelle, ganz herzliche Grüße an unsere beiden Mitreisenden aus Rheinland Pfalz-Oggersheim !!!

Nachdem dieser Tag uns so begeistert hatte wollten wir mehr und so nahmen wir nochmals Kontakt zu Samir’s Vater auf und baten ihn um die Organisation einer Tour in die Wüste.
Am Vortag unserer Abreise wurden wir dann gegen 12.40 in einem Jeep vor dem Hotel abgeholt. Die Hoffnung darin allein zu bleiben erwies sich dann aber als trügerisch.
10 Personen waren wir, als wir alle abgeholt hatten (ohne den Fahrer Smile ) so dass wir mit viel Humor das Beste daraus machten. Gott sei Dank waren die Mitfahrenden auch humorvolle, Leute, so dass wir eine nette Truppe waren. Als alle eingesammelt waren sind wir nach ca. einer halben Stunde von der Strasse abgebogen (insgesamt 3 Jeeps) und dann 1,5 Std. durch die Wüste gefahren.
Vorbei an Bergen, bizarren Felsvormationen, einsam, einzeln stehenden Bäumen und Schotterpisten. Wir wurden ordentlich durchgeschüttelt, aber die Fahrt war toll und hat Spaß gemacht. Nach einem kurzen Zwischenstopp für Informationen und zum Fotografieren fuhren wir zu einer Wasserstelle und einem Friedhof. Hier erklärte uns unser Reiseführer Khaled (nicht der Khaled aus dem Internet) ein wenig die Philosophie der Beduinen. Er erzählte dass er selbst Beduine sei und seine Schilderungen waren so farbenfroh, das wir nur so an seinen Lippen hingen Grins Sehr nett und interessant!
Danach fuhren wir in ein Beduinen Dorf. Eine wunderschöne Umgebung, Stille, Berge, Sonne, Kamele, drahtige schmale, interessant aussehende Menschen. Wir haben die Frauen beim Backen des Brotes beobachten können und hatten einen klitzekleinen Einblick in die Lebensweise der Beduinen. Wir konnten Kräuter und Tee’s kaufen und wurden dazu aufgefordert den dort zubereiteten Tee zu probieren.
Am für mich beeindruckendsten war jedoch die wunderbare Umgebung und die Stille.
Am Abend dann der Sonnenuntergang und ein Barbecue im Kerzenlicht auf dem Boden sitzend.
Wir haben die zauberhafte Atmosphäre sehr genossen.
Nach dem Essen sind wir dann wieder aufgebrochen. (ich wäre gern noch geblieben)
Wir hatten Vollmond und so konnten wir auf der Rückfahrt noch recht gut sehen.
Einmal stoppten wir noch und hatten so die Gelegenheit den Sternenhimmel und die nächtliche Wüste (um 18.30 Grins ) zu genießen.

Dieser Tag war ein wunderschöner Abschluss für unseren kurzen Urlaub und ich bin mir sicher das es nicht unser letzter Aufenthalt in Ägypten war. Beim Nächsten Mal werden wir garantiert wieder mit SimSim unterwegs sein, (und dann vielleicht auch Samir mal kennen lernen) denn es gibt noch sooo viel was wir erleben möchten.
Deshalb, ganz liebe Grüße an Samir’s Vater und vielen Dank für alles !!!

Von Silke und Torsten aus Berlin.

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=25835#25835
Isis - Mo Nov 08, 2004 18:38
Titel:
Steffen71 hat folgenden Bericht geschrieben:

Fantastischer Urlaub!!!!!!!

Guten Tag Ägyptenfans!!!!

Wir, Claudia, Maria, Jürgen und ich, waren zwei Wochen im Land der "PHARAONEN" im Septemper, oder auch für uns jetzt beliebt als: Land der "freundlichen Menschen", es war unser erster Ägypten Urlaub und wir haben es keine Sekunde bereut, das wir doch Ägypten gebucht haben, anstelle Fuerteventura. Meine Frau Claudia hat sich kurz vor unserem Urlaub einige Info´s im Internet über Hurghada geholt. Und sie entdeckte dabei immer den Namen SIMSIM, wer ist dieser SIMSIM, dachten wir uns nun beide, und haben ihm eine email geschrieben. Noch am gleichen Tag bekamen wir seine Antwort, und das fanden wir einfach genial, er ist auf individuellen Wünschen auf uns eingegangen, und auch als wir in hurghada waren. Unglaublich was er für Arbeit leistet,und wie herzlich er die Gäste betreut, ich denke das sollten sich die grossen Reiseveranstalter sich bei ihm mal abschauen, denn er ist einfach er selbst

Über SiMSIM unternahmen wir 3 Ausflüge, kairo eine safari mit dem Jeep und eine stadtrundfahrt. Alle Trips waren SUPER organisiert und auch individuell abgestimmt.Die Reiseführerin Hannan in Kairo war auch Super,wir konnten uns keine(n) bessere(n) vorstellen,viele Grüße an dieser Stelle an Hannan

Bei der Jeep Safari waren wir insgesamt zu 5 Personen in einem Jeep unser Führer hiess Achmed,diesen Ausflug machen wir auf jeden Fall noch mal,Ahmed hat uns die ganze Wüste erklärt,und der Fahrer Tarreck war unser Michael Schumacher, es hat riesen Spass gemacht mit der Truppe

Wir können simsim bestens weiterempfehlen,die Busse waren immer überpünktlich,sauber und SIMSIM hat sich immer erkundigt wie es uns geht auf der Fahrt nach Kairo,die Preise waren mehr als gerecht,denn wo gibt es individuelle Ausflüge die so gut durchgeführt werden als bei SIMSIM.

EIN GROßES DICKES LOB VON UNS AN DIE GANZE BESATZUNG VON SIMSIM!!!!!!! DANKE SIMSIM

Steffen

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=60
Uli - Do Nov 18, 2004 18:13
Titel:
Gerd (bzw. Giovanna und Thomas Question ) haben folgenden Bericht geschrieben:


Wir sind gerade aus Hurghada, Makadi Bay (Iberotel Oasis) zurückgekehrt und haben während unseres Aufenthalts einen 1tages Trip mit SimSim Reisen nach Kairo gemacht.
Wir haben SimSim vor Ort telefonisch kontaktiert. Wir haben mit dem Vater von Samir geredet. Wir wollten mit max. einem weiteren Paar den Trip machen, uns wurde aber später mitgeteilt, dass dieses Paar lieber zwei Tage bleiben würde, so haben wir uns entschlossen eben nur zu zweit zu fahren (Eur 80,- pro P.).
Abholung sollte Freitags 01.15 h vor dem Hotel sein. Der Fahrer (Hassan) kam leider 45 Minuten zu spät, wir wollten gerade wieder ins Hotel gehen! Gerade rechtzeitig noch also! Meine Frau und ich hatten einen ganzen Minibus allein was toll war. Unterwegs wurde noch ein jüngerer zweiter Fahrer aufgelesen.
Am Sammelunkt ging es im Konvoi um 03.00 h los. Wir hatten ausreichend Platz und konnten schlafen. Nach Tagesanbruch befuhren wir die kurvenreiche Strecke vor Suez. Der Fahrer Hassan war während des Fahrens zu dieser Zeit immer wieder kurz vor dem Einschlafen was mir grosse Sorgen machte. Ich machte immer wieder mit meiner Wasserflasche lautstarke Geräusche, die ihn wieder hochschrecken liessen. Ich konnte beim besten Willen nicht weiter schlafen.
Nachdem sich die Polizeieskorte verabschiedet hatte dreht Hasan so richtig auf und wollte wohl der erste in Kairo sein. Es wurde überholt und gedrängelt was das Zeug hielt – mir wurde Angst und Bange!!! Endlich in Kairo angekommen stieg Nadja eine Deutsch sprechende Ägypterin als Führer für den Tag zu. Hier zeigte sich dann die grosse Stärke beim Reisen mit SimSim: Kompetent und stets freundlich führte uns Nadja durch das Museum ohne an irgendwelchen Menschenschlangen warten zu müssen. An den Pyramiden kurzes Kamelreiten durch die total zugemüllte Wüste um die Pyramiden, dann zur Sphinx. Wieder ohne Warten an allen vorbei rein, Fotos und wieder raus. Nadja kennt sich wirklich aus und ist eine gute Führerin.
Danach abschleppe zu einem Dufthändler, der uns einlullen wollte – wir kauften nichts- völlig überteuert und völlig für die Katz seine Öle, die es an jeder Ecke wieder gab.
Danach zum essen, allein im Restaurant mit gutem Buffet. Daraufhin verabschiedete sich Nadja und wir traten gegen 16:30 h wieder die Heimreise ohne Konvoi an. Unsere beiden Fahrer hatten Schwierigkeiten mit dem Weg und blieben erstmal in einer Kontrolle hängen, wo es erst weiterging nachdem viele kleine Scheine in die Hände der Polizisten gewandert sind.
Kurz daraufhin wieder ein Kontrollpunkt. Der Polizist nahm dem jüngeren Fahrer die Papiere ab und gab sie erst nach langem Palaver von Hassan und vielen Scheinen wieder her. Trotzdem durften wir den Kontrollpunkt nicht passieren und mussten wieder umkehren. Wieder fuhren unsere Fahrer in die erste Kontrolle und wurden aufgehalten, Palaver, Geldscheine – meiner Frau Platz der Kragen und schreit laut im Bus los was der Mist soll. Die Polizisten und Fahrer schauen konsterniert, wir dürfen sofort fahren. Glücklicherweise trafen wir nach einigem Rumirren Touribusse denen wir erstmal folgten bis aus dem Grossraum Kairo raus. Alles in allem knapp zwei Stunden verplembert!
Hasan meint wohl er ist Ralleyfahrer und wollte uns dies auch zeigen! Halsbrecherisch – absolut verantwortungslos den Gast gegenüber wie er fuhr. (zur Anmerkung: Wir sind nicht empfindlich und haben als Rucksackreisende bereits Thailand, Mexiko, Peru und Cuba bereist). Zu allem Überfluss nahm Hasan eine lange Abkürzung durch die Wüste – kein Licht weit und breit – keine Menschenseele – wenn da mal der Wagen streikt.....
Nach der Suezstrecke, Fahrerwechsel und den Kurven wurde es ruhiger und wir kamen um ca. 23.30 h wieder im Oasis wohlbehalten, mit leichtem Schock an.

Unser Fazit: SimSim ist unschlagbar in Sachen Individualität. Irgendwo in der Gruppe auf etwas warten, muss man bei SimSim nicht. Man kann seinen Trip mehr oder weniger einrichten wie man es braucht.
Der Nachteil: Die Fahrer sollten lernen, dass sie nicht allein unterwegs sind, sondern Menschen transportieren, die leben wollen und in keinen Unfall und Scherereien mit Polizisten (die alle ihre Kalaschnikovs schwingen) verwickelt werden wollen.
Bis SimSim das seinen Fahrern vermittelt hat sollte man sich die Sache sehr gut überlegen!!!

Viele Grüsse!
Giovanna und Thomas


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=26421#26421

Uli - Fr Nov 19, 2004 23:17
Titel:
wegelagerer hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo Zusammen,
da bin ich auf euren Hinweis hin mit Samir bzw. seinem Vater von Safaga (Lotus Bay) aus in Kontakt getreten und habe einen Tagesausflug nach Luxor gebucht. Nach einiger Verhandlung konnte ich (48 J.) mit 5 Kindern (2x16J.; 2x 15J. 1x13J.) den Preis von 50,- Euro auf 45,- Euro pro Person "runterhandeln", immerhin für alle zusammen noch 270,-Euro.
Mir wurde ein eigener Bus versprochen und Abholung am Hotel am 28.10.2004 um 5:45h.
Zuerst das Negative: Der Bus kam erst um 6:10, nachdem ich für teuer Geld (Handyanruf) bei Samir´s Vater noch mal nachgefragt hatte. Es war ein Toyota HiAce mit 4 Sitzreihen + Fahrersitze. Leider war die 2.Sitzreihe hinter den Frontsitzen schon durch ein anderes Gästepaar belegt (das nennt man Gewinnmaximierung), so daß meine 5 Kinder auf den restlichen Sitzreihen Platz nehmen konnten. Man muß sich dieses Fahrzeug so vorstellen, 2 bequeme Sitz mit Kopfstützen in der Fahrerkabine, dahinter die erste Sitzreihe mit Abstand von ca. 1,00m (wegen dort Unterflur eingebautem Motor), dann 3 weitere Sitzreihen im Abstand von 60 cm. Nur die beiden 1,60 cm großen Mädchen konnten dort mit geradeaus gerichteten Beinen sitzen, die größeren mußten quer auf den Sitzplätzen platz nehmen - und das für 2x 250 km. Für die Hinfahrt konnte ich (1,95 m; 115 kg) den bequemen Beifahrersitz vorne nutzen, auf der Rückfahrt stieg ein Ägypter zu und ich mußte mich auch hinten in den Bus quetschen. Keine Kopfstützen, keine Einzelsitze mit Seitenhalt, Minimalpolsterung.
P.S. Der Bus wird in D als 9 Sitzer mit 3 Sitzreihen ausgeliefert, in Ägypten als 13 Sitzer mit 4 Sitzreihen.
Ja, dann sind wir mit dem Bus mal gerade 8 km bis zum Sammelplatz in Safaga gefahren und waren dort um 6:25. Bekannterweise - ich denke das muß auch Samir wissen - geht der polizeibegleitete Buskonvoi um 7:00 los durch die Wüste nach Luxor. Warum wir dann schon um 5:45 abgeholt werden sollten, das weis nur der liebe Gott, auf jedenfall warten, warten warten.
Gegenüber einem früheren Bericht hier hatten wir aber einen ausgesprochen besonnenen Fahrer. Er ließ die Heißsporne beliebig überholen, konnte doch keiner am vorrrausfahrenden Polizeifahrzeug vorbei. (klasse)
In Luxor angekommen (Karnak-Tempel), erwartete uns ein gut deutsch sprechender Führer, der sich mit Ramses vorstellte. Wink
Aber warum mußte er sich erst 15 Minuten am Kassenhäuschen anstellen um Eintrittskarten zu kaufen, obwohl er uns am Tempel erwartet hatte. Das war unorganisiert und völlig überflüssig.

Das letzte Negative war auf der Rückfahrt die Bitte an den Fahrer nach ca. 1h Fahrzeit, mal kurz für eine Pinkelpause (meines Sohnens) anzuhalten. Erst versprach er uns innerhalb von 10 min. - wir fuhren ja im Konvoi - dann nach 20 Minuten hielt er dann mitten in einer Stadt an, weil dort der 2. Ägypter zustieg, und mein Sohn konnte unter dem verwunderten Augen von Herumstehenden Rolling Eyes an die nächst beste Mauer pinkeln, man war das peinlich. Confused

Gut war der persönliche Führer, der Preis - zu der Zeit kostete es bei den "offiziellen ca. 50,- bis 55,- Euro - war erst nach dem Herunterhandeln vertretbar.

Ich kann nur jedem abraten, für eine so lange Strecke (2 x 250 km) in einem Toyota-Bus zu fahren. Idea


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=26496#26496

Uli - Mo Nov 22, 2004 16:25
Titel:
Klaus, Lilly und Barbara haben folgenden Bericht geschrieben:


Ich habe auch mit SimSim Reisen zwei Ausflüge gemacht, einmal nach Luxor mit unserem Reiseführer Ramses, den wir auch in Luxor empfangen haben, der uns aber soviele Informationen gegeben hat und so freundlich war, das wir sehr zufrieden waren. Die Fahrt nach Luxor war sehr angenehm, viel besser als mit einem großen Reisebus, 1000 MAL besser, da wir insgesamt zu 5 Personen waren (meine Kinder waren auch mit dabei) und riesen Spass hatten, die Busfahrer waren sehr witzig und sind nach Kairo und auch Luxor sehr konzentriert und Aufmerksam gefahren. Gerade die grossen Reisebusse sind an uns vorbei gerauscht, sodas wir glücklich waren bei SimSim Reisen gebucht zu haben.

In Kairo waren wir mit unserer Reiseführerin Hanan unterwegs, sie ist so lieb, so herzlich und wir haben einen Tag gehabt, den wir nie vergessen werden.

Und was ich dazu noch sagen möchte ist, das die Busfahrer an den beiden Tagen immer pünktlich waren, und das kennt man ja auch in Ägypten, das man gerne zu spät kommt. SimSim war auf die Sekunde bei uns am Hotel, und auch die Busfahrer waren pünktlich. Auch eigentlich deshalb habe ich damals SimSim angeschrieben, und wir wollten auf jeden Fall unsere Ausflüge über SimSim buchen, da wir in vielen Foren gehört, und gelesen haben, das SimSim immer pünktlich ist.

Im April kommen wior wieder nach Hurghada und dann buchen wir auf JEDEN FALL wieder bei SimSim. Übrigens haben wir auch viel Werbung gemacht und unsere Freunde die dannauch ein paar Wochen später nach Ägypten geflogen sind, waren genauso positiv begeistert über SimSim, wie wir es waren!!!!

Liebe Grüße aus dem Sauerland Grins

Klaus, Lilly und Barbara


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=26647#26647

Uli - So Dez 12, 2004 23:08
Titel:
Uw_ hat folgenden Bericht geschrieben:

SimSim:
Wir hatten Kairo geplant, angesichts der Fahrtzeit haben wir kurzfristig auf only Luxor umgeplant. Achmed, den Vater von Samir haben wir per Handy fix erreicht und schnell eine Stadtrundfahrt gebucht. Mit einer vorher angekündigten Verspätung sind wir mit zwei anderen Pärchen abends los. Stadtrundfahrt kann man dazu nicht wirklich sagen, zumindest unterscheidet sie sich wesentlich von einer hiesigen deutschen bzw. einer vor Ort mit einem großen Anbieter.
Zuerst waren wir in einem Papyrus-„Museum“, welcher gleichzeitig auch ein Silber-Laden ist. Weiter sind wir in die Gassen von Downtown in die nächsten Läden. Die zwei Pärchen hatten nur Ihre Einkäufe im Sinn. Hatte ein Vorteil, Handeln in Ägypten live erleben.
Angesichts des Umstandes, wir würden mit den beiden Pärchen nach Luxor... Zumal der Mund nicht mal 5 Minuten still stand, haben wir die Vorstellung Luxor schnell begraben.
Dafür konnte jedoch Achmed nichts dafür ! WIR trafen diese Entscheidung.
Man sollte das aber vorher wissen, das so etwas stark von den weiteren Mitreisenden abhängt.

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=27589#27589

Isis - Fr Dez 31, 2004 16:02
Titel:
Hans-Werner hat folgenden Bericht geschrieben:

Neue und eigenartige Homepage über Ägypten-Urlaub

Hallo,

wir waren im September 2004 in El Gouna und haben uns vorher mit SimSim
in Verbindung gesetzt. Der Typ hat uns dort im Hotel besucht und wir
haben ihm zwei Ausflüge für 6 bzw. 8 Personen "aufquatschen" müssen.

Es war einfach super mit solch kleinen Gruppen und eigenem Reiseführer
unterwegs zu sein und das bei den Preisen.

Bei der Quad-Tour sind wir nur mit 10 Fahrzeugen und 12 Personen gefahren.
Im Beduinendorf angekommen, standen dort von einer Gruppe 50 Quads mit
100 Personen - das war der Touristenhammer schlechthin.

Die Fahrt mit Ashraf (Reiseleiter der Spitzenklasse) nach Luxor war ebenfalls
unvergesslich. Anstrengend aber lohnenswert.

Als schlechtes Beispiel hier eine Russin aus einer anderen Reisegesellschaft
während der Pipipause vor Luxor:

Image

Leider komme ich erst jetzt zu meinen Lobeshymnen, da ich SimSim
schon in Ägypten angedroht hatte, eine Homepage über unseren Urlaub
zu erstellen.

Diese ist nun nach 3 Monaten endlich fertig. Ihr könnt dort mehr über
unseren "verkorksten" Urlaub nachlesen. Es war eine richtiger "Motzurlaub".

Viel Spass!!!!!!!!!!!!

http://urlaub.oyla2.de/cgi-bin/hpm_homepage.cgi Embarassed

Vielleicht schreibt mir auch jemand einen Kommentar ins Gästebuch -
würde mich freuen.

Alles Gute und ein tolles Jahr 2005 für alle.

Ganz besonders aber, mit vielem Dank für alles, an SimSim und Ashraf.

Für die Informormationen bei den Urlaubsvorbereitungen bedanke ich
mich auch bei den Usern von isis-und-osiris und HolidayCheck.


Hans-Werner


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=28353#28353
Uli - Fr Jan 28, 2005 14:31
Titel:
anja&bjoern haben folgenden Bericht geschrieben:

Wüstentour mit SimSim

Hallo, wir waren Anfang Januar in Hurghada und haben über Simsim eine Quadtour in der Wüste gebucht. Es hat wunderbar funktioniert, wir hatten vor der Reise schon kurz Kontakt per Mail. Simsim hat uns pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt von unserem Hotel abgeholt. Die Quadtour an sich war klasse, wir hatten Glück und waren nur mit 3 Quads unterwegs. Es hat riesig Spaß gemacht, wir haben noch ein Beduiendorf besucht, dort dann Kamelreiten und Sonnenuntergang von einem Berg aus. War ein Superausflug und alles ganz toll von Simsim organisiert Smile dankeschön!

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=29615#29615

Isis - So Feb 13, 2005 00:20
Titel:
SimSim hat folgenden Bericht geschrieben:

Guten Tag aus Ägypten!

Frau Sigrid und Herr Wolf- Henning Kaiser haben mich gebeten, ihren Reisebebricht im Internet zu veröffentlichen, da sie nichts falsch machen möchten, und damit es richtig funktioniert.

Ich erlaube mir deshalb ihren Reisebericht, unter meiner ID, in dieses Forum einzufügen.

Liebe Grüße aus Hurghada

SimSim

Reisebericht nach Luxor am 27.01.2005 mit SimSim-Reisen

Dieser Reisebericht ist auf die Ausführung des Reiseveranstalters
Sim/ Sim-Reisen abgestellt und beinhaltet den Reisebericht nicht vollständig, da Interessenten dies selbst erleben sollten!
Für die Tagesreise nach Luxor begannen die Verhandlungen mit SimSim von SimSim Red Sea - Hurghada, unseren Freunden Margot Jürgensen – Hans-Jürgen Böttcher, meiner Gattin und mit mir, in Hurgahda, bei einem Glas Bier und herrlichem Wetter. Wir legten den Tag, sowie die Kosten pro Person 65.00 Euro, all inklusiv, fest. ( Für das Erlebte nicht zu viel! ) Am verabredeten Morgen pünktlich um 6.15 Uhr stand der Fahrer ( sehr guten Englisch sprechend ) mit einem neuen Kombi vor dem Hotelportal. Wir fuhren zum Sammelpunkt nach Safaga, um dann mit dem Buskonvoi unter Polizeischutz die Fahrt 4,5 Stunden nach Luxor um 7.00 Uhr fortzusetzen. Diese Fahrt, sowie die Rückfahrt war ein Erlebnis besonderer Güte! Dies muß man selbst mit erlebt haben! In Luxor angekommen erwartete und empfing uns der Fremdenführer mit den Worten: „ Heiße meine liebe Familie herzlich in Luxor willkommen!“ ( Sehr gut deutsch sprechender, netter auf alles eingehender Grandfather.) Kaum aus dem Wagen gestiegen, klingelte das Handy, SimSim erkundigte sich nach unserem Befinden und nach unseren weiteren Planungen. Diese wollten wir dem Fremdenführer überlassen und taten damit sehr gut daran, da wir vieles mehr erlebt und gesehen haben, wie andere Urlauber, die mit dem Bus nach Luxor gefahren waren, uns im Nachhinein im Hotel berichteten. Nun die Stationen in Luxor: Karnak - Tempel ; Papyrus - Fabrik ; ein gut schmeckendes Mittagessen nahmen wir ein; Fahrt auf dem Nil; Alabaster - Fabrik; Kolosse von Memnon; Tal der Könige
( Grab Rames der II und des IV ); Hapschetsut-Tempel; überraschender Weise Reiterspiele auf der Rückfahrt; Halt auf der Brücke über den Nil nach Luxor; zweiter Halt bei den Nilpassagierschiffen und Nilfeluken, sowie Ansicht des Luxor - Tempel. Das Handy klingelte wiederum, SimSim erkundigte sich abermals nach unserem Befinden. Um 18.00 Uhr wurde die Rückfahrt vom Treffpunkt in Luxor unter Polizeischutz durch die Wüste angetreten.
Seite 2.
Seite 2.

Kaum im Hotel an der Makadi Bay um 22.30 Uhr angekommen, kingelte das Handy , SimSim erkundigte sich über unser Befinden, sowie über die gesammelten Eindrücke seiner Heimat.
Abschließend können wir vier aus Schleswig-Holstein übereinstimmend die Meinung jedem zuteil werden lassen, ein Erlebnis reicher Tag ging viel zu schnell zu Ende. Wir werden noch lange an die gewonnenen Eindrücke und die Fürsorge von Samir zurückdenken.
Hans – Jürgen Böttcher, konnte am Folgetag im Hotel weiteren sechs Urlauber aus Kassel die Fahrt nach Luxor empfehlen. Diese Interessenten buchten bei SimSim diese Fahrt und kehrten genauso wie wir begeistert ins Hotel zurück!

Das Fazit: Wir planen eine Nilreise unter Einbeziehung von Sim/ Sim Reisen ( Samir ) im kommenden Jahr zu unternehmen.


E-Mail: wolf-henning-kaiser@mail-sh.de
_________________
SimSim Reisen
Individuelle Ausflüge am Roten Meer
Ansprechpartner per Email 24h für Fragen bezüglich Eures des Ägypten Urlaubs!
Email: simsim@simsim-reisen.de
Homepage: www.simsim-reisen.de


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=105
Isis - Do März 17, 2005 11:35
Titel:
Melanie_M. hat folgenden Bericht geschrieben:

Wir sind gestern aus Ägypten zurück gekommen.
Mein Mann und ich haben mehrere Ausflüge bei SimSim gebucht.
Kairo, Luxor und eine echt individuelle Stadtrundfahrt
Es war einmalig, einfach toll organisiert und was uns sehr gefallen hat, dass es keine Touristen –Massenabfertigung war. Nach Kairo sind wir mit noch 2 Personen gefahren- In diesem Sinne nochmals viele liebe Grüsse an Jörg und Tina- wünschen Robert ,Melanie.
.In so einer kleinen Gruppe hatte man viel mehr Zeit, konnte sich gut absprechen und auch mal selbst entscheiden wo man etwas mehr Zeit verbringen möchte.


Wir hatten sehr viel Spass, Sim Sim hat sich vorab mit uns in einem Cafe an unserem Hotel getroffen und hat uns super beraten. War bestimmt nicht leicht für Ihn, da wir uns nicht mal richtig einig waren.
Er ist super pünktlich, nett und die Touren sind Preisgünstig.

Wir hatten eine sehr sehr nette und kompetente Reiseführerin .
In Kairo besuchten wir die Pyramiden, das Ägyptische Museeum den Basar und hatten noch genügend Zeit für einen Spaziergang an der Nilpromenade….das war so schön.

In Luxor besichtigten wir den Karnak Tempel, das Tal der Könige, Alabaster Werkstatt, den HatschepsudTempel, und bevor wir die Bootsfahrt auf dem Nil antraten noch ein super leckeres Mittagessen. Unser Reiseführer war sehr nett und lustig.

Die Stadtrundfahrt hat uns auch besonders gut gefallen, SimSim hat uns persönlich und wie immer sehr pünktlich vom Hotel abgeholt. Wir waren ja nicht das erste Mal in Hurghada, aber wir dachten wir wären es. Wir haben so viele neue „Ecken“ Hurghadas kennengelernt. Wir sind durch kleine versteckte Strassen , wo man wirklich keinen Touristen antrifft, gefahren. Wir haben so viele neue Eindrücke mitgenommen. Einfach einzigartig! Am Abend haben wir uns dann noch mal mit Ihm getroffen und er hat uns dann zu einem ägyptischen Restaurant ( wahrscheinlich Insidertip) gebrach

Ein ganz großes Lob an Sim..Sim und seine Crew, es war sehr schön .
Für Alle anderen-wir können Ihn nur weiterempfehlen!

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=105
Isis - Di Apr 19, 2005 17:57
Titel:
Melh hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo Zaubermaus,

wir waren im letzten jahr einen TAg mit SimSim (besser gesagt, seinen zwei Fahrern und Hanan, einer zauberhaften Reiseleiterin) in Cairo.

Wir haben gemacht:
Äg. Museum, ca. 1-2 Stunden (war völlig o.k.)
Essen auf Nilschiff (war super schön, sollte man sich etwas mehr Zeit für nehmen, weil man mit Hanan super gut reden kann)
Pryamiden von außen (ein Gänsehauterlebnis, die Dauer kann man selbst bestimmen, Hanan riet uns von Innenbesuch ab da zu eng und zu warm)
Sphinx (zu viele Touristen aber trotzdem schön)
Parfümladen (überflüssig, das Zeug duftet gar nicht mehr)
Papyrusladen (überflüssig, kann man in Hurghada wahrscheinlich genauso sehen)
Basar Khan al kalili (hat sich gelohnt wir waren zum Abschluss da, ohne Hanan, mit ihr wäre besser gewesen)

Wir waren von ca. 11 Uhr 30 bis 19 Uhr in Cairo und waren super platt danach. (der Strand hat uns dann wieder auskuriert von den Strapazen)
Ich hätte ganz gerne den Bazar etwas besser kennengelernt und einen kleinen Spaziergang durch die Gassen gemacht.

Lohnt sich auf jeden Fall und Hanan war echt super.
Mit SimSim im kleinen Bus ist man auch viel näher dran am Geschehen als mit einem großen Reisebus.
Man kann alles individuell bestimmen, Länge, Orte etc.

Wir machen im Mai Luxor mit SimSim und stöbern hier im Forum auch noch nach guten Infos dazu.

Viele Grüße
Melh

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=1684&highlight=
Uli - Do Mai 05, 2005 19:17
Titel:
Sommer hat folgenden Bericht geschrieben:

Sim Sim Reisen 2 Tage Kairo / Sharm El Naga

Hallo,

wir sind seit dem 29.04.05 wieder zurück.

Wir unternahmen vom 15-16.04.05 eine 2 Tage Tour mit
Sim Sim Reisen nach Kairo.

Wir hatten bereits per Email mit Samir Kontakt. Bereits
am ersten Tag unserer Ankunft im Hotel riefen wir Samir
an um einige Details bezüglich Kairo zu besprechen.

Wir hatten einige Sonderwünsche z.b. Besuch der Cheopspyramide
von innen, per Pferdekutsche zu den Pyramiden, Besuch der
Sonnenbarke des Pharaos. Unsere Wünsche wurden alle erfüllt !!

Dass kann kein Reiseunternehmen bieten !!!

Am 28.04.05 einen Tag vor unserer Abreise unternahmen wir
nochmals einen Ausflug mit SimSim Reisen. Schnorcheln in
Sharm El Naga, wir hatten dass Glück Samir persönlich kennen
zu lernen, er ist sehr nett !!

Samir hat dazu beigetragen, daß unserer Urlaub zum Traumurlaub
wurde !!! Wir werden die Freundlichkeit der Ägypter nie vergessen,
und es wird sicher nicht das letzte Mal sein, dass wir in Ägypten
Urlaub machen !!

Danke Samir

Birgit und Dieter


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=34388#34388

Uli - So Jun 12, 2005 20:23
Titel:
Sylvia P. hat folgenden Bericht geschrieben:

Kurz nach unserer Ankunft in Hurghada haben wir uns abends mit Samir getroffen. Großes Hallo, nachdem wir uns ein halbes Jahr lang nicht gesehen hatten. Dabei waren dann auch noch Tom und Biene, die wir über das Grand Resort Forum kennen gelernt hatten.

Für dienstags hatten wir dann gemeinsam mit Mila, Tom und Biene sowie Dirk und Biene bei Samir einen Schnorcheltrip gebucht. Geplant waren drei Schnorchelgänge und ein Aufenthalt auf einer Insel.

Morgens um 8.15 Uhr holte uns Samir am Treffpunkt ab. Es ging dann zu einem ca. 5 Kilometer entfernten Hotel, bei welchem sich die Teilnehmer trafen. Dort konnte man - wenn man noch Dinge benötigte - sich die Schnorchelausrüstung ausleihen und auch Unterwasserkameras kaufen.

Dann ging es auf das Schiff. Wir waren ca. 35 Teilnehmer und hatten das Vergnügen, dass Samir an diesem Tag frei hatte und den Schnorcheltrip mitmachte. Auch die Gästebetreuerin aus unserem Hotel hatte frei und den Tag mit uns gemeinsam verbracht.

Wir hatten eine Super-Crew an Bord - allen voran Shaggy unser Schnorchelguide. Meine Güte der Bursche hatte eine Menge spaßiger Dinge auf Lager, aber er zeigte auch sehr großes Verantwortungsbewusstsein. Allen Gästen, die noch nie zum Schnorcheln waren, erklärte er ausführlich, wie man die Passform der Taucherbrille ausprobiert, sie richtig anlegt und wie man sich verhält, wenn Wasser in die Maske gelangt. Auch die Handhabung des Schnorchels mit Ausblasen etc. hat er bestens erklärt.

Mit diesem Wissen ausgerüstet ging es dann zur ersten Schnorchelstation. Mutig sprang ich - wie Shaggy es mir erklärt hatte - ins Wasser und dann: Oh Schreck, alles voll Wasser, die Maske, der Schnorchel einfach alles. Panik über Panik, viele Wellen und ich hatte meinen ersten Schnorcheltrip hinter mir. Ich habe mich dann erst mal wieder auf's Boot "gerettet" und mir alles aus sicherer Entfernung angesehen. Unser Mitreisender "Schnorcheltom" war kaum noch zu halten, paddelte los und dann war doch plötzlich ein Hauptteil seines Namens verschwunden: Der Schnorchel! Laughing Schnell musste Biene ihm mit ihrem aushelfen und dann hielt ihn aber nichts mehr. Grins Mila und Dirk waren recht schnell Richtung Riff verschwunden und haben die Unterwasserwelt genossen, wir Frauen haben uns da doch lieber die knackigen Schnorchelguides angesehen. Wink

Beim mächsten Schnorchelgang wiederholte sich das Spielchen: Die Männer paddelten los, wir Frauen schauten aus angemessener Entfernung zu. Aber irgendwie hat es mich doch gewurmt, dass ich es nicht noch einmal probiert habe, jedoch hatte mich die erste Erfahrung zu ängstlich gemacht. Nach dem Schnorchelgang gab es für uns ein leckes Mittagessen, welches auf dem Schiff zubereitet worden war. Es gab Reis, Nudeln, Kartoffeln, Hähnchen und Salat und Softgetränke. Das Essen war sehr lecker,der Koch hatte sich sehr viel Mühe gegeben.

Der nächste Halt war an einem Platz, wo sich fast nur Taucher aufhalten. Unter uns befand sich ein Wrack, welches vor ca. 20 Jahren dort gesunken war. Durch das klare Wasser konnte es auch von den Schnorchlern entdeckt werden. Auch hier war "Schnorcheltom" wieder einer der ersten im Wasser. Von oben versuchten wir ihm klar zu machen, dass er mit seinem Schnorchel in der Leine für den Rettungsring verheddert war, aber er merkte es erst mal nicht. Die Taucher unter ihm versuchten auch, ihn hierauf aufmerksam zu machen, aber Tom freute sich über die freundlichen Taucher, die ihm fröhlich zuwinkten. Laughing Erst nach einem lauten Rufen von Shaggy hatte er es endlich bemerkt und sich aus den Fängen des Seils befreit.

An dieser Stelle noch mal ein ganz herzlicher Dank an Mila, die für uns die Fotos mit unserer Unterwasserkamera gemacht hat, sie sind super geworden.

Zum Abschluss des Tages ging es auf die Mahmya Insel. Sie sieht traumhaft aus, schneeweißer Strand mit türkisgrünem Wasser davor und - ganz wichtig - einer Strandbar. Also nicht vergessen, beim Landgang Geld mitnehmen.

Aber auch hier hatte ich wieder mal ein kleines Problemchen Da mussten wir doch eine Leiter hinunterklettern, um von dem Boot auf die Insel zu gelangen. Die Boote dürfen dort nicht anlegen, sondern nur kurz halten, um die Gäste abzusetzen. Nachdem ich den Ernst der Lage erkannt hatte, erklärte ich meinem Mann, er solle ruhig alleine auf die Insel gehen, ich würde mir das alles schön vom Boot aus anschauen und brach vor lauter Frust in Tränen aus. Dies bekam Samir mit, der sofort den Kapitän informierte. Er kam ganz lieb zu mir und sagte, ich solle doch nicht weinen, er würde das schon regeln. Gleich käme ein kleines Boot und würde mich an Land bringen. Das wollte ich dann aber auch nicht, denn so viel Aufwand nur für mich war mir dann doch peinlich. Ich konnte ihn davon überzeugen, dass ich so gut schwimmen kann, dass ich auch vom Boot aus ins Wasser und dann an Land schwimmen könne. Der Gute schaltete dann für einen kurzen Moment den Motor aus, sodass ich über das Heck ins Wasser und dann zur Insel schwimmen konnte. Meine Güte war der lieb und besorgt um mich.

Auf dem Weg zurück zeigte uns Shaggy noch sein Können im "Handtuchwickeln". Er wickelte aus unseren Strandlaken jede Menge toller Kopfbedeckungen, die für viel Gelächter unter allen Teilnehmern sorgten.

Mit tollen Eindrücken und einem leichten Sonnenbrand kamen wir gegen 17.30 Uhr wieder am Ausgangspunkt an und wurden wieder zu unserem Hotel gefahren.

Ich glaube für uns alle war dies ein unvergesslicher Tag, der uns sehr viel Freude bereitet hat.

Das einzig Negative war, dass es uns nicht vergönnt war, Delfine zu sehen.


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=36893#36893

Isis - Mi Jul 06, 2005 17:21
Titel:
SylviaP hat folgenden Bericht geschrieben:


So ein Teil der Fotos ist jetzt online. Der Rest folgt noch. Irgendwie wollte der Upload nicht so richtig funktionieren. Ich habe die Fotos aber auch hier im Fotoalbum eingegeben, warte aber noch auf die Freischaltung.

http://www.pixum.de/viewalbum/?id=1776635
_________________
Euch allen einen schönen Tag Sylvia

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=3100&highlight=
Isis - Mo Jul 11, 2005 18:15
Titel:
mail_d@arcor.de hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo!
In sämtlichen meiner Urlaube im Nahen Osten wurden mir diverse Ausflüge angeboten. Meistens waren sie enttäuschend, jedoch diesmal bin ich absolut positiv überrascht: Grins Grins Grins Grins

Ich habe die richtige Entscheidung getroffen und nicht über die örtliche Reiseleitung, sondern "auf eigene Faust gebucht", da mir jemand einen Ausflugs- und Reiseveranstalter namens Sim-Sim empfahl.

Vor Abflug kontaktierte ich Sim-Sim kurz aus Deutschland per Email, wobei ich bereits durch den netten Emailkontakt positiv überrascht war (da er nicht aus vorgebauten Textbausteinen bestand und mir auch Fragen, die nicht direkt die Ausflüge betrafen, ausführlichst beantwortete).

In Hurghada angekommen rief ich in kurz an, er mich dann direkt auf dem Hotelzimmer zurück und vereinbarten einen Termin für die geplante Quadtour.

Pünktlich wurden wir von einem sehr guten Fahrzeug und einem Fahrer mit vernünftiger Fahrweise (was dort ja keine Selbstverständlichkeit ist) abgeholt, trafen dann mit Sim-Sim persönlich zusammen um zum Ausgangspunkt einer Quad-Tour zu fahren.

Die Quad-Tour wurde von zwei Führern auf einem Quad angeführt und bestand an diesem Tage nur aus zwei weiteren Quads (da wir eine längere Fahrtstrecke und weniger Sightseeing gewünscht hatten).

Da es eines der schönsten Erlebnisse in Ägypten war und sich dieser Ausflug absolut vom Massentourismus abhebt, selbst die beiden Führer sind absolut freundlich und individuell auf uns und unsere Wünsche eingegangen, kann ich diesen Ausflug jedem nur empfehlen und auch alle anderen Bekannten, die andere Ausflüge mit ihm unternommen haben, waren positiv überrascht und schwelgen noch heute in Erinnerung.

Den Quad-Ausflug hier komplett zu schildern würde den Rahmen sprengen. Wer mag oder möchte, kontaktiert mich einfach.

FAZIT:
- WER SPAREN MÖCHTE, BUCHT MÖGLICHST BEI EINEM WIE www.simsim-reisen.de UND NICHT BEI DER REISELEITUNG (die sich über Provisionen immer freuen)
- WER EIN KLEINES BISSCHEN INDIVIDUALITÄT IM MASSENTOURISMUS MÖCHTE, BUCHT AUF JEDEN FALL bei www.simsim-reisen.de
- WER EINZIGARTIGES ERLEBEN MÖCHTE
Image
UND NUR EINE WOCHE ZEIT HAT UND SO LEIDER NICHT NOCH MEHR AUSFLÜGE bei www.simsim-reisen.de BUCHEN KANN, SOLLTE ZUMINDEST DIE QUAD-TOUR UND EINE STADTRUNDFAHRT BEI IHM BUCHEN!!!!

Ich bin weder verwandt, noch verschwägert Laughing mit SimSim, bekomme auch keine Provision, sondern bin einfach nur ein Gast, den er mit einem seiner Ausflüge glücklich gemacht hat Laughing Laughing Laughing Laughing

Dirk

mail_d@arcor.de Laughing

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=38827#38827
Isis - So Sep 11, 2005 12:54
Titel:
Kurt, Sabine und Anne hat folgenden Bericht geschrieben:

Titel: Quad- und Schnorchettour im August 2005 mit SimSim

--------------------------------------------------------------------------------

Wir haben im August 2005 eine Schnorcheltour und eine Quadtour über SimSim gebucht!
Die Quadtour war individuell für uns geplant. Wir wurden am Hotel abgeholt und fuhren mit 2 Doppelquad's dem Mechaniker hinterher.
Gegen Staub kauften wir für 25 Pfund pro Person Tücher, die uns fachmännisch um den Kopf gebunden wurden. Wir fuhren ca. 45 Minuten in die Wüste, machten dort 20 Minuten Pause und fuhren dann wieder zurück. Die 2 Stunden Quadtour, ohne Besichtigung eines Beduinendorfs, war so gewollt.
Unsere 11jährige Tochter, durfte in der Pause auch mal alleine fahren!
Es war super toll und völlig ausreichend. Empfehlung: alte Sachen anziehen und Sonnenbrille aufsetzen.
Die Schnorcheltour fand an einem sehr windigen Tag statt, mit hohem Wellengang. Wir wurden wieder vom Hotel abgeholt und waren mit ca. 15 deutschen Urlaubern auf einem Tauchboot. Schnorchelausrüstung konnten wir uns bei Samir ausleihen. Wir fuhren 3 Riffs an und den "Giftun Insel Paradise" Strand- Abschnitt an. Es war alles sehr schön. Auf dem Boot gab es ausreichend Essen und Trinken. Empfehlung: einen windstillen Tag aussuchen, Badehandtuch mitnehmen, Schnorchelkenntnisse sind von Vorteil, für kleinere Kinder nicht so geeignet.
Bei beiden Ausflügen wurden wir natürlich wieder zum Hotel zurückgefahren.
Die finanzielle Abwicklung war problemlos in Pfund oder Euro möglich.
Die Preise waren günstiger als die Angebote im Hotel.
Wir können Samir allen nur weiterempfehlen, er hilft euch auch bei anderen kleinen Problemen!

Schönen Urlaub!
Kurt,Sabine und Anne!

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=105
Isis - So Sep 11, 2005 14:29
Titel:
mick hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo,
ich habe dies in einem anderen Forum auch schon gepostet, es sollte HIER aber auch nachzulesen sein :

Durch Stöbern und Suchen im Internet bin ich auch auf „Sim-Sim Reisen“ aufmerksam geworden. Da ich als Familienvater (2 Kinder, 6 und 11 Jahre) sozusagen „genetisch programmiert“ bin eher vor- bzw. umsichtig vorzugehen, habe ich mich letztendlich doch entschieden mit Sim-Sim Kontakt aufzunehmen.
Der auf der Website von Sim-Sim beschriebene „Individualcharakter“ der angebotenen Ausflüge war doch zu verlockend um nicht die Gelegenheit zu ergreifen, einen „Familienausflug“ in Ägypten organisiert zu bekommen. Also Flux ein Treffen vereinbart, `nen Kaffee mit Samir getrunken und so ganz nebenbei Luxor und einen Schnorchelausflug gebucht.
Wer schon einmal Ausflüge mit den "großen" Veranstaltern in Ägypten „durchgestanden“ hat, weiß was es heißt mit 30 – 40 Leuten im Reisebus (von denen natürlich jeder eine andere Vorstellung vom Ablauf der gebuchten Reise hat) das Programm „abzuarbeiten“ !! (Und wer es noch nicht weiß dem sei gesagt : DIE HÖLLE TUT SICH AUF UND DU BIST MITTENDRIN !!

Wir (zwei Erwachsene und 2 Kinder – 6 und 11 Jahre) möchten also allen Internetsuchenden und Skeptikern auf diesem Weg die Scheu nehmen, mit Sim-Sim Kontakt aufzunehmen. Denn es ist tatsächlich so, wie auf der Website von Sim-Sim beschrieben und von vielen Menschen bestätigt. KEIN Nepp, KEINE leeren Versprechungen, KEINE Bauernfängerei, KEIN Reisebus mit 40 Leuten !!
Wer einen Perfekten Tag im doch so fremden Ägypten erleben will, sollte eine e-mail an SIM-SIM schreiben. Sie sind nur ein paar Tastenklicks davon entfernt.
TRAUEN SIE SICH !! (Ich hab`s schließlich auch getan und bin Gottfroh darüber)

Grüße


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=42534#42534
Isis - Mi Nov 16, 2005 19:15
Titel:
vman hat folgenden Bericht geschrieben:


Hallöchen.
Bin vorgestern wieder angekommen.
War eine Woche in Hurghada im Hilton Long Beach.

Das Hotel war wirklich toll. Essen war gut, Wahnsinns Zimmer, hübsche Russinen

Doch das beste Essen hatten wir am Schiff bei SimSims Schnorchelausflug.
Leider konnte er nicht mitfahren, weil es ihm nicht gut ging.
Wohl das ägyptische Essen.
War alles genial. DANKE SimSim.
Hatten ein Megaschiff und waren nur wir 6 Personen und 4 Deutsche drauf.

Autofahren is ur lustig, aber das wisst ihr ja.
Und das Quadfahren kann ich auch nur empfehlen.
mit 80 Sachen durch die Wüste is schon ein heiden Spass.

Alles im allen wars super lustig.
Und ich werde ziemlich sicher nächstes Jahr wieder runterfliegen.

LG

Bernhard

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=9522
Isis - Fr Dez 09, 2005 18:29
Titel:
Timpi hat folgenden Bericht geschrieben:


Hallo zusammen,

ich habe bei Samir den Delphin-Ausflug gebucht.

Was soll ich sagen?
1. Es war das schönste Riff, das ich in Hurghada je beschnorchelt habe.

2. Trotz aller Unsicherheit bei Samir, nach ca. 10 Minuten kamen 3 Delphine bei uns (8 Gäste) vorbei und verweilten etwa 2 Minuten. Nach 5 Minuten sind sie noch einmal auf ihrem Rückweg an uns vorbeigeschwommen.

Hier noch die Bilder dazu. Ich hoffe, dass ich alles richtig gemacht habe.

http://www.pixum.de/members/timpi_pixum/?act=a_view&st=0&album=1969879&ktw=6032429a33bbf9764370b315b1c5e183


Viel Spass an alle, die sich die Bilder (ca. 170) anschauen.

L.G.

Herbert

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=9544&start=15
Isis - Do Dez 15, 2005 15:30
Titel:
Claudia_Schmidt hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo,

für mich steht fest, dass Samir und sein Team als SimSim Reisen der erste Anbieter für qualitative individuelle Ausflüge in Ägypten war und immer noch ist. Alle anderen sogenannten Namen wie M&M oder Bakadi kamen erst danach und sind nicht annähernd vergleichbar mit den Service und Ausflügen den SimSim anbietet. Das soll kein Vorwurf sein, es ist meine Meinung und einige meiner Arbeitskollegen können dies bestätigen.

SimSim kann locker mit einer großen Ausflugsgesellschaft mithalten. Und auch dann -ich bin mir sicher- steht er an oberster Stelle.

Wir sind gerade wiedergekommen und haben Dank SimSim, Dank Ramses den Großen (reiseführer in Luxor), Hanen (Reiseführerin in Kairo) einen unvergesslichen Urlaub erlebt.

Die Reiseführer sind sehr sehr nett und erklären sehr viel. Ashraw hatten wir nicht, ich glaube es arbeiten nur Hanen und Ramses für SimSim. Ich kann Dir Marianne nur sagen, buch bei SIMSIM Du bist in sehr guten Händen bei ihn. Meine kleine Tochter war krank,SimSim hat sich sehr um sie, und auch um uns gekümmert. Vielen lieben herzlichen Dank nochmal Samir.

SimSim Reisen bleibt so wie Ihr seid, Ihr seid wirklich Super!!!!!!!!!!!!

Claudia & der Rest der Familie

ps: Und zu Jasmin: Wir haben Samir angerufen und in weniger als einer halben Stunde trafen wir ihn vor unserem Hotel, und haben alles in Ruhe besprochen, bez. unserer Ausflugsplanung.


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=10040&highlight=
Isis - So Feb 12, 2006 13:39
Titel:
Natalie hat folgenden Bericht geschrieben:


Hallo zusammen!!!!

Wir waren mit Samir und seiner Crew auch mit zu der Delphine Tour, und haben ungelogen mit Sicherheit 20 Delphine gesehen und sind mit ihnen geschwommen. Ein unglaubliches Erlebnis!

Im Juni sind wir wieder dabei, darauf kannst du dich verlassen Samir. Vielen danke für eure sehr nette Betreuung.

Natalie

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=9544&start=15
Isis - Do März 09, 2006 18:52
Titel:
obereuler hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo zusammen,
auch wir waren mit Samir unterwegs zu den Delphinen .Bei fast windstille und Sonne satt ging es am Vormittag , mit einem super Tauchsafariboot,raus auf `s fast spiegelglatte Meer.Es waren noch einige Taucher das machte es nach interessanter,den eine junge Frau ,aus Deutschland, machte bei diesem Ausflug die Taucherprüfung.Samir beschwor auf der Fahrt ,ich denke Neptun,er solle ihn ja nicht in stich lassen und reichlich Delphine schicken. UND ER LIESS IHN NICHT HÄNGEN. Wir konnten es fast nicht glauben Neptun zeigte wozu er im stande war.Delphine und aber Delphine dicht am Boot und rundherum.Eine Gruppe vom Boot folgte Ihnen ein Stück aufs Meer hinaus und schnorchelte mit ihnen.Ein leckeres Essen,Fisch,Huhn,Kartoffelgemüse und Salat rundete alles noch ab.Das 2. Riff wurde angefahren und wieder Delphine Satt. Zum Abschied auf dem Nachhauseweg
nochmal Delphine in einigem Abstand und als Krönung eine grosse Wasserschildkröte direkt neben dem Boot.D A N K E Samir es war ein unvergessliches Erlebniss.
LG Harald

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=9544&start=15
Isis - Mi März 15, 2006 17:10
Titel:
Markus hat folgenden Bericht geschrieben:


Hallo,

auch wir möchten uns auf diesem Wege nochmal sehr herzlich dafür bedanken, das es dieses Forum gibt! Durch Euch und all die guten Reiseberichte über SimSim Reisen, haben auch wir den Mut gefunden und bei SimSim, Ausflüge gebucht.

Wir haben wirklich noch nie so eine gastfreundschaftlich, perfekt-organisierte Ausflugsfirma erlebt. Pünktlichkeit das A und O und das gesamte Erscheinungsbild einfach großartig!

Wir werden SimSim Reisen weiterempfehlen.

Markus und Familie aus Berlin

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=120
Uli - Mo Mai 01, 2006 01:22
Titel:
Kristina_23 hat folgenden Bericht geschrieben:


Hallo,
sind seid einer Woche aus dem sonnigen Hurghada zurück...Die Internetrecherche hat sich gelohnt! Haben zwei Ausflüge über SimSim gebucht und sind echt begeistert.Einer von SimSim`s Team holte uns am frühen morgen mit einem Bus von unserem Hotel ab und brachte uns zu der Anlegestelle, wo auch schon Sim Sim und andere Gäste und das auf uns warteten.Ein ganz tolles, sauberes Boot. Es war relativ windstil an diesem Morgen, sodass wie Saamir ja schon vorher sagte, wir bestimmt Glück haben werden und Delphine sehen werden. Also Alle samt an Bord, wir Gäste, SimSim und die super lustige Bordcrew. Wir fuhren etwa eine Stunde auf dem Meer, welche wie im Fluge verging, da uns Sim Sim eine Menge über Delphine erzählte, kamen wir ...mh...ja also kamen wir, ich weiss gar nicht mehr wie das dort , heisst, aber kamen wir an dem Riff an, an dem die Delphine heimisch sind. Samir und wir Gäste hielten ausschau und wie versprochen, da schwommen sie, jede Menge Delphine. Das war ein Gefühl, alle Gäste auch wir machten uns gleich ins Wasser um mit ihnen zu schwimmen und um ein Lächeln von Ihnen zu erhaschen.Delphine zum Anfassen nah. Super! Mein Freundin hat viele schöne Bilder gemacht. Es war ein einmalig tolles Erlebnis. Nachdem wir nun glücklich und doch ein wenig erschöpft an Bord kamen, gab es ein tolles Mittageessen: Reis, Fleich, Nudeln, Salat. Ein Super Buffet und kalte Getränke. Grosses Lob an den Koch! Hätte mal nach den Rezepten fragen sollen.
Weiter fuhren wir dann zu einem anderen Riff zum Schnorcheln. Wahnsinn! Die Unterwasserwelt beeindruckt mich jedes mal aufs Neue. Ganz toll fand ich es, das Sim SIm immer bei uns blieb und somit keiner der Truppe allein war. Am Nachmittag wurden wir dann von SimSim wieder zum Hotel gefahren. Es war ein wunderschöner Ausflug!
Unser zweiter Ausflug, ging nach Luxor! Selbstverständlich auch über SimSim gebucht. Wir fuhren am frühen Morgen mit zwei weiteren Gästen in einem Microbus, also zu viert und zwei super netten Fahrern. Die Fahrt nach Luxor verging echt schnell, wir waren ja auch eine lustige Truppe.Halt SimSims Gäste Samir rief uns zweimal an ob auch alles in Ordnung sei, und die Getränke auch noch kühl seien. Wahnsinn, wir hatten sogar unsere eigene Kühlbox mit Getränken dabei ( inklusive versteht sich). Voller Neugier ging es mit unserer sehr sehr netten Reiseleiterin auf Erkundungstour, Karnaktempel, Tal der Könige,Papyrusmuseuum etc., dann noch die Nilkreuzfahrt und wieder ein tolles Mittagessen.Einfach Klasse. Es war super organisiert, und wir konnten die Zeit selber einteilen. Das war ein grosser Vorteil. Etwas müde und erschöpft, es war ja auch zeimlich warm, ging es dann am Abend wieder Richtung HRG. Auch dieser Ausflug war super organisiert. Wir sind froh über SimSim gebucht zu haben.Leider haben wir die Stadtrundfahrt nicht mehr geschafft aber,wir kommen im September wieder, und werden 100 %ig wieder dabei sein. Dann heisst es auf nach Kairo!
Wir freuen uns schon riesig auf unseren nächsten Ägyptenurlaub!
Es grüssen Kristina und Katrin


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=54745#54745

Isis - Mo Mai 08, 2006 11:11
Titel:
Jack und Ted hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo zusammen!!!!

Wir waren mit Samir und seiner Crew auch mit zu der Delphine Tour, for eine Woche zuruck (1 Mai) und haben mit Sicherheit etwas 30 Delphine gesehen und sind mit ihnen geschwommen. Ein unglaubliches Erlebnis!
Es war ein Baby-delphin dabei. Super Smile Was ein Glück !!
Einige Bilder dabei (mit ein einfach Unterwassereinweg camera) Ich bin da richtig stolz auf;

Image
Image
Image
Image

Vielen Grüssen aus Holland
Jack und Ted

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=55067#55067
Isis - Di Mai 16, 2006 08:05
Titel:
chrissie hat folgenden Bericht geschrieben:

Mit Baby nach Kairo

>>>>>>> Weil alles so gut klappte sind wir dann mit simsim nach Kairo gefahren. Hier haben wir unseren einzigen fehler begangen, weil unsere vorbereiteten fläschchen in der Wüste nachts sauer geworden sind. Ab 6:00 Uhr gab´s für Emma erst mal nur noch wasser. In Kairo hatten wir eine super reiseführerin: hanan, die selbst zwei kinder hat und auf unsere bedürfnisse voll eingegangen ist. Zunächst haben wir im ägyptischen museeum alle fläschchen ausgekocht. Danach gings dann 3 Stunden durchs museeum, was auch für unsere pubertierenden 2 Mädels einiges zu bieten hatte. Hanan hat sich (sehr gerne und liebevoll) um Emma gekümmert und wir konnten alles von Interesse ansehen. Danach sind wir dann in eines von Kairos modernen Einkaufszentren gefahren (fragt mich nicht wo) und haben einen kompletten Satz Babyfläschen milch und Zubehör erstanden (haben wir auch nach dem urlaub noch in gebrauch gehabt.)
Abends bei der Pyramidenschau hatte Emma dann die Nase voll, der Tag war eben sehr lang, das Klima in Kairo hat sie aber sehr gut verkraftet. (Unser Eintagesausflug im Sommer von heidelberg nach Straßburg und zurück bei wechselndem Wetter war für Emma anstrengender)
Am nächsten Morgen bei den Pyramiden war es sehr angenehm, über das Foto von Emma auf der Cheops-Pyramide freue ich mich heute noch. Den Kamelritt (ca. 80 Minuten ) haben wir aber ohne Emma gemacht, Hanan hat aufgepaßt.
Besonders angenehm war für Emma die Mittagszeit auf der luftig-windigen Zitadelle und in der Alabstermoschee, wo sie sofort Mittelpunkt einer rein weiblichen ägyptischen Reisegruppe war, die Emma alle auf den Arm nehmen wollten (fand Emma ganz toll!), wie überhaupt die Ägypter völlig verrrückt nach dem Baby waren, alle wollten mit baby fotografiert werden, und Emma auf dem arm haben und knuddeln.
Die Rückfahrt verlief dann sehr ruhig, Emma hat überwiegend geschlafen. Wir haben die 2 tage voll ausgenutzt, was auch sim sim etwas irritiert bemerkte und sind erst um 3 Uhr morgens in Hurghada angekommen. Die Fahrt war von SimSim perfekt organsiert, Hanan war Gold wert und die Fahrer waren super, oder hattet ihr schon mal 2 Fahrer, die bei JEDER Bodenwelle abbremsen und in zeitlupe drüberfahren.
Einzige Kritik an SimSim: wir gegen 2 Uhr morgens ca. 80 KM vor Hurgahda waren, hat SimSim uns alle (auch Emma) geweckt um uns zu sagen, dass es 2 Uhr morgens ist und wir 80 KM vor Hurghada sind - es sei ihm verziehen) FAZIT: eine tolle Fahrt, Emma fuhr umsonst und wir hatten einen ganzen bus für uns. Für Familien mit kleinen Kindern: bei SimSim nach Hanan fragen, sie hat sich immer nach unserer bedürfnissen gerichtet (als meiner Frau der brillenbügel abbrach, hat sie schnell noch einen Optiker aufgetrieben, die Fahrer waren da nicht ganz so flexibel, aber hanan hat sich immer durchgesetzt).

Fazit: Ägyptenreise mit baby kein problem, baby verschafft kontakt zu ägyptern, klima und essen kein problem, die apotheke neben dem Sunrise besorgt alles, (gut für Emma hatten wir alles dabei und ich gabe zu, dass meine Frau Ärztin ist hat dem ganzen etwas die Spitze genommen), aber außer den Zähnen (es kamen noch 2 in Hurgahda!) hatten wir auch keine Probleme.

Grüße Christian


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=12725&postdays=0&postorder=asc&start=0
Isis - Mi Mai 31, 2006 12:10
Titel:
ElkeH hat folgenden Bericht geschrieben:

An dieser Stelle ein dickes Dankeschön und Lob an Samir. Das erste Treffen, der Termin für Kairo, unsere Fahrer und Reiseleiter vor Ort - perfekt!! Alles schön entspannt, informativ, individuell und einfach nur beeindruckend!

Ich habe mich absolut gut aufgehoben gefühlt und Samir, das nächste Mal mache ich definitiv den Ritt in/durch die Wüste!!!!!!! Cool

Liebe Grüße
Elke


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=56562#56562
Isis - So Jun 11, 2006 17:42
Titel:
SylviaP hat folgenden Bericht geschrieben:

24.05.2006 Delfinausflug

Bereits im November 2005 hatten wir den ersten Delfinausflug mit SimSim unternommen. Leider blieb uns damals das Glück versagt, Delfine zu sehen.

Nun haben wir es im Mai noch einmal versucht. Am frühen Morgen ging es los. Der Fahrer von SimSim holte uns um 8.15 Uhr mit einem klimatisierten fast neuen Micro-Bus vom Hotel ab. Danach wurden noch Steffi und Ralf "eingesammelt" und dann fuhren wir zum Hotel El Pasha in Sekalla. Dort wurden wir schon von Samir erwartet. Kurz mussten wir noch auf Mitfahrer aus El Gouna warten und danach gingen wir zum Schiff. Insgesamt waren wir 10 Gäste und hatten auf dem Schiff jede Menge Platz. Zunächst mussten wir - wie es auf den Schiffen üblich ist - unsere Schuhe ausziehen und durften dann das obere Deck "stürmen".

Wir fuhren ca. 45 Minuten auf das offene Meer hinaus und hatten dann das erste Riff in Sichtweite. Während der Fahrt dorthin erklärte uns Samir, wie wir uns verhalten müssen, wenn wir Delfine sehen und auch noch das Glück haben sollten, mit ihnen zu schwimmen. Dies bedeutete, auf keinen Fall zu versuchen, hinter ihnen herzuschwimmen oder sie gar zu bedrängen. Damit die Delfine ihre empfindliche Haut nicht verletzen können, wenn sie uns evtl. so nahe kommen, dass wir sie berühren können, riet Samir uns, auch Ringe und Uhren abzulegen. Er erlärte uns sehr viel über die verschiedenen Arten von Delfinen, ihre Lebensräume und vieles Interessantes mehr.

Samir bat uns, jetzt die Augen offen zu halten, denn evtl. hätten wir hier schon eine Chance Delfine zu sehen. Also standen wir alle an der Reling und hielten Ausschau. Auf einmal hieß es "da ein Delfin", aber bevor wir ihn richtig sehen konnten, war er auch schon wieder verschwunden. Nun gut, zumindest hatten wir schon mal ein kurzes Feeling, einen Delfin - wenn auch nur kurz - gesehen zu haben.

Nach einer weiteren halben Stunde kam das nächste Riff in Sicht und wieder sollten wir Ausschau halten. Und es dauerte auch nicht lange, da waren sie

Image

Image

Die Aufregung war natürlich groß, denn mit diesem Anblick hatten wir so wirklich nicht gerechnet. Es war einfach beeindruckend und auch irgendwie sehr ergreifend. Bislang kannten wir Delfine ja nur aus dem Fernsehen und dem Delfinarium in Duisburg. Aber in freier Wildbahn - einfach gigantisch.

Mittlerweile waren auch die anderen sich in unserer Nähe befindlichen Schiffe auf die Delfine aufmerksam geworden. Von überall hörte man "Dolfin" und die Besatzungen klatschten in die Hände. Dann waren die Delfine kurz verschwunden und tauchten auf der Rückseite des Riffs wieder auf. Unser Kapitän war wirklich ein guter, denn er hatte schnell geschaltet und unser Boot so in die Richtung gebracht, dass die Delfine genau auf uns zuschwimmen mussten. Also nichts wie rein ins Wasser. Und siehe da, kurz darauf kamen sie uns auch entgegen.

Image

Image

Es war ein unbeschreibliches Erlebnis!

Danach ging es dann erst mal zurück zum Riff und wir starteten unseren ersten Schnorchelgang. Es gab viel zu sehen an diesem Riff, jede Menge Fische und - meine Güte hatten wir Glück an diesem Tag - eine Schildkröte.

Image

Image

Voller Eindrücke beendeten wir den ersten Schnorchelgang und begaben uns wieder an Bord unseres Schiffes. Kurz das Equipment gereinigt, mit der Süßwasserdusche das Salz vom Körper gespült und dann...

Dolfin, Dolfin - genau vor uns.

Ruckzuck die Maske wieder vor die Augen - für die Flossen reichte es bei mir nicht mehr - und wieder vorsichtig hinein ins Wasser, um sie nur ja nicht zu verscheuchen. Leider haben wir es nicht geschafft, so schnell zu der Stelle zu gelangen, wo die Delfine waren. Dadurch, dass von den benachbarten zwei Tauchschiffen einige Taucher ins Wasser "platschten", waren die Delfine auch genau so schnell wieder verschwunden wie sie da waren. Da sag noch einer, wir Schnorchler seien unsensibel.

Gut das Samir schnell genug war und uns noch ein schönes Foto gemacht hat.

Image

Nach all dieser Aufregung gab es erst einmal ein super leckeres Mittagessen, das die Crew für uns zubereitet hatte. Es gab allerlei leckere Sachen, Chickenwings, köstliche Nudeln, einen Kartoffelauflauf, Hackfleischröllchen, Salat etc. Übrigens waren während des ganzen Ausfluges sämtliche Softdrinks und Kaffee oder Tee kostenlos.

Nach dem Mittagessen ging es dann weiter zum nächsten Riff. Während der Fahrt haben wir uns alle ein wenig ausgeruht, denn Schnorcheln und Essen macht bekanntlich ganz schön müde.

Am Nachmittag haben wir dann das letzte Riff unserer Tour erforscht. Auch hier gab es sehr viele Fische zu sehen, unter anderem auch einen blauen Drückerfisch, der aber irgendwie nicht frontal vor meine Kamera wollte.

Image

Image

Image

Nach diesem erlebnisreichen Tag ging es zurück zu dem Hotel, wo wir am Morgen unseren Ausflug begonnen hatten.

Image

Draußen wartete schon wieder unser Fahrer, der uns dann alle wohl behalten wieder zum Hotel brachte.

Ein wirklich zu empfehlender Ausflug, bei dem es eine Menge zu sehen gibt - wenn man Glück hat sogar Delfine. An Samir recht herzlichen Dank für ein unvergessenes Erlebnis.

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=57263#57263
Isis - Fr Jul 07, 2006 11:02
Titel:
Stefanie.K hat folgenden Bericht geschrieben:


Reisebericht Delphinbegegnung

Hallo an Alle hier im Forum,

sind zum zweiten mal in Ägypten, neu hier im Forum und wollen uns gleich mal mit einem Bericht und einer Weiterempfehlung verewigen.Wir haben vor unseren Urlaub schon mal im Forum eingelesen und nun vor Ort es selbst erlebt.
Wir sind noch bis zum 13.07. in Hurghada und wohnen im Siva Grand Beach. Wirklich ein tolles Hotel.Vielleicht ist ja jemand auch dann hier und man kann sich ja treffen?
Haben dieses Jahr anscheinend eine gute Wahl getroffen. Bisher ist alles super .
Nun aber zum Bericht von der Delphintour am 4.07.
SimSim holte uns um 8.15 von unserem Hotel ab und wir fuhren gemeinsam zur Anlegestelle wo das schöne Tauchboot und die anderen Gäste und der Rest der Crew auf uns warteten. Um 8.30 ging es dann los. Während wir ca. 1 std auf dem Boot unterwegs waren erklärte uns SimSim ein paar wichtige Dinge zu den Delphinen und den Tagesablauf. Jeder der keine Schnorchelausrüstung hatte, bekam diese dann auf dem Boot! Alles gar kein Problem!
Nach 45 min machten wir uns startklar für die erste Begegnung im Wasser. Samir hatte schon Ausschau gehalten ud gab uns rechtzeitig bescheid, damit wir unsere Ausrüstung anziehen konnten.
Mit einem Ok. JUMP, sprangen wir alle ins Wasser. Es war unglaublich. 30, 40 Delphine. Vielleicht waren es auch mehr. Sie schwammen unter mir neben mir, auf mich zu. Sie waren überall zum anfassen nah. Bildschön und elegant.Samir sagte wir hätten heut Glück und sie wären in Spiellaune, denn sie sprangen und es schien als würden sie ein Spiel mit uns spielen.
Ich durfte Zeuge eines Delphinspiels sein, er schwomm immer und immer wieder um uns herum...wir drehten uns wie bei einem Tanz. Unglaublich.
Wir waren ungefähr 2 Stunden mit ihnen im Wasser, sind mit ihnen geschwommen und konnten in Ihre faszinierende Welt Einblick gewinnen. Die Zeit verging wie im Fluge.
Als wir wieder alle an Bord waren,hatte der Bordkoch auch schon kurzer Hand darauf das Mittagessen fertig. Es gab Nudeln, Reis, Kartoffeln, Lamm und Hähnchen. Für die Vegetarier unter uns auch Salate und reichlich Gemüse. Mh....das war super lecker, besser als im Hotel. Christian schwärmt heut noch davon.
Es hat uns wirklich an nichts gefehlt. Gekühlte und warme Getränke und als Nachtisch, gab es frisches Obst.
Gesättigt und auch schon etwas müde ging es dann weiter zu einem Riff zum Schnorcheln. Nicht alle waren noch fit genug um das ganze Riff zu umschnorcheln, doch die meisten schafften sogar zwei Riffe.
Ich veknipste an diesem Tag zwei Filme und die Unterwasserwelt faszinierd mich immer wieder aufs neue.Ich hoffe die Bilder werden auch alle was!
Nach dem Schnorchelgang schipperten wir dann wieder Richtung Hurghada. Ganz unerwartet ware sie wieder da, die Delphine. Der Kaptain stoppte gaz rasch damit wir alle schnell ins Wasser zu ihnen konnten. Diesmal war es zwar nur eine kurze Begegnung, oder vielleicht ja auch eine Verabschiedung.

Um 17.00 Uhr legten wir wieder an. Ein klimatisierter Bus wartete schon auf uns, um uns ins Hotel zu bringen.

Ein Kindheitswunsch ist an diesem Tag für mich in Erfüllung gegangen. Es war ein wunderschöner Tag, an den wir uns ewig erinnern werden.Alles war bestens organisiert.

Ich möchte mich ganz herzlich bei SimSim und Crew für diesen Tag bedanken.Sobald wir wieder daheim sind, folgen dann auch Bilder Smile
Einen sonnigen Gruss aus Hurghada senden
Stefanie und Christian


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=13498&highlight=
Isis - Sa Jul 08, 2006 13:20
Titel:
SylviaP hat folgenden Bericht geschrieben:


Am 19.05.2006 machten wir uns auf den Weg nach Sharm el Naga. Wir hatten das Glück, dass Samir an diesem Tag Zeit hatte und den Ausflug mit uns gemeinsam unternahm. Er holte uns morgens gemeinsam mit Bine und Dirk am Hotel ab. Von dort ging es dann auf einer lustigen Fahrt nach Sharm el Naga. Da wir morgens frühzeitig gestartet waren, kamen wir als erste Besucher dort an und hatten den Strand fast für uns alleine.

Image

Es dauerte jedoch nicht lange, bis die ersten Busse kamen und der Strand bevölkert wurde.
Nachdem wir uns einen schönen Platz ziemlich am Ende des Strandes gesucht hatten, ging es zu unserem ersten Schnorchelgang.
Gerd und ich hatten uns kurz vor dem Urlaub noch eine neue Schnorchelausrüstung zugelegt, die wir natürlich jetzt testen wollten. Gesagt - getan. Ins Wasser, Maske auf, Schnorchel in den Mund, Kopf unter Wasser und... - was war das, ich hatte mit dem ersten Atemzug einen Riesenschluck Rotes-Meer-Wasser geschluckt. Ziemlich verdutzt habe ich mir meinen Schnorchel angesehen und siehe da - es fehlte das Innenleben des Ventils. Die anderen hatten übrigens hieran ihren Spaß, insbesondere mein lieber Gerd.

Image

Ganz schön sch.... Aber die kluge Hausfrau baut ja vor - zum Glück hatte ich noch einen zweiten Schnorchel mit, den Gerd mir dann von unserem Platz holte. Damit ging es dann erneut zum nächsten Versuch ins Wasser.
Die Fische waren bereits schon am Anfang des Riffs in großer Menge zu sehen und sie waren auch sehr neugierig. Ganz besonders die gestreiften Sergant-Fische. Man hätte sie fast anfassen können.

Image

Samir lotste uns dann durch das Riff und zeigte uns viele Dinge, die man selbst vielleicht nicht auf Anhieb erkennt. Da war z.B. unter uns eine Riesenmoräne. Samir sagte immer zu mir "Da schau, eine Moräne" Und ich dann immer "Wo, ich sehe nichts". Ich muss dazu sagen, dass ich Brillenträgerin bin und ohne meine Brille doch nicht so gut sehen kann. Im Wasser geht das mit der Maske so einigermaßen, aber die Moräne war ziemlich tief unter uns und für mich Maulwurf nicht sofort zu erkennen. Aber es gelang mir dann doch.
Nach dem ersten Schnorchelgang haben wir uns erst mal ein wenig ausgeruht und sind dann zum Essen gegangen. Es gab eine kleine Vorspeise, Hamburger -allerdings ohne Brötchen - Pommes und Reis dazu und zum Nachtisch Orangen.

Image

Image

In lustiger Runde haben wir dann gegessen und auch noch das eine oder andere Foto von uns gemacht, wir hatten richtig viel Spaß.
Dann sind wir wieder zurück an den Strand, haben noch ein wenig relaxt, um dann den nächsten Schnorchelgang in Angriff zu nehmen.
Dieses Mal hatten wir Glück und haben zwei Feuerfische gesehen, allerdings wiederum mit Hilfe von Samir.
Anschließend haben wir noch die Sonne genossen, haben ziemlich viel miteinander gequatscht und rumgeblödelt. Nach einem wunderschönen Tag sind wir dann wieder mit Samir zurück zum Hotel und haben uns dann abends noch mal getroffen, um unsere Blödeleien, die eigentlich an der Tagesordnung waren, fortzusetzen.
Ein rundum gelungener Tag.

Weitere Fotos zum Ausflug findet ihr hier:
http://www.pixum.de/viewalbum/?id=2175940

Die Unterwasserfotos habe ich übrigens mit einer 2,95-Euro-Kamera von DM gemacht!


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=58932#58932
Isis - Sa Jul 08, 2006 13:23
Titel:
Isis hat folgenden Bericht geschrieben:


salam

hier kommt unser bericht zur delfintour am 19.06.2006

nun habe ich auch einmal einige bilder on bekommen von der "forums ausfahrt" auf dem roten meer.

hier haben wir den ganzen haufen auf einen blick Smile einige werden ja bekannt sein

Smile

Image

wir wurden pünktlich vor dem hotel abgeholt und zu unseren schiff gebracht das
wir kurzerhand als forumsboot beschlagnahmt hatten. die makadi bayler (dienchen
und co) waren schon an bord und hatten uns einen herzlichen empfang bereitet.
so nach einer stunde war unsere mann im ausguck (simsim) nur noch damit beschäftigt nach

"verdächtige rückenflossen" ausschau zu halten.

Image

Image


nach dem der "alarm ruf" gekommen ist .... da sind sie alle fertig machten kam bewegung in die gruppe. alle man ab ins zodiac (man ist ja verwöhnt Smile ) und in richtung delfine gefahren ......

Image


... alle man raus aus dem teil und nach delfinen aus schau gehalten. .... und da waren sie ... direkt unter uns und dann daneben und irgendwie überall *traumhaft*

Image

Image

Image


danach sind wir dann zum essen gerufen worden .... *lecker* kann ich nur sagen ... sehr lecker*

---leider habe ich keine bilder von dem leckeren essen Sad --- alle waren mit essen beschäftigt, so dass keiner an bilder machen dachte Smile

danach war faulenzen angesagt und natürlich mit den anderen über gott und die welt labern. .... oh man hatten wir einen spaß ...

wir hatten auch unseren "schiffs animateur" dabei Smile der stieg dann kurzerhand dem uwe ins kreuz Smile bei uns im odenwald würde man sagen .... "steig mer doch ind dasch"


Image


auch hatten wir währen der fahrt "schwarz fahrer" mit dabei die sich kurzerhand ans boot gehängt haben. ... wir hatten dann ja mitleid und haben sie dann wieder an bord gelassen ... das war super und habe ich so noch nicht gesehen.


Image

Image

ach ja wir hatten bei den trips mit dem zodiac auch solche "schwarz fahrer" dabei ... aber schaut selber ...


Image


ich muß aber auch dazu sagen das beim boot nicht immer ein zodiac dabei ist. bei unserem ersten trip hatten wir eben ein boot ohne zodiac was aber auch kein prob war.


ich muß also noch mal sagen ..... es war ein schöner trip mit super netten leuten ....

ma salama

...isis...
Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=58934#58934
Isis - So Jul 09, 2006 15:40
Titel:
Dienchen hat folgenden Bericht geschrieben:


Pünktlich um 7.40 Uhr holte uns Sim Sim´s Fahrer or dem Hotel ab.

Auf gings nach Hurghada wo wir am Royal Palace Hotel an Bord gingen. Sie Götter liesen auf sich warten, aber als sie dann kamen war die Freude mit uns.

Wir Mädels machten es und gleich auf dem Sonnendeck bequem.

Image

Uwe zog es doch ehr an die Spitze und so hatte er schnell den Namen Leonardo bekommen. Getreu dem Motto: "I´m king of the world!"

Image

Image

Image

Samir auf seinem Ausichtsposten:

Image

Kapitän Justin brachte uns ssicher ans Ziel:

Image

Die Bilder von den Blinen Passagieren brauch ich ja nicht noch mal reinsetzen. Die hat die Göttin ja bereits eingestellt.

Zeit für ein kleines Gruppenfoto:

Image

Plötzlich Trommeln an Bord. Isis bekommt Zuckungen und kann es nicht mehr zurückhalten.. Sie muss einfach tanzen......

Image

Image

Image

Am Ende das Gruppenfoto:

Image

Und das Forumsfoto:

Image

Image

Von dem Essen hab ich leider auch keine Bilder gemacht. Es war aber reichlich und super lecker. Alleine wegen dem leckeren Essen würde ich den Ausflug noch mal buchen Grins

Als Nachtisch wurden Platten mit Obst gestellt.

Ich kann jedem diesen Ausflug an Herz legen. Es ist sehr sehr schön gewesen und für mich ist mit den Delfinen zu schwimmen ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen.

...Dienchen...

edit by isis
Vielen Dank für deinen Bericht. Ich habe Deinen Bericht gleich mal in die ---> Rubrik Reise und Hotelberichte kopiert. Juli 2006

Isis - Mi Sep 06, 2006 09:51
Titel:
Guido hat folgenden Bericht geschrieben:


Wir haben gerade die Delfintour mit Simsim gemacht.
Samir selber haben wir leider nicht kennengelernt, da er zur Zeit in Deutschland ist. Somit haben wir nur die Crew kennengelernt und ich sag Euch die Tour war absolut geil.

Auch bei uns war es so, daß der Ausflug 2 Riffe beinhaltete, wobei man auch sagen muß das diese nicht so besonders waren.

Die Jungs an Bord waren super nett und haben richtig Party gemacht.
Gerade an den Riffen liegen mehrere Boote nebeinander. Unseres war das einzige was Musik hatte und dann haben wir uns eine Wasserschlacht mit dem nebenliegenden Taucherboot geliefert.
Eine Mordsgaudi.

Da Du auf dem Boot für gewöhnlich nicht alleine bist, kann ich mir da schlecht vorstellen wie die Belästigung von statten gehen sollte.
Das wäre bei unserer Gruppe jedenfalls nicht machbar. Es sind ja doch immer ein paar Männer mit dabei und teilweise kann man ja garnicht erkennen wer zu wem gehört.

Das Schwimmen mit den Delfinen kann ich nur empfehlen. Meine Frau ist schier ausgeflippt. Wir sind an den Tag mindestens 4 oder 5 mal im Wasser gewesen und keiner hätte sich vorstellen können, daß man so nah an die Tiere rankommt. Ein unglaubliches Erlebnis.

Wenn es Dir ums Schnorcheln allgemein geht, dann buch doch gleich das Makadi Palace oder Grand Makadi. Da ist das Riff wirklich schön und direkt vor der Tür Du sparst Dir somit auch die extra Kosten für den Ausflug.

Ansonsten nochmal Simsim for President. Selbst die telefonische Abwicklung über Deutschland hat super geklappt.


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=14542&highlight=
Isis - Do Sep 14, 2006 11:48
Titel:
SandraMueller hat folgenden Bericht geschrieben:


Sonnige und windige Gruesse aus dem Siva Grand Beach Hotel in Hurghada. Da SimSim Reisen uns den groessten Wunsch erfuellt hat, von denen wir schon immer getraeumt hatten, wollen wir Samir und Melanie auch eines ihrer Wuensche erfuellen Grins
Wir haben mit den beiden eine Delfin Tour unternommen und es war unbeschreiblich schoen. Wir haben es bis jetzt noch nicht richtig realisiert, das wir mit wilden Delphinen geschwommen sind, einfach unglaublich.
Das Boot, die Crew, die Riffe und die Betreuung, war alles perfekt. Vorallem, nicht nur wir als Gaeste waren begeistert als wir die Delfine gesichtet hatten, die ganze Crew + Samir und Melanie haben sich gefreut wie kleine Kinder, das fanden wir so lustig. Ich meine sie sehen die Delfine ja fast jeden Tag Surprised
Mein Mann sah, als Samir den Delfin anfasste und dem Delfin schien es wohl sehr zu gefallen. Samir sagte uns im nachhinein das er wohl den Delfin kennt, und er wohl sehr zutraulich waer, aber nur zu ihm Razz wie schoen.
Wir dachten uns, das wir dieses Erlebnis anderen Gaesten mitteilen muessen, denn es war fuer uns eines der schoensten Erlebnisse unseres Lebens. Danke an Melanie, die uns im Meer begleitet hat Razz und der ganzen Crew und natuerlich auch Samir.In ein paar Stunden fliegen wir wieder heim.Gruesse aus dem Siva Grand Beach
Sandra mit Kind und Kegel



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=135
Isis - Do Sep 14, 2006 22:13
Titel:
Habibi05 hat folgenden Bericht geschrieben:

Hallo zusammen,

nachdem ich ja im März bereits auf der Tour alleine war und leider nur 2 Delphine gesehen habe, möchte ich euch mal von unserem Familienausflug zu den Delphinen Ende Juli berichten:

Wir wurden pünktlich in der Makadi Bay abgeholt und haben gegen 8 Uhr den Anleger in Hurghada erreicht.
Das Boot war top, die Gruppe nicht zu groß und wir hatten auch ein Zodiak dabei. Wink

Nachdem alle eine Einführung von Samir bekommen haben (teilweise hatten wir unerfahrene Schnorchler dabei) konnten wir es uns etwa 1 Std. auf dem Schiff bequem machen. Es gab Tee und Kaffee, Mineralwasser ohne Kohlensäure und Soft Drinks wie Fanta, Cola und Sprite. Außerdem wurden uns Kekse, Croissants und anderes Gebäck angeboten.

Die Crew an Bord war absolut prima. Ein super Koch, der uns so leckere, schmackhafte Sachen auf dem begrenzten Raum gekocht hat - echt top.

Der Rest der Crew war auch spitze. Sie kamen bei den einzelnen Schnorchelgängen mal immer wieder mit dem Zodiak vorbei, um zu gucken, ob jemand schlapp macht (wir hatten an den Aussenriffen ganz schöne Brandung) oder Samir ist mit den Kindern ans Innenriff oder in der Lagune schnorcheln gegangen und hat ihnen Schildkröten beim fressen gezeigt. Wink

Das Highlight war natürlich das schwimmen mit den Delphinen. Ich schätze mal, dass wir so an die 25 Tümmler unter, neben und über uns hatten, ohne sie zu stören oder ihnen auch nur zu nahe zu kommen. Sie hatten einfach Spass dabei, uns eine kurze Zeit zu begleiten und sind dann auch wieder ihren Fressgewohnheiten nachgekommen Grins

Nach dem letzten Schnorchelgang gab es frische Wasser- und Honigmelonen, Weintrauben und Pfirsiche als Stärkung, bevor wir wieder am Hafen von Hurghada angelegt haben.

Für Kinder hat Samir immer Schwimmwesten an Bord und er sagt auch klipp und klar, dass zB. an der Stelle nur geübte Schnorchler ins Wasser gehen und für die Kinder evtl. jene Stelle besser ist. Als Elternteil kann man sich dann entscheiden, wo man ins Wasser gehen möchte.
Auch ist durch den ständigen Zodiak Kontakt immer eine gewisse Sicherheit gegeben.

Neben Schildkröten haben wir an diesem Tag wunderschöne Tümmler, riesig große Muränen, große Kofferfische etc. entdeckt und lange bestaunen können.

Das einzige was mich etwas gestört hat, war eine Schnorchelanfängerin (nein, keine die ich persönlich kenne Wink ). Diese Dame hat mir ständig die Route gekreuzt und mir ihre Flossen ins Gesicht oder sonstwo hin gehauen - im übrigen auch den anderen Leuten und ich hätte sie am liebsten auf einem einsamen Aruk ausgesetzt. Mr. Green

Ich gucke mir heute noch gerne die Bilder und Videos dieses Ausflugs von Samir an und werde die Tour bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht haben.

Ein herzliches "alf shukran" nochmals an Samir, Melanie und der Crew. Es war ein unvergesslicher Tag mit euch. Wink
Diese Tour kann ich persönlich absolut empfehlen Cool

Hier mal ein paar Fotos von mir:

Das Zodiak
Image

von uns angefahrene Riffe
Image

Image

das Buffet
Image

Image

Viele Grüße
Heike + Family

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=13498
Isis - Do Sep 28, 2006 10:01
Titel:
hat folgenden Bericht geschrieben:

Delphintour mit Simsim am 18. September 2006

Hallo da draußen,

da ich sehr im Stress mit unserem Bau bin, hier erst mal nur eine kleine Zusammenfassung; die ausführlichere folgt in den nächsten Wochen.


Meine Frau und ich haben letzte Woche am 18. September eine Delphintour mit Simsim gebucht.
Der erste Kontakt mit Samir wurde schon ein paar Wochen im Voraus aus Deutschland hergestellt und sofort war uns Samir sympathisch.

In Hurghada angekommen haben wir ihn dann auch gleich kontaktiert und die Tour gebucht.
Wir wurden pünktlich um 08.10Uhr aus dem Siva abgeholt und zur Anlegestelle der Yacht gebracht (neben dem Hilton).

Von dem Schiff waren wir schon einmal sehr positiv überrascht, da wir schon andere Seelenfänger in Ägypten erlebt haben
Das Kennenlernen von Melanie war auch äußerst nett und freundlich.

Nun zum Eigentlichen: nach ca. einer Stunde Fahrt machten wir vor einem Sichelförmigen "Riesenriff" fest, wo wir zum offenen Meer hin schon Delphine beim Jagen und Fressen beobachten konnten.

Dann kamen die Delphine tatsächlich auf unsere Seite des Riffs geschwommen!
Insgesamt war es ein Schwarm von etwa 15 Tieren und einem kleinen süßem Jungdelphin.
Die Tiere schwammen ohne jede Scheu in teilweise nur 15cm Entfernung an uns vorbei und schwammen teilweise um uns herum.
Leider waren die Delphine nicht in Spiellaune und deshalb zogen sie bald schon wieder auf die offene See...
Wieder an Bord rief Samir dann aufgeregt, dass noch weitere Tiere kommen würden; also schnell wieder ins Wasser und noch viel mehr Delphine beobachten.

Es war ein unglaublich schönes Erlebnis.
Wieder an Bord erwähnte ich Samir gegenüber noch, dass ich unglaublich gerne einmal Rotfeuerfische sehen würde.
Als Samir dann noch am letzten angesteuerten Riff ein ganzes Nest voller Rotfeuerfische zeigte, war ich dann erst recht begeistert.
Mindestens 6 Fische tummelten sich in eine Riffhöhle...
Außerdem gab’s noch ein Treffen mit "Nemo", diversen Kugel- und Igelfischen.

Wie oben schon beschrieben werde ich in den nächsten Wochen noch einen ausführlicheren Bericht schreiben.

Ebenfalls noch lobend zu erwähnen ist: Samir hat immer versucht, uns klarzumachen, dass es freilebende Fische wären und es natürlich keine 100%ige Garantie geben könne, Delphine zu sehen. Somit wäre die Enttäuschung evtl. nicht so groß gewesen, wenn uns keine Delphine begegnet wären.
Die anderen Riffe die wir noch " beschnorchelt " haben, waren auch wunderschön und noch sehr intakt.

Also: keine Scheu vor Simsim, bucht einfach diese tolle Tour!

Bis denne,

Sven & Melanie

@Samir: Danke noch einmal für dieses unvergessliche Erlebnis!!!



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=14996&highlight=
Isis - Do Sep 28, 2006 10:01
Titel:
svenb hat folgenden Bericht geschrieben:

Delphintour mit Simsim am 18. September 2006

Hallo da draußen,

da ich sehr im Stress mit unserem Bau bin, hier erst mal nur eine kleine Zusammenfassung; die ausführlichere folgt in den nächsten Wochen.


Meine Frau und ich haben letzte Woche am 18. September eine Delphintour mit Simsim gebucht.
Der erste Kontakt mit Samir wurde schon ein paar Wochen im Voraus aus Deutschland hergestellt und sofort war uns Samir sympathisch.

In Hurghada angekommen haben wir ihn dann auch gleich kontaktiert und die Tour gebucht.
Wir wurden pünktlich um 08.10Uhr aus dem Siva abgeholt und zur Anlegestelle der Yacht gebracht (neben dem Hilton).

Von dem Schiff waren wir schon einmal sehr positiv überrascht, da wir schon andere Seelenfänger in Ägypten erlebt haben
Das Kennenlernen von Melanie war auch äußerst nett und freundlich.

Nun zum Eigentlichen: nach ca. einer Stunde Fahrt machten wir vor einem Sichelförmigen "Riesenriff" fest, wo wir zum offenen Meer hin schon Delphine beim Jagen und Fressen beobachten konnten.

Dann kamen die Delphine tatsächlich auf unsere Seite des Riffs geschwommen!
Insgesamt war es ein Schwarm von etwa 15 Tieren und einem kleinen süßem Jungdelphin.
Die Tiere schwammen ohne jede Scheu in teilweise nur 15cm Entfernung an uns vorbei und schwammen teilweise um uns herum.
Leider waren die Delphine nicht in Spiellaune und deshalb zogen sie bald schon wieder auf die offene See...
Wieder an Bord rief Samir dann aufgeregt, dass noch weitere Tiere kommen würden; also schnell wieder ins Wasser und noch viel mehr Delphine beobachten.

Es war ein unglaublich schönes Erlebnis.
Wieder an Bord erwähnte ich Samir gegenüber noch, dass ich unglaublich gerne einmal Rotfeuerfische sehen würde.
Als Samir dann noch am letzten angesteuerten Riff ein ganzes Nest voller Rotfeuerfische zeigte, war ich dann erst recht begeistert.
Mindestens 6 Fische tummelten sich in eine Riffhöhle...
Außerdem gab’s noch ein Treffen mit "Nemo", diversen Kugel- und Igelfischen.

Wie oben schon beschrieben werde ich in den nächsten Wochen noch einen ausführlicheren Bericht schreiben.

Ebenfalls noch lobend zu erwähnen ist: Samir hat immer versucht, uns klarzumachen, dass es freilebende Fische wären und es natürlich keine 100%ige Garantie geben könne, Delphine zu sehen. Somit wäre die Enttäuschung evtl. nicht so groß gewesen, wenn uns keine Delphine begegnet wären.
Die anderen Riffe die wir noch " beschnorchelt " haben, waren auch wunderschön und noch sehr intakt.

Also: keine Scheu vor Simsim, bucht einfach diese tolle Tour!

Bis denne,

Sven & Melanie

@Samir: Danke noch einmal für dieses unvergessliche Erlebnis!!!



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=14996&highlight=
Isis - Fr Nov 17, 2006 18:23
Titel:
Harald Neuber hat folgenden Bericht geschrieben:


Hallo,

als begeisterter Schnorchler und UW-Fotograf(ierer) war ich diesen Herbst zum 4. Mal in Folge am Roten Meer / Hurghada – die letzten beiden Male im Rotana Coral Beach mit einem für Hurghada wirklich hervorragendem Hausriff.
Dennoch gibt es Steigerungen, die ich der Forums-Gemeinde / den Ägyptenfans nicht vorenthalten möchte.
Nach zwei Bootstouren zu den Giftuns, die sich beide dadurch auszeichneten, dass man mit vielen bis Hunderten Gleichgesinnter an derselben Stelle zum Schnorcheln oder Sonnenbaden abgeliefert wurde, haben wir uns dieses Jahr auf Empfehlung einer Urlaubsbekanntschaft noch einmal zu einer Bootstour verleiten lassen.

Und siehe da, es geht auch anders: dieses Jahr gab es das absolute Highlight meines Unterwasserlebens – 1 Std. mit wilden Tümmlern auf Hautkontakt.
Der junge Halbägypter, Samir Saleh, ist in Berlin aufgewachsen, mit der deutschen Melanie verheiratet und spricht fließend Deutsch. Er bietet diese Tour alle paar Tage auf Anfrage an.
Die Fahrt geht fast 1,5 Std. Richtung Osten bis kurz vor die unbewohnte Insel Shedwan, wo sich offenbar regelmäßig eine größere Schule Delfine aufhält. Diese Gegend wird normalerweise nur für Tauchertouren genutzt, sodass wir die einzigen Schnorchler weit und breit waren.
Wir hatten das Glück, die Delfine gleich zu finden und sie duldeten uns in ihrer Mitte. Bei der Feromonausschüttung, die man dabei erlebt, kann man gut nachvollziehen, wieso so etwas zu Therapiezwecken angeboten wird!
Die Tour ist „all inclusive“(ohne Alkohol) und das Buffet beweist, dass man auch bei so einer Tour mehr bieten kann als kalte Sardine an Reis mit einer lauwarmen Cola.
Es gab gekühlte Softdrinks, so viel man wollte und das angebotenen Bufett hatte annähernd den Umfang eines Hotelangebotes, war allerdings schmackhafter.

Auch wenn sich mein Bericht so anhören mag, ich bin mit Samir und Melanie weder verwandt noch verschwägert, ich bin einfach nur begeistert.

Ihr findet Samir und Melanie via google unter „simsim“.

Grüße an alle Ägypten- / Unterwasserfans

Harald


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&postdays=0&postorder=asc&start=150
Isis - Mo Feb 19, 2007 10:51
Titel:
BrigitteBrinkmann70 hat folgenden Bericht geschrieben:



hallo aus dem siwa grand beach in hurghada.wir moechten uns bedanken das es so ein forum wie dieses hier gibt. Dadurch sind wir auf Simsim Reisen aufmerksam geworden und konnten unseren Traum endlich in Erfuellung bringen.Vor 4 Tagen sind wir mit ca 30 Delphinen geschwommen. Es war wie in einem Film aber nur noch viel schoener. Danke an Melanie und Samier fuer die besten Infos und einwandtfreier Betreuung an Bord und im Wasser.Der Ausflug nach Kairo war auch sehr interessant und gut organisiert.Wir wollen uns hierfuer nochmals sehr bedanken. Gut das es dieses Forum gibt!!!!!!
Jetzt geh ich aber in die Sonne bevor es noch regnen wird
Gruesse, Familie Brinkmann
Brigitte

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=72491&highlight=#72491
Isis - Mi Apr 11, 2007 12:41
Titel:
Matze hat folgenden Bericht geschrieben:


Wir hatten am 31.03.2007 unseren Delfinausflig mit Simsim - es war wieder sensationell.
Nach der Abholung vom Hotel (superpünktlich!) sind wir nach Hurghada gefahren und haben ohne Zeitverlust auch sofort "abgelegt".
Das Boot war das Gleiche wie im vergangenen Jahr Razz - groß, sauber und gut in "Schuss".
Wir waren etwa 10 Personen auf einem Schiff auf dem locker 30 Platz gehabt hätten. Die Stimmung war gut und wir waren kaum aus dem Hafen raus, da war auch schon der erste Delfin in Sicht, aber das Vergnügen war nur von kurzer Dauer - er hatte wohl einen "wichtigen Termin" und musste dringend weiter Smile .
Also erst mal Sonne tanken und das reichliche Angebot (alles Inklusive) an Getränken getestet. Noch vor dem Mittagessen (wieder sehr, sehr lecker) hatten wir dann die nächste Gelegenheit zu den Delfinen ins Wasser zu steigen - eine Gruppe von 9 Tieren (davon ein kleines) nahm sich für uns Zeit. Es ist ein wirklich unbeschreibliches Gefühl, zwischen den Tieren im Wasser zu treiben. Anschliessend ging es weiter zu den "Schnorchelriffen". Auf dem Weg dorthin ergab sich noch 2 Mal die Tiere zu sehen und es war beeindruckend, wie die Delfine vor dem Schiff in der "Bugwelle" ihre Spielchen trieben.
Wir haben diesen Ausflug jetzt zum zweiten Mal gemacht und werden ihn ganz sicher wiederholen Razz .
Ich kann jedem nur empfehlen: wenn ihr in Eurem Urlaub etwas wirklich einmaliges erleben wollt, was nicht mit der "Massenabfertigung" der größeren Veranstalter zu vergleichen ist, dann bucht Euren Trip mit Simsim - wir werden es definitiv wieder tun!

LG Matze



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=150
Isis - Di Mai 15, 2007 14:18
Titel:
Micha.hal hat folgenden Bericht geschrieben:



Wir waren im April/Mai 2007 für 2 Wochen in Hurghada. Unsere Ausflüge haben wir nur mit SimSim unternommen. Sie sind nicht nur günstiger als einige andere Veranstalter, es hat auch jeweils riesigen Spaß gemacht, da es immer nur überschaubare Gruppen sind. So sind wir nach Kairo mit insgesamt 8 Deutschen gefahren, statt bei Neckermann mit 30 Leuten, von denen dann auch noch 25 aus Russland kommen, durch die Gegend gehetzt zu werden. Dadurch entwickeln sich recht individuelle Ausflüge, da der Reiseleiter auf die Wünsche von 8 Leuten eher eingehen kann, als auf die Wünsche von 30 Leuten.

DAS Highlight unseres Urlaubs waren aber die Schnorchelausflüge mit Samir. AusflÜGE deshalb, weil uns der erste Ausflug so toll gefallen hat, dass wir ihn innerhalb von einer Woche gleich noch ein zweites Mal gebucht haben. Samir ist ein unwahrscheinlich sympathischer Kerl, mit dem die Touren sehr lustig werden. Er zeigte und erklärte uns die Tiere, die wir beim Schnorcheln entdecken konnten. Außerdem macht er Unter- und Überwasserfotos und -videos, die man dann per CD mitnehmen kann, um sich immer wieder an die tollen Erlebnisse erinnern zu können.

Das Schwimmen mit den Delfinen wird ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Die Tiere kamen uns so nahe, dass man sie fast hätte berühren können. Man hat das Gefühl, dass sie sich von unserer Anwesenheit absolut nicht stören lassen. Es ist schon toll, diese Tiere einmal in ihrer natürlichen Welt erleben zu können. Samir fährt nicht zu den Schnorchlerriffen, an denen schon 20 Boote ankern, sondern er fährt zu den Taucherriffen, an denen sich maximal noch 4 Boote zu uns gesellten. Somit konnten wir die über 30 Delfine sehr lange (über eine Stunde) hautnah erleben.

Das Essen an Bord war mit Abstand das beste des gesamten Urlaubs. Der Koch hat die Speisen frisch zubereitet und eine große Auswahl an Leckereien hergerichtet. Dieses war genau wie die Getränke, die spätere Obstmahlzeit und die Schnorchelausrüstung inklusive.

Der Transfer erfolgt vom Hotel bis zum Schiff und umgekehrt im klimatisierten Kleinbus. Die Schnorchelausflüge werden mit maximal 20 Leuten durchgeführt, auf einem Schiff, dass locker 50 Personen aufnehmen könnte.

Insgesamt waren es tolle Ausflüge mit SimSim und besonders mit Samir, der ein sehr lockerer Typ ist und sich sehr um seine Gäste bemüht. Er meldet sich stets wie versprochen telefonisch im Hotel, sodass die Ausflüge perfekt abgesprochen und eingeplant werden können. Daher kann ich jedem Hurghadaundumgebungbesucher Wink empfehlen, sich bei Samir zu melden, um mit ihm auch so tolle Urlaubserinnerungen zu sammeln.

Danke Samir.

Micha

EDIT: Habe es nach meiner Registrierung noch einmal eingestellt, da der erste Beitrag nur als GAST eingetragen wurde.


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=150
Isis - Fr Mai 18, 2007 17:20
Titel:
Joker13 hat folgenden Bericht geschrieben:


.... Wir hatten den Ausflug wie alle anderen Touren bei Samir gebucht, obwohl er an dem Tag sonst keine Gäste hatte die da hinwollten hat er uns sofort unseren Wunsch erfüllt und noch nicht mal versucht uns einen anderen Termin aufzuschwatzen. Wir hatten also einen Fahrer für uns ganz alleine und konnten somit die Dauer des Aufenthalts selbst bestimmen. Suuuper Service

Der Jeepausflug war ebenfalls toll

Der Delphinausflug war die absolute Krönung und ich kann nur jedem Empfehlen das einmal zu machen.



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=17273&highlight=
Isis - Di Jun 12, 2007 23:21
Titel:
Sputnik36 hat folgenden Bericht geschrieben:


Ich kann die guten Erfahrungen von anderen bei einer Delphintour mit SimSim gerne bestätigen:
am Montag bei SimSim angerufen (ohne Email-Vorankündigung), mit Melanie Rückruf vereinbart und dann Termin für die Delphintour (Mittwoch 6.6.07)abgesprochen - alles easy. Zur vereinbarten Zeit am Mittwoch kam wie angekündigt ein Minibus, der uns zur Anlegestelle brachte. Melanie und Samir begrüßten uns ganz locker. Unsere Gruppe bestand aus 14 Personen, darunter auch einige für die Schnorcheln Neuland war. Kein Problem für Samir und Melanie - es war an alles gedacht: Masken, Schnorchel, Flossen und sogar Schwimmwesten (für die noch Ängstlichen). Das Schiff war sehr gepflegt und bot mehr als genügend Platz für alle - wir durften uns richtig "ausbreiten". Samir stand mit Fernglas bewaffnet oben an Deck und es dauerte auch gar nicht lange, da hieß es: Delphine - fertig machen zum Schnorcheln, wer will mit? 4 mal an diesem Tag im Wasser mit Delphinen hautnah - ich war total begeistert(und wollte eigentlich gar nicht mehr aus dem Wasser raus) Grins Wie gut, dass Samir immer mit dem Fotoapparat unterwegs war, so gibt es eine tolle Erinnerung in Form einer Foto-CD. Gegen Mittag - Schnorcheln macht hungrig - wurde ein sehr leckeres Bufett aufgebaut und Melanie erklärte uns die ägyptischen Gerichte (diesen Koch hätte ich am liebsten in´s Hotel mitgenommen) Wir sind dann noch einige andere Riffs angefahren und waren gegen 17:00 wieder zurück an der Anlegestelle.
Mein Fazit lautet: Gerne wieder - SimSim ist absolut empfehlenwert!!! Nochmal Danke für einen wunderschönen Tag - Melanie, Samir und Yussuf!
Grüße von Sputnik



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=165
Isis - Di Jul 03, 2007 14:34
Titel:
Salsera21 hat folgenden Bericht geschrieben:



Hallo, wer einen super Schnorcheltag zu günstigen Konditionen haben will, ist bei Samir und Melanie an der richtigen Adresse!
Das organisatorische geht problemlos und schnell, wir haben unseren schnorcheltrip einen tag vorher mit samir abgemacht und alles verlief reibungslos. die betreuung an board war weltklasse, persönlich, sympathisch und entspannt! die schnorchelgänge kann man gar nicht beschreiben, delphine so aus nächster nähe zu erleben, dass mus man selbst mal mitgemacht haben! insgesamt hat samir von simsim uns einen super schönen und unvergesslichen tag bereitet und unser ausflug ins rote meer war für uns das absolute urlaubshighlight! die arbeit von samir und melanie möchten wir wirklich unterstützen und schreiben diesen bericht, um andere von unserer erfahrung mit simsim profitieren zu lassen!
an dieser stelle einen ganz lieben gruß an samir aus bonn
von johannes und caroline (grand resort hurghada) !Surprised)
macht weiter so!


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=165
Isis - Mi Jul 04, 2007 15:15
Titel:
weiberl hat folgenden Bericht geschrieben:



Morgens um 7:30 wurden wir an unserem Treffpunkt abgeholt und zur Anlegestelle am Sea Horse gebracht. Dort wurden wir schon von Samir und ein paar anderen Gästen erwartet. Rauf auf das Schiff und leinen los…

Für Franz war es ja die erste Tour, für mich schon die dritte. Ich kannte also den Ablauf schon etwas und hoffte nur, dass sich die schönen Tiere auch zeigen wollten.
Ohhhh ja, das wollten Sie. Schon kurz vor dem ersten Riff hieß es Dolphin Alarm. Also alle fertig gemacht und nach Anweisung ab ins Wasser. Es war, wie gewohnt, eine Situation die man nicht wirklich beschreiben kann. Um uns herum schwammen ca. 30 – 40 Tiere und schauten neugierig welche „Lebewesen“ denn in Ihrem Lebensraum schwammen. Aber das Glück blieb uns hold, denn wir sahen im laufe des Tages noch mehr als genug Delphine. Schöner geht es kaum noch. Es ist immer wieder ein Ausflug der Superlative.
Das Mittagessen war auch wieder ausgezeichnet und so mancher Koch könnte sich davon eine Scheibe abschneiden.
Als alle wieder frisch gestärkt waren hieß es schon bald wieder Delphine. Da ich dieses mal die Videokamera mit dabei hatte, blieb ich an Bord und filmte diese süßen Tierchen. Alle waren völlig begeistert. Am Nachmittag gab es wieder ganz leckeres Obst und anschließend war dann noch eine kleine Wasserschlacht an Bord angesagt. Ashraf, unser Kapitän und Josef, der Dive master mit an Bord, lieferten sich, bewaffnet mit Wasserpistole, wilde schlachten und beförderten auch so manchen Gast zurück ins frische Nass. Das war eine Gaudi. Die Crew, samt Samir und Gäste hatten mächtig Spaß.

Am letzten Riff, das wir kurz vorm Hafen noch ansteuerten, bekamen wir noch so manchen schönen Fisch zu sehen und schon bald endete auch unser Ausflug und wir legten wieder im Hafen an.


Ich/wir haben diesen Ausflug inzwischen das dritte mal gemacht, haben tatsächlich jedes mal Delphine aus nächster nähe gesehen und kann es wirklich nur jedem weiterempfehlen der einmal mit diesen phantastischen Tieren schwimmen möchte. Ganz liebe Grüße auch noch mal an dieser Stelle an Samir und Melanie...

LG
Conny Grins


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=165
Isis - Do Jul 12, 2007 22:05
Titel:
mauberzaus hat folgenden Bericht geschrieben:


Hallo,wir haben am 04.07.einen Ausflug mit Melanie und Samir gemacht.Es war einfach unbeschreiblich schön.Wir haben viele Delfine gesehen und ich hatte vor freude echt pipi in den Augen.Auf diesem wege noch mal Danke und alles Gute an Melanie und Samir.Wir kommen auf jeden fall wieder.
Liebe grüße von Henry,Luca Paul und Heike



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=165
Isis - Do Jul 26, 2007 10:58
Titel:
Matze hat folgenden Bericht geschrieben:


Auch wir sind inzwischen überzeugte Wiederholungstäter für Ausflüge mit SimSim - und auch bei den Ausflügen nach Sharm El Naga und zu den Delfinen im Juli hat wieder alles super geklappt - angefangen vom ersten E-Mail Kontakt vor der Reise, über den Telefonkontakt in Ägypten, die punktgenaue Abholung im Hotel, die "Rundherum - Sorglos - Betreuung", das leckere Essen auf dem Boot und natürlich wieder das Treffen mit den Delfinen - wir buchen immer gern wieder bei Samir und Melanie und wer es nicht selbst ausprobiert, der verpasst ganz sicher ein tolles Urlaubserlebnis.

Klick hier!

LG Matze

P.S. Für alle "Ersttäter" und Unentschlossenen: traut Euch, Ihr werdet schon beim ersten Telefonat wie alte Bekannte begrüßt und fühlt Euch sofort gut aufgehoben!



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=165
Isis - Di Aug 21, 2007 19:05
Titel:
corona999999 hat folgenden Bericht geschrieben:


An dieser Stelle möchten wir von unserer Hurghada-Tour am 13.8.2007 berichten.

Im Vorfeld haben wir am Sonntag 12.8.07 abends mit Samir telefonisch ausgemacht, dass wir – ich meine Frau und Tochter - an seiner Hurghada Tour am darauffolgenden Montag teilnehmen wollten.

Ziemlich pünktlich um 8:30 hat uns dann sein Fahrer vor unserem Hotel Makadi Palace abgeholt. Auf der Fahrt zu Samir hat er uns dann nochmals telefonisch kontaktiert, ob alles klar gelaufen ist. Wir fühlten uns also schon rundweg gut aufgehoben. Weitere 6 Gäste, die zusteigen wollten, waren nach kurzer Suche in Hurghada nicht auffindbar, so dass Samir nun uns ganz alleine zur Verfügung stand.

Was uns sofort auffiel, ist das überaus freundliche Wesen von Samir. Nach kürzester Zeit hat man das Gefühl, dass man ihn schon ewig kennt. In dieser Stimmung ging es auf die Tour, die uns zu unserem ersten Ziel 'El Gouna' führte.

Dieses El Gouna ist eine aus der Wüste heraus gestampfte künstliche Gegend, bestehend aus diversen Lagunen, Luxushotels, puppenstubenmäßigen Häusern, Golfplatz ( mitten in der Wüste!), Flugplatz u.a.m.. Es ist toll fürs Auge, hat aber mit Ägypten, wenn man dieses denn kennenlernen will, so gut wie gar nichts zu tun. Und da geben wir Samir schon recht. Mit welch verschwenderischem Umgang von Wasser alleine der Golfplatz aufrechterhalten wird, wenn man weiss, dass in anderen Gegenden Ägyptens Wasser zum Leben so gut wie nicht vorhanden ist, so ist das eigentlich nicht zu verantworten.

Weiter ging es zurück in Richtung Hurghada. Hier besuchten wir als erstes die größte Moschee in Hurghada. Betreten durften wir sie nicht, aber nachdem Samir einem Bediensteten ein paar Pfund Bakschisch gegeben hat,übergaben wir diesem unsere Kamera und er machte daraufhin von Innen ein paar Fotos.

Für unseren Geschmack kamen wir jetzt zur Hauptattraktion unseres Ausflugs, dem Gemüsemarkt von Hurghada. So stellt man sich Ägypten vor. Eine wuselnde Menge Einheimischer, ein Lärmpegel von anpreisenden Warenverkäufern, die bunte Vielfalt des vielen Obstes, Gemüses und Fleisches, welches in der prallen Sonne hängt, die verschiedenen fremdartigen Gerüche. Aber auch die nicht gekannte Armut der bettelnden Mutter mit Kind auf dem Arm. Dies alles hat uns auch etwas beängstigt. Aber mit Samir an der Seite kein Problem. Wir waren an diesem Tag wohl die ersten Touristen, die hier waren. Dieser Basar war für uns ein ganz persönlich bereicherndes Erlebnis, das sich bei der Weiterfahrt durch die Wohnviertel der Einheimischen fortsetzte. Hier konnten wir in die Läden der Einheimischen hineinschauen. Der Frisör, in dessen Laden Männer saßen und Shisha rauchten, der kleine 'Tante Emma-Laden', der jedoch schon fast ausverkauft war. Die Fußgänger mitten auf der Straße, die sich auch nicht durch Samirs Hupen aus der Ruhe bringen ließen. Aber auch die kleinen Müllberge vor den Häusern. Hier scheint die Zeit stillgestanden zu sein.

Und doch. Ein paar hundert Meter Straße weiter liegt das touristische Einkaufparadies Hurghadas. Diese Gegensätze arm-reich, Glitzerwelt-Müllberge... machten für uns diese Tour interessant. Nach diesen Eindrücken ging es mit Samir ins Ferfella um etwas zu essen. Dieses Restaurant liegt einzigartig mit weitem Blick auf das Meer. Allein hier könnte man einen ganzen Tag sitzen und das Meer in sich aufsaugen.

Da wir noch ein paar Souvenirs einkaufen wollten hat uns Samir noch zu einem Einkaufscenter gebracht. Offensichtlich hat er hier Beziehungen, denn ein paar Worte von Samir mit einem Händler von Taschen und wir bekamen einen guten Preis.

Samir hat sich dann verabschiedet und wir wurden nach unserer einstündigen Shopping-Tour von Samirs Fahrer zurück ins Hotel gebracht.

Wir möchten uns ganz ganz herzlich bei Samir für diese Tour bedanken. Dieser Bericht kann nur einen sehr beschränkten Eindruck dessen vermitteln, was uns Samir gezeigt und erzählt hat und was er uns hat erleben lassen. Aus einer vierstündig geplanten Tour wurden zum Schluss fast 8 Stunden.
Wir hatten den Eindruck, diese Tour nicht mit einem Massenreiseveranstalter durchgeführt zu haben. Vielmehr gewannen wir den Eindruck, dass uns Samir als Freund gegenübertrat, den man nach kürzester Zeit bereits gut zu kennen glaubt, und dem es gleichfalls ein Anliegen ist, viele Facetten von Hurghada zu zeigen und die individuellen Wünsche seiner Gäste voll zu integrieren.

Hierfür möchten wir Samir von ganzem Herzen danken.

P.S.:
Nicht dass wir es vergessen zu erwähnen. Samir hat auch eine Frau namens Melanie. Und beide werden im Dezember diesen Jahres Papa und Mama. Wir drücken allen beiden und natürlich auch dem Nachwuchs alle Daumen. Vielleicht denken wir alle, denen Samir und auch Melanie auf ihre eigene Weise Ägypten nahebringen im Dezember an sie und senden ihnen eine Glückwunsch-Email.



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=18957&highlight=
Uli - So Aug 26, 2007 19:50
Titel:
SylviaP hat folgenden Bericht geschrieben:

Delfinausflug 17.05.2007 mit www.simsim-reisen.de

Kurz nach unserer Ankunft in Hurghada hatte sich Samir, nachdem er von uns eine SMS mit Hotelnamen und Zimmernummer erhielt, mit uns in Verbindung gesetzt. Für den gleichen Abend machten wir ein Treffen aus, bei dem wir alles Weitere wegen des Delfinausflugs besprechen konnten. Da wir bereits eine sehr große Gruppe von befreundeten Paaren waren (insgesamt 8 Personen) konnten wir uns auf den 17.05. als Ausflugstag einigen, hinzu kamen noch 3 weitere Gäste, sodass wir eine nette kleine Gemeinschaft waren.

Auf unseren Wunsch starteten wir ein wenig früher mit dem Ausflug als sonst, weil wir alle zusammen auf dem Schiff frühstücken wollten. Um 7.30 Uhr wurden wir mit einem Microbus vom Hotel abgeholt und zur Anlegestellte gebracht. Samir und Melanie hatten viele Leckerein für das Frühstück besorgt, die einen guten Start in den Tag versprachen.

Nach dem üppigen Frühstück erklärte uns Samir ausführlich den Ablauf des Tages. Ganz wichtig hierbei war ihm unser Verhalten bei einer Begegnung mit Delfinen. Er wies darauf hin, dass wir nicht versuchen sollten ihnen hinterher zu schwimmen, nicht mit den Flossen aufs Wasser zu platschen, sie nicht anzufassen etc. Insgesamt waren es sehr gute Erklärungen, sodass alle gut auf die erste Begegnung mit den Delfinen vorbereitet waren.

Image

Unser Schiff war sehr groß und es hätten durchaus so ca. 30 Personen darauf Platz gefunden. Es gab zwei Toiletten und Süßwasserduschen. Sämtliches Schnorchelequipment hatte Samir dabei, sodass sich jeder, der keine eigenen Sachen dabei hatte, in Ruhe aussuchen konnte, was er benötigte. Platz, um die Sachen unterzubringen, gab es auch genug, sodass wir unsere eigene Ausrüstung gut verstauen konnten.

Image

Nun hieß es Ausschau halten. Samir hat ein sehr gutes Auge und entdeckt die Delfine schon aus weiter Ferne. Nach einer Fahrt von ca. 45 Minuten hieß es dann „Delfine voraus“. Da das Wasser nicht sehr bewegt war, konnten auch wir sie schon erkennen, es ist dieses einmalige Glitzern der Körper im Wasser.

Image

Wir machten uns alle bereit, um ins Wasser zu gehen. Da die Strömung nicht sehr stark war, konnte unser Kapitän sogar dafür sorgen, dass auch solche Angsthasen wie ich in Ruhe von der Leiter ins Wasser gleiten konnten. „Bewaffnet“ mit Kamera und großer Erwartung warteten wir nun auf die Delfine. Samir und Josef (ein sehr guter Schnorchel- bzw. Tauchguide) begleiteten uns natürlich. Unsere Gruppe lag einfach ruhig im Wasser und da kamen sie auch schon: Eine Delfinschule von ca. 30 bis 40 Tieren, dabei auch einige Jungtiere. Es war einfach gigantisch, diese faszinierenden Geschöpfe aus nächster Nähe zu sehen. Einige von ihnen waren auch sehr neugierig und kamen zu uns, um zu sehen, wer sich denn da in ihren Gefilden aufhielt. Es war schon ein wahnsinniges Erlebnis, keine Spur von Angst unsererseits, obwohl die Delfine ja nicht gerade klein sind. Aber irgendwie sehen sie so nett und friedlich aus, dass man sich überhaupt nicht vor ihnen fürchtet. Es dauerte nicht sehr lange und genau vor mir schwamm ein Delfin herum, der mich neugierig betrachtete, oder ich ihn? Vor lauter Aufregung habe ich beim Fotografieren meine Kamera nicht richtig eingestellt.

Image

Es war ein irres Gefühl, das ich eigentlich gar nicht beschreiben kann. Er schwamm ein wenig um mich herum und schloss sich dann wieder seiner Gruppe an, die schon wieder auf den Weg nach unten war.

Nach dieser tollen Begegnung begaben wir uns wieder auf das Schiff und fuhren weiter zum ersten Riff zum Schnorcheln. Samir und Josef erklärten uns die Lage des Riffs und an welchen Stellen es am meisten zu sehen gibt. Gemeinsam gingen wir dann alle ins Wasser. Samir vorne weg und Josef als „Sicherung“ am Ende der Gruppe. Es gab eine Menge zu sehen an diesem Riff, aber leider waren an diesem Tag auch sehr viele Quallen unterwegs, die da ganze doch ein wenig unangenehm machten, zumindest für mich.

Image

Nach dem ersten Schnorchelgang fuhren wir zum nächsten Riff, um dort zunächst ein wenig auszuruhen und Mittag zu essen. Unterwegs sahen wir wieder Delfine und es hieß wieder ab ins Wasser. Dieses Mal blieb aber keine Zeit, um über die Leiter ins Wasser zu gehen, sondern wir mussten springen. Trotz der Verlockung, wieder den Delfinen im Wasser zu begegnen, konnte ich mich jedoch nicht überwinden hineinzuspringen. Also beobachtete ich die Delfine vom Schiff aus, was ebenso interessant ist.

Am nächsten Riff angekommen, es lagen dort nur zwei Schiffe mit Tauchern, ging es wieder ins Wasser, um auch dieses Riff zu erkunden. In der Zwischenzeit sorgte die Crew dafür, dass wir uns nach dem Schnorchelgang wieder stärken konnten. Es wurde in tolles Buffet vorbereitet, welches mit vielen schmackhaften Speisen lockte.

Image

Image

Image

Image

Image

Image


Kaum hatten wir gegessen, waren wieder unsere Freunde, die Delfine zu sehen, ob sie von dem leckeren Duft der Speisen angelockt wurden? Bis auch mich gingen alle wieder ins Wasser, mich hielten die vielen Quallen davon ab. Manche mögen das nicht verstehen, denn es ist ja eine tolle Sache mit den Delfinen zu schwimmen, aber ich hatte vorher schon gemerkt, dass ich mich auf die Delfine überhaupt nicht mehr richtig konzentrieren konnte, weil ich diesen glitschigen Dingern andauernd versuchte auszuweichen. Also nutzte ich die Zeit dazu, um noch einige Fotos zu machen.

Image

Image

Image

Die Delfine hielten sich auch nicht lange an diesem Ort auf, sondern schwammen weiter. Zwischenzeitlich hatten natürlich auch die Tauchboote, von denen nun so ca. 6 am Riff angelegt hatten, die Delfine entdeckt. Aber statt ruhig sich ruhig im Wasser aufzuhalten, versuchten diese Taucher, den Delfinen hinterher zu schwimmen. Hatte man diesen Menschen nicht erklärt, dass die Tiere doch viel schneller sind als sie? Es war schon lustig anzusehen, wie sie nach kurzer Zeit wieder zum Schiff zurück schwammen – der Weg war mittlerweile dorthin recht weit geworden -. Der Gipfel aber war, dass zwei Schiffe (nur von Tauchern genutzt) den Delfinen folgten und versuchten, sie in das am Ende geschlossene Riff zu treiben. Es war eine reine Treibjagd, die uns alle sehr erschütterte. Glücklicherweise waren die Delfine aber zu clever, sodass sie das Vorhaben dieser „Tauchfreunde“ recht schnell erkannten, unter ihnen hinwegtauchten und aufs offene Meer hinausschwammen. Uns allen war einfach unverständlich, wie so etwas überhaupt geschehen kann und darf. Aber sich über uns Schnorchler immer abfällig äußern…

Nun ging es für uns weiter zum letzten Riff, das wir an diesem Tag noch schnorchelnd erkunden wollten. Auch dort waren nur wenige Schiffe, sodass wir in Ruhe die Unterwasserwelt beobachten konnten. Josef, unser Guide, kennt sich an diesem Riff sehr gut aus und zeigte uns einen Steinfisch. Ohne seine Hilfe hätte ich diesen Fisch wohl nicht erkannt. Auch eine Muräne konnten wir sehen, die sich aber schnell in ihre Höhle verkroch, nachdem wir sie entdeckt hatten.

Image

Nach vielen Entdeckungen an diesem Riff gingen wir wieder aufs Schiff und starteten zur Rückfahrt nach Hurghada. Unterwegs gab es noch für alle leckeres frisches Obst, was den nach dem letzten Schnorchelgang noch mal aufgekommenen Hunger wieder stillte. Natürlich machten wir auch wieder das obligatorische Gruppenfoto.

Image

Auf dem Rückweg mussten wir dann auch noch folgendes entdecken:

Image

Unser Kapitän, die ganze Besatzung und wir sind ausgerastet, haben geschrieen und gepfiffen und wären diesen Leuten am liebsten an die Kehle gegangen. Sie haben uns nur dumm angeschaut, sind dann aber nach einigen wohl nicht druckreifen Worten unseres Kapitäns an den Bootsführer auf das Boot zurückgekehrt. Wundert sich da noch jemand, dass die Riffe immer mehr unter diesen Umweltsündern leiden?

Gegen 16.30 Uhr legten wir wieder am Festland an und wurden von unserem Fahrer zum Hotel gebracht.

Es war ein wunderschöner Tag mit vielen Erlebnissen, die wir so schnell nicht vergessen werden. Sämtliche Leistungen waren in dem von uns gezahlten Preis inbegriffen (Schnorchelausrüstung, Frühstück, Mittagessen, Obst und sämtliche warmen und kalten Getränke). Ein ganz herzlicher Dank geht an Samir, Melanie und die ganze Crew. Wir freuen uns schon auf November und werden ganz bestimmt noch mal diesen Delfinausflug mitmachen.

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=81118#81118

Isis - Mi Sep 19, 2007 11:13
Titel:
Pascal & Una hat folgenden Bericht geschrieben:



Wir können auch nur loben...

Unser Urlaub war im Juni `07
Der Ausflug war echt der Beste den wir bisher gemacht haben!!
Perfekt durchgeplant ohne Hektik und traumhaft schön!
Es ist schon ein geiles Gefühl mit den Delfinen zu schwimmen!!
Sie sind so verspielt und lieb...

Nicht in Vergessenheit geraten sind auch die angefahrene Riffe!!
Die Artenvielfalt ist atemberaubend...neben den Delfinen haben wir auch eine Müräne, Steinfische, Kugelfisch, Igelfisch und Rotfeuerfische gesehen!!
Hiermit auch ein DANKESCHÖN an Josef...

Es ist echt wunderschön, dass es sowas auf der Welt gibt!
Bitte helft alle mit, die Erde zu retten...so etwas darf man nicht zerstören!!


Man kann nur sagen weiter so Samir und Melanie!!
Wenn wir wieder in Ägypten sind, sind wir wieder dabei...


Der Ausflug erhält 6 Sterne


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=82651#82651
Isis - Mi Sep 26, 2007 15:03
Titel:
were1 hat folgenden Bericht geschrieben:


hallo!

wir haben vor zwei wochen 14 tage urlaub in der makadi bay (makadi palace) gemacht. in der ersten woche haben wir gemeinsam mit melanie und weiteren 4 personen el gouna und die altstadt mit dem einheimischen bazar in hurghada besichtigt. war ein wunderschöner halbtagsausflug und von melanie super macht. durch ihr wissen konnte sie unserer gruppe sehr sehr viel wissen weitergeben. danke melanie für diesen sehr schönen tag

in der zweiten woche, machten wir dann mit samir den delphinausflug. obwohl der wind sehr stark war und es teilweise schon sehr hohe wellen gab, brachte uns der kapitän an einen sicheren ort, hinter einem riff, von wo aus wir die delphine mal beobachten konnten. wahrscheinlich aufgrund der hohen wellen, wollte sie am vormittag nicht wirklich mit uns schwimmen. nachmittags flaute der wind ab, das meer wurde ruhiger und dank der hartnäckigkeit von samir, konnten wir doch noch mit den delphinen schwimmen. ein herrliches und einzigartiges erlebnis. herzlichen dank an samir, der uns dieses erlebnis ermöglicht hat.

wenn wir wieder nach ägypten kommen (das ist sicher), dann wenden wir uns wieder an sim sim um mit ihnen einen ausflug zu machen.

lg aus österreich
andrea und werner



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=180
Isis - Fr Okt 05, 2007 12:43
Titel:
Birgit+Helmut hat folgenden Bericht geschrieben:


Während unserem Urlaub im September in Ägypten habe ich einen Delfinausflug mit SimSim gemacht.

Hiermit möchte ich mich bei Samir, Josef und seiner Crew für die tolle Delfintour am 19. 09.2007 bedanken. Die Tour war einfach wunderschön und sehr erlebnisreich. Auch wenn die Delfine an diesem Tag nicht so wollten, wie wir das gerne gehabt hätten, war die Tour ein voller Erfolg. Die familiäre Atmosphäre und die tolle Crew lassen es an nichts fehlen. Essen und trinken alles top.
Hiermit möchte ich Samir und Melanie noch alles Gute für das Baby wünschen und hoffe, dass alles in Ordnung geht und der kleine Samir gesund ist. Vielen Dank noch einmal und bis bald. Helmut
Während unserem Urlaub im September in Ägypten habe ich einen Delfinausflug mit SimSim gemacht. Hiermit möchte ich mich bei Samir, Josef und seiner Crew für die tolle Delfintour am 19. 09.2007 bedanken. Die Tour war einfach wunderschön und sehr erlebnisreich. Auch wenn die Delfine an diesem Tag nicht so wollten, wie wir das gerne gehabt hätten, war die Tour ein voller Erfolg. Die familiäre Atmosphäre und die tolle Crew lassen es an nichts fehlen. Essen und trinken alles top. Hiermit möchte ich Samir und Melanie noch alles Gute für das Baby wünschen und hoffe, dass alles in Ordnung geht und der kleine Samir gesund ist. Vielen Dank noch einmal und bis bald. Helmut



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=180
Isis - Di Okt 23, 2007 18:44
Titel:
jinnie34 hat folgenden Bericht geschrieben:


Durch euer Forum bin ich auf Simsim aufmerksam geworden. Kaum in Ägypten angekommen, haben wir mit Melanie Kontakt aufgenommen. Unser Delphintrip startete am 26.09.07. WIr wurden pünktlich abgeholt und supernett durch Joseph begrüßt (viele Grüsse nochmals). Melanie und Samir befanden sich derzeit in Deutschland. Ich habe ja nicht dran geglaubt, aber wir hatten tatsächlich - nach riesigen Wellen und einer Fahrtzeit von ca. 2 Stunden - die Möglichkeit mit ca. 10 Grins Delphinen zu schwimmen. Es war einfalch traumhaft schön. Allen, die vorher seekrank waren, ging es natürlich wieder gut. Die Delphine gönnten uns ca. 2 Stunden um sie zu beobachten und hautnah mit Ihnen zu schwimmen. Ich hab immer noch ne Gänsehaut wenn ich daran denke. Ein unvergessliches Erlebnis. Tolle Crew, tolles Essen einfach spitze!

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals. Grins



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&start=180
Isis - Do Nov 29, 2007 14:12
Titel:
Hurghada hat folgenden Bericht geschrieben:


Auch wir waren dabei Grins

Am 31.10.07 war es endlich so weit, wir sind morgens um 07:30 Uhr von unserem Stammhotel dem Siva Grand Beach mit einem kleinen Bus abgeholt worden. Nach dem wir dann ein paar weitere Gäste im näheren Umfeld eingesammelt haben ging es nach Sakala zum Hafen. Hier wurden wir von Samir ( Cheffe von SimSim) in Empfang genommen.

Kurze Zeit später ging es auch schon mit dem Boot in Richtung des ersten Riffes. Nach ca.40 min waren wir am Ziel und hielten Ausschau nach den Delfinen. Leider war weit und breit nichts zu sehen, außer gaaanz viel Wasser



Wir hatten schon gedacht das es nichts mehr werden würde mit den Delfinen ,mal wieder typisch für uns, alle erzählen von Delfinen und wir sehen nicht mal eine Flosse.
Samir entschied sich dann dafür das nächste Riff anzufahren um es dort zu probieren. Nach weiteren 45 min war dann das nächste Riff zu sehen und was soll ich sagen, dort waren unsere Delfine



Es war eine sehr große Gruppe zu erkennen, ca. 20 Tiere. Kurze Zeit später waren wir auch schon im Wasser. Der erste Eindruck war schon gewaltig, in ca.100m Entfernung zog diese Gruppe an uns vorbei. Das erste mal Delfine in freier Natur.



Die Delfine blieben aber auf Abstand, für das erste Mal ganz ok, so konnten wir uns langsam an die doch recht großen Tiere gewöhnen. Nach ca. 5 Minuten war der Spuk vorbei, die Delfine waren wieder verschwunden.
Wir gingen alle wieder an Board und unser Skipper fuhr weiter. Wir fanden nach kurzer Zeit die nächste Gruppe, ruckzuck waren wir wieder im Wasser. Dieses Mal war alles anders, die Delfine waren sehr neugierig und wollten spielen. Die Tiere kamen bis auf wenige Zentimeter an uns heran.

Dieses Gefühl, wie es war neben diesen wunderschönen Tieren im Wasser zu sein, können wir gar nicht beschreiben. Auf dieser Tour sind wir dann an mehreren Riffen immer wieder ins Wasser gegangen um mit den Delfinen zu schwimmen. Zwischen durch gab es dann an Board noch ein Mittagessen So gestärkt sind wir nach einer kleinen Pause wieder im Roten Meer abgetaucht.

Wir können die Tour mit SimSim Reisen sehr empfehlen, der Preis ist zwar ein bisschen höher als auf den anderen Booten, ist dafür aber auch exklusiver und hervorragend organisiert °! Herzlichen Dank noch einmal an Samir und seine Crew für die tolle Tour. Jetzt hätten wir bald Joseph vergessen! Joseph gehört zum Team und hat uns im Wasser begleitet und vor allem jede Menge Fotos und Videos von uns und den Delfinen gemacht!



Zum Abschluss hat uns die Crew noch zu einer tollen Sandbank geführt. Strand wie auf den Malediven, leider habe ich davon kein Foto gemacht. @Samir, wenn Du ein Bild davon hast, bitte mal rüber schicken

Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Urlaub in Hurghada und werden bestimmt wieder mit raus fahren.

Bilder findet Ihr bei uns in der Bildegalerie, ein Video gibt es hierDelfin-Video



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=85153&highlight=#85153
Isis - Mo März 24, 2008 14:45
Titel:
H.-Jürgen hat folgenden Bericht geschrieben:


Grins
Wir waren zu meinem 50. Geburtstag auf einer delfintour - es war einfach nur wunderschön!! Hier ging tatsächlich ein traum in erfüllung, von dem wir dachten "so etwas gibt es in dieser kommerzorientierten Welt schon lange nicht mehr!! Kein massentourismus!!! Individuelle, liebevolle betreuung durch die mannschaft,respektvoller umgang mit der natur, freies schwimmen mit freien delfinen - der absolute WAHNSINN!!! Ein absolut unvergeßliches erlebnis!! Mir schießen heute noch beim schreiben tränen der ergriffenheit in die Augen!! Wir können nur jedem empfehlen sich Diesen ausflug nicht entgehen zu lassen!! Wir kommen auf jeden Fall wieder, und werden Dann mit Sicherheit mehr als einmal mit an bord sein! Ich würde noch lange so weiterschwärmen können - versucht es selbst zu erleben! Liebe grüße aus quedlinburg im harz H.-Jürgen und karin



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=89682&highlight=#89682
Isis - Fr Apr 04, 2008 14:22
Titel:
susanna hat folgenden Bericht geschrieben:


war alles ganz easy angerufen bei samir und im konvoi nach luxor
abholung um 5: 15 in el gouna retour gegen 23 uhr
angekommen in luxor wurden wir vom reiseführer begrüßt
erstens karnak tempel danach mittagessen mit blick auf den nil danach tal der könige ,hatschepsut tempel memnon kolosse einladung vom führer auf einen leckeren zuckerrohr saft stadtfahrt in luxor und dann mit konvoi nach hurghada
war sehr anstrengend aber ein tag den wir niemals missen wollten die vielen eindrücke waren echt gigantisch
lg
susanna


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=90090&highlight=#90090
Isis - Mo Apr 07, 2008 10:53
Titel:
salam

und nun die bilder vom ausflug nach luxor von susanna.


Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

vielen dank für die bilder

ma salama

... isis ....
Isis - So Mai 18, 2008 14:36
Titel:
Joker13 hat folgenden Bericht geschrieben:


Wir haben auch dieses Jahr wieder alles richtig gemacht und bei Samir und Melanie gebucht.

Ein Dankeschön an Melanie für den El-Gouna/Hurghada Ausflug, wir hatten einen schönen Tag und haben viel gelernt dabei.

El-Gouna
Image
Image

Der Markt
Image
Image

Ein riesiges Danke an Samir und Melani für den Delphinausflug. Es war ein Traum, wir hatten 2 Delphine die über 5 Stunden bei uns waren.

Image
Image

Was meistens vergessen wird zu erwähnen, der Service auf den Ausflügen ist super. Alleine das Essen auf dem Boot war wieder sehr lecker

Image
ImageImage
Image

Danke nochmal und wir werden nächstes Jahr wieder Ausflüge bei Sim-Sim machen



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=91612&highlight=#91612
Isis - So Jun 08, 2008 16:30
Titel:
MarcDU hat folgenden Bericht geschrieben:


Delphin und Schnorchel Tour mit SimSim Reisen am 02.06.2008

Pünktlich um 7.10 fuhr vor unserem Hotel ein Bus vor und
wir hörten die magischen Worte "SimSim"
Es waren schon 2 Gäste vor uns abgeholt worden und so
fuhren wir dann Richtung Hurghada.
Dort war noch 1 Stop an einem Hotel , dort stiegen noch mal
eine Menge Gäste ein ( 10 glaub ich ) und dann gings direkt zum Hafen.
Dort empfing uns Samir schon.Nachdem alle auf dem Boot waren
began Samir mit dem "Briefing" , wie gewohnt mit alle wichtigen
Informationen.Dann ging es auch schon los zum 1 Riff.
Das Wasser war sehr ruhig mit wenig Wind , so das es eine sehr
ruhige und angenehme Fahrt zum 1 Riff war.
Kaum in der Nähe des 1 Riffs hatte Joseph auch schon Delphine
entdeckt.Der Kaptain steuert in die Richtung und Samir wies uns an
uns fertig zu machen.( Samir konnte leider nicht mit ins Waser da
er ein Mittlelohr Entzündung hatte )
Alle waren schnell bereit doch dann konnte Samir
keine Delphine mehr sehen und fragte ob Joseph die Delphine wirklich
gesehen hatte....und wie sollte es anders ... schwups waren sie auch
wieder aufgetaucht großes Grinsen .Wir brauchten allerdings 3 Anläufe bis wir mit den
Delphinen schwimmen konnten , da sie wohl auf Nahrungssuche waren
und nicht so scharf drauf waren mit uns zu schwimmen. Zunge raus
Man legte Wert drauf die Tier nicht zu bedrängen und so fuhr der Captain
immer mit einem großem Abstand zu den Tieren.
Trotz allem sind wir dicht ran gekommen und es gibt ein paar schöne Bilder.
Es war eine große Gruppe von Delphinen , ich schätze mal 30-40 Tiere.

Danach gingen wir erst mal vor Anker und schnorchelt am Riff. Nach einer
Pause gab es dann auch schon das Essen , die Auswahl wie immer Klasse.
Von Lamm , Hänchen ,Pommes ,Salat,Brot und und und....das Essen war ma wieder super und es gab auch keine Reste!!!
Danach gins zum 2ten und 3ten Riff , immer in Josephs( unser Top Schnorchel Guide ) Nähe und wie gewohnt zeigte er uns allerhand was wir wohl ohne ihn nicht gesehen hätten.Feuerfisch,Kofferfisch,Kugelfisch und und und und....
Es waren sehr viele Fische in wunderbaren Farben und teils auch in größeren Gruppen.
Zu Joseph möchte ich noch eins sagen: Joseph muss ein Delphin sein
So wie er sich Unterwasser mit seinen Schnorcheln bewegt und wie lange
er tauchen kann , das ist der Hammer.

Auf dem Weg Richtung Heimat Hafen gab es dann noch Melonen und Trauben , auch von diesen blieb nichts übrig.
Gegen 16.45 waren wir wieder im Hafen, verabschiedeten uns und wurden
dann zu unseren Hotels gefahren.

Wie schon beim letzten Mal war es ein super Tour mit allem was das Herz
begehrt und man kann nur eins dazu sagen: DAS WAR SPITZE


Lieber Gruss

Marc und Svenja

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&postdays=0&postorder=asc&start=180
Isis - So Jun 08, 2008 16:32
Titel:
Fotokati hat folgenden Bericht geschrieben:


Hallo,

wir haben im Mai 5 Ausflüge mit SimSim gebucht und keine Minute bereut.
Schon im Vorfeld gefiel uns der nette freundliche Kontakt per Mail, der sich dann vor Ort bestätigte.
Wir haben folgende Ausflüge gebucht: Delphintour, Hurghada&El Gouna, Luxor nach eigenen Vorstellungen, die Jeep-Safari und das Glasbodenboot.
Bei allen Ausflügen klappte von der Abholung bis zur Ablieferung alles tadellos und wir denken noch heute an das Highlight (Delphintour) unseres Urlaubes. Eine ausführliche Beschreibung aller Ausflüge mit Fotos werde ich in ca 3-4 Wochen hier online stellen (wir haben soviel erlebt und fotografiert); wollte aber unbedingt vorher noch meine zufriedene Meinung mitteilen.
Vielen Dank an Samir, Melanie und Josef für wunderschöne Urlaubstage.

Gruß Katja

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=2357&postdays=0&postorder=asc&start=180
Isis - Fr Jul 04, 2008 16:30
Titel:
Fotokati hat folgenden Bericht geschrieben:


--> http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=93217&highlight=#93217

Nun zu unseren Ausflügen mit SimSim

Delphintour:
Wir wurden super pünktlich am Hotel abgeholt und klapperten unterwegs noch 3 Hotels ab und fuhren dann direkt zum Hafen. Dort begrüßte uns Samir im Bus und zeigt uns das Schiff.
Während des Auslaufens erklärte Samir uns die geplante Tour und gab Tipps und Tricks zum Schnorcheln bekannt.
Leider wollten die Delphine an diesem Tag nicht so wie wir und wir sahen sie nur aus der Ferne, aber trotzdem war dieser Ausflug einfach nur ein Highlight des Urlaubes. Die Riffe, die wir anfuhren und dann die Betreuung durch Josef waren einfach nur klasse. Er zeigt uns unter Wasser alle möglichen Fische (Steinfische, Rotfeuerfische, ein Barrakuda und noch mehr), was vor allem für mich als Ersttäter sehr interessant war. Er passte auch immer auf die Gruppe auf, damit nichts passieren konnte.
Das Essen war ebenfalls einfach nur klasse und lecker und wir genossen dann die Mittagspause zur Weiterfahrt zum nächsten Riff.
Es war ein wunderschöner Tag mit einer sehr netten Crew, einem klasse Guide (Josef) und einer tollen Betreuung durch Samir. Diesen Ausflug können wir nur weiter empfehlen, es lohnt sich.
Fotos und detaillierte Infos zum Ablauf siehe hier:
http://www.axelteichmann.de/Aegypten08-05/DelfinTour.php

Stadtrundfahrt Hurghada und El Gouna:
Wir wurden wieder pünktlich abgeholt und in Hurghada stieg dann Melanie in unseren Bus und los ging es. Wir fuhren erst nach El-Gouna, und unterwegs erzählte Melanie uns einige wichtige und allgemeine Informationen. In El-Gouna machten wir erst eine kleine Stadtrundfahrt und gingen dann zu Fuß durch einige Gassen und schauten uns dort um.
Weiter ging es nach Hurghada und auch dort fuhren wir durch diverse Viertel, sahen die Moschee und bummelten über den einheimischen Obst-und Gemüsemarkt.
Zum Abschluss genossen wir noch einen abschließenden Blick in einem Cafe über Hurghada und fuhren wieder ins Hotel.
Auch dieser Ausflug hat uns sehr gut gefallen, vor allem der Markt und die verschiedenen Gesichter des Ortes Hurghada. Wer sich ein wenig für das Leben vor Ort interessiert und nicht nur Friede, Freude Eierkuchen im Touristenteil erleben will ist, bei dieser Tour gut aufgehoben. Ein herzliches Dankeschön für diesen schönen Vormittag von hier aus auch noch mal an Melanie.
Auch hier wieder Fotos und detaillierte Infos unter:
http://www.axelteichmann.de/Aegypten08-05/Stadtrundfahrt.php

Jeep-Tour
Wir wurden von einem Fahrer sehr pünktlich abgeholt und dann zu einem Sammeltreff gebracht, wo wir ohne Wartezeiten in den Jeep umgestiegen sind. Hier trafen wir dann auch auf unsere Mitreisenden. Dann ging es mit dem Jeep offroad zu einem Beduinendorf, wo wir uns etwas umschauen konnten, etwas über das Leben der Beduinen erfuhren und auch einige Dinge vorgeführt bekamen. Dann konnten wir ein wenig Kamelreiten und dann gab es ein sehr leckeres Essen. Anschließend fuhren wir zum Sonnenuntergang in die Berge. Leider wurde aus der Sternenbeobachtung nichts, da es sehr diesig und dunstig war. Es war sehr windig und daher sehr viel Sand in der Luft. Dann ging es wieder Richtung Hurghada, wo auch schon unser Fahrer auf uns wartete, um uns in Hotel zu bringen.
Auch hierzu gibt es natürlich Fotos:
http://www.axelteichmann.de/Aegypten08-05/JeepSafari.php

Glasbodentour:
Diese Tour habe ich nur gebucht, um meinem Männe, der eine totale Frostbeule ist (ihm war das Wasser zu kalt) ein wenig anzufüttern, damit auch er einmal ins Wasser zum schnorcheln geht. Und es hat geklappt. Nachdem er bei der Tour mit dem Glasbodenboot die Unterwasserwelt gesehen hat, wollte er unbedingt an unser Hauriff ins Wasser. Mission erfüllt. Natürlich sieht man die Farben beim Schnorcheln besser, aber so eine Tour ist zum anfüttern oder mit kleinen Kindern, die gerne mal Fische sehen wollen, aber zum schnorcheln zu klein sind, genau richtig. Leider war es den Tag sehr windig und es schaukelte etwas, aber da wir nicht seekrank werden, hat uns das nicht sehr gestört.
Auch hier war die Organisation durch SimSim wieder klasse und hat super geklappt.
http://www.axelteichmann.de/Aegypten08-05/Glasbodenboot.php

Luxor
Auf diesen Ausflug habe ich mich schon zuhause gefreut, hatte ich doch im Vorfeld mit Samir schon alles klar gemacht. Da wir bereits während einer Nilkreuzfahrt in Luxor waren, war die Standart-Besichtigungstour für uns total uninteressant und so waren wir froh über das Angebot, Luxor individuell nach unseren Wünschen zu gestalten:
So wünschten wir uns das wir noch einmal das Ramesseum besuchen und dann noch Medinet Habu, den Tempel Sethos I und dann im Tal der Könige genug Zeit, um uns auch noch andere Gräber anzuschauen (statt der 3 Gräber, die immer in der Zeit mitdrinne sind).
Wir wurden mit einem kleinen Bus abgeholt und fuhren zum Konvoi Sammelplatz. Dort hatten wir noch ein wenig Zeit das Gewusel auf uns wirken zu lassen. Und dann ging es los.
Da war unser Konvoi nach Abu Simbel 2006 echt winzig gegen. Unterwegs wurde noch eine Pause an einem Rasthof gemacht, was von der Zeit super durchorganisiert war. Samir rief uns gleich nach Abfahrt an und informierte uns über den Ablauf des Tages und das der Reiseleiter in Luxor zusteigen würde. Sollten wir Probleme und Wünsche haben sollten wir sie dem Fahrer sagen und im Notfall ihn anrufen, damit er das klären könne. Aber alles war super, unser Fahrer war sogar ein ganz Lieber und passte auf uns auf, wie eine Glucke. Er war der Meinung wir seien die Hitze nicht gewöhnt und würden zu wenig trinken und brachte uns dann noch Mineralwasser mit und wollte unbedingt das wir diese austrinken. Bei der Rückreise als wir ziemlich erschöpft im Bus hingen, brachte er uns dann Cola mit, damit unser Kreislauf wieder in Gang komme.
An den Memnon Kolossen stieg dann auch unsere Reiseleiter Ahmed ein und los ging es mit der Tour. Wir sahen uns alles an was wir wollten und wir bestimmten das Tempo der Besichtigungen. Im Tal der Könige zeigte er uns das neue Modell des Tals im neuen Besucherzentrum und fragte uns, ob wir uns erst das Besucherzentrum in Ruhe ansehen wollen oder ob wir gleich in die Gräber wollten.
So schauten wir uns erstmal Tut-ench-Amuns Grab an (80 LE) und dann noch auf Empfehlung des Reiseleiter Ramses V/VI (50LE) an. Diese beiden Gräber sind nicht im Eintrittspreis des Tals enthalten und müssen extra bezahlt werden. Bei Tut wussten wir, das es sich eigentlich nicht wirklich lohnt, aber wir wollten es mal gesehen haben. Aber Ramses VI hat uns super gefallen, und auch der Grabwächter war einfach nur klasse. Danke für den Tipp an unseren Reiseleiter.
Für unsere normale Karte schauten wir uns dann noch Ramses 4, Tauseret&Sethnacht und Siptah an, da wir die anderen noch interessanten noch geöffneten Gräber schon kannten, bzw uns bei diesen Temperaturen (Mittagshitze zu anstrengend waren).
Nach diesen Besichtigungen fuhren wir zum Nilufer und setzen mit einem kleinen Boot zur anderen Nilseite über, um dort Mittag zu essen. Auf der Überfahrt konnten wir noch einen Blick auf den Luxortempel werfen und die MS Sudan, die am Ufer lag (da wurden Erinnerungen an unsere letzte Nilkreuzfahrt wach). Am Nilufer herrscht ein besondere Atmosphäre, die man nur dort verspürt und sonst nirgends in Ägypten.
Dann aßen wir dort zu Mittag, und schauten nebenbei den Felukken auf dem Nil zu.
Leider wurde es dann auch Zeit wieder aufzubrechen, da der Konvoi zurück bald aufbrechen würde. Die Rückfahrt war wie die Hinfahrt auch, ohne Probleme.
Da wir einen Bus für uns beide hatten, konnten wir uns im Bus hinlegen und während wir im Konvoi Richtung Safaga fuhren, genossen wir im Liegen den Blick durch die Busfenster in den abendlichen Sternenhimmel Ägyptens. Das ist auch ein entspannende Art zu reisen.
Für uns war dieser Tag zwar sehr anstrengen, aber es hat sich gelohnt, denn wann werden wir wieder die Möglichkeit haben, uns nur die Sachen anzuschauen, die wir wollen (es sei denn wir fahren mal für eine Woche „nur“ nach Luxor).
Natürlich gibt es auch hierzu Fotos unter:
http://www.axelteichmann.de/Aegypten08-05/Luxor.php

Fazit zu SimSim:
Alles lief reibungslos ab, wir haben uns rundum gut betreut gefunden und haben alles gesehen was wir sehen wollten. Wir können ihn nur weiterempfehlen.
Sollten wir noch mal nach Hurghada oder Umgebung fahren werden wir auf jeden Fall wieder die Delphintour bei SimSim buchen, denn Schnorcheln kann man nie genug, bei so schönen Riffen.



So das war der erste Teil unseres Urlaubes, der Reisebericht vom Magic Life Imperial Sharm-el-Sheik folgt in Kürze.
Wer noch Fragen oder Anregungen hat, einfach melden.

Gruß Katja


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=93217&highlight=#93217
Isis - Mo Sep 01, 2008 17:58
Titel:
Markes hat folgenden Bericht geschrieben:



Der Tag fing Morgens um 6:00 Uhr an. Wir wurden direkt vorm Hotel von einem Fahrer abeholt und sind dann durch die Straßen von Hurghada zu einem kleinen Hafen gefahren. Dort hat uns Samir auch direkt empfangen und begrüßt. Da es einen unruhigen Wellengang geben sollte, hat Samir sofort viele Tabletten gegen Übelkeit verteilt. Wir sind dann an Board gegangen, welches in einem super Zustand und absolout sauber war. Dort haben wir dann die Crewmitglieder kennengelernt. Am meisten hatte man neben Samir mit Josef und seinem Bruder zu tun, die bei allen Wassergängen mit ins Wasser gingen. Beide sind super nett und Josef versteht deutsch, was ja für manche Leute super wichtig zu sein scheint. Wir sind dann raus gefahren und Samir hat uns einige Sachen zu Delfinen erzählt. Wir waren ca 20 Leute auf dem Boot, hatten also reichlich Platz. Nach ca. 30 Minuten haben wir dann das erste Mal Delfine gesehen und sind alle direkt ins Wasser doch leider waren Sie auch schnel lwieder weg. Also wieder raus und weiter fahren. Dann sind wir am ersten Riff angekommen und haben geschnorchelt. Alleine das war den Ausflug schon wert. Josef hat uns viele interessant Sachen gezeigt, unter anderem einen Feuerfisch und eine Risenschildkröte. Wieder an Board haben wir dann nach Delfinen Ausschau gehalt und sie tatsächlich gefunden. Dieses Mal waren sie viel verspielter und sind bei einem geblieben. Man konnte tatsächlich hautnah mit Delfinen schwimmen...unglaublich. Das ganze haben wir noch 3 Mal gemacht, ehe es Mittagessen gab, was super geschmekct hat. Getränke gab es auch so viel man wollte. Danach sind wir noch zu 2 anderen Riffen gefahren, um zu schnorcheln. Zwischendurch hat sich immer mal wieder Samir oder Josef zu einem gesetzt und man hat sich über Ägypten oder sonstiges unterhalten. Also absolout keine Massenabfertigung. Dann gegen 16 Uhr sind wir zurück gefahren und es gab nochmals massenhaft Obst. Als wir gegen 16.30 Uhr wieder im Hafen waren, wartete auch schon unser Kleinbus und hat uns sicher zu Hause abgesetzt. Ich kann also nur JEDEM empfehlen, diesen Ausflug zu buchen. Wir werden ihn wieder machen...

Liebe Grüße
Marcel & Sarah


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=22191&highlight=
Isis - Di Okt 28, 2008 20:18
Titel:
hurghada hat folgenden Bericht geschrieben:



Ich geb mal einen ausführlichen Bericht von
unserer Delfintour ab !!

Delfintour die 2te mit SimSim Reisen

Wir wurden morgens mit dem Bus vom Hotel
abgeholt...dann gings zum Hafen wo Samir schon gewartet
hat...nach einem lecker Frühstück ..der erste Stop
am Riff...jede Menge bunte Fische wie auch Korallen und
riesen gross...und weit und breit keine anderen Boote...nur ein kleines Fischerboot war zu sehen...
beim zweiten Stop ...ja da waren sie ...wie immer genial und unbeschreiblich so was zu sehen oder mit den Delfinen zu schwimmen.

Und hiermit muss ich doch mal erwähnen das es
wirklich genug VERANSTALTER gibt die es NICHT
auf die Reihe kriegen ihren TOURIS zu erklären das man sich NICHT auf die Korallen stellt...aber das sind auch sicher die gleichen VERANSTALTER die hupend und tutend hinter den Delfinen her fahren und sie sogar einkreisen!!
Ist das der Sinn??? Sicher nicht !!

Und da legt SimSim/Samir großen Wert drauf das sowas NICHT passiert !!!
Das ist uns im letzten Jahr schon aufgefallen
und vor 2 Wochen wieder !! Ein großes Lob an
SimSim Reisen !!!!

So das musste mal gesagt werden !!

Mittagessen war angesagt
Es gab jede Menge zu essen wie :
Reis,Pommes,Kartoffeln,Hackröllchen,Hähnchen,
versch.Ägypt.Salate,eine lecker Knobisoße,Fladenbrot...Nachtisch...sicher hab
ich noch was vergessen ....Getränke zu jeder
Zeit !!

Weiter gings zum nächsten Riff...super toll


Auf der Rückfahrt ( scheinbar sahen wir soooo hungrig aus gabs noch Melone....und so ging ein wunderbarer Tag zu Ende...leider ...
Aber macht ja nix...der nächste Urlaub kommt bestimmt und dann klappt es auch bestimmt mit dem Treffen mit Samir und seiner Frau B)


Die Videos findet Ihr hier :

Delfin Tour 2008Delfin Tour 2008 II

Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=96849&highlight=#96849
Uli - Mo Nov 10, 2008 16:29
Titel:
Seerosenblatt hat folgenden Bericht geschrieben:


Hallo,
auch Wir haben eine Delfintour mit SIM SIM gemacht und möchten unsere Erfahrung mit SIMSIM weitergeben.
Von der Abholung bis zur Rückkehr ins Hotel war das ein Ausflug den Wir nicht vergessen werden.
Wir hatten das Glück und die gute Kenntnis von Samir,zu danken das wir solch einen Tag erleben konnten.
Wir sind mit 7 Delfinen und einem Babydelfin geschwommen und das war atemberaubend schön.
DANKE SAMIR
Dieses Erlebnis hat unseren Urlaub die Krönung aufgesetzt.
Auch das Schnorcheln an den verschieden Riffen hat uns enormen Spass gemacht.
Auch hierfür vielen Dank MOGLI.
Wir können es nur jeden weiterempfehlen,solch einen herrlichen Tag bei SIMSIM zuverbringen.
Viele grüße nach Ägypten
Olli Susi und Kim

Den Beitrag für Kommentare und Fragen findet Ihr hier:
http://www.isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=97140#97140

Isis - So März 29, 2009 16:49
Titel:
Sobek hat folgenden Bericht geschrieben:



Hallo
wir sind gerade erst wieder im Winter angekommen. In Luxor ca 33° in El Gouna ca 26°. SimSims Samir hat uns einen prima Transfer Luxor-El Gouna organisiert mit Microbus und wirklich sehr netten Fahrer Bravo . Dann haben wir noch einen wunderschönen Tag mit den Delfinen verbracht. Wir hatten das grosse Glück an beiden Ankerplätzen auf eine grössere Menge dieser wundervollen Tiere zu stossen. SimSim Reisen können wir wirklich weiter empfehlen erstklassiger Service in allen Beziehungen.
ma salama Daumen hoch


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=100645&highlight=#100645
Isis - Mi Sep 23, 2009 17:48
Titel:
Sprengmeister hat folgenden Bericht geschrieben:


Hallo Leute,

nun sind wir wieder einige Tage zurück aus Ägypten. Wir haben dort einen Ausflug mit SIMSIM-Reisen gemacht, welcher wunderschön war. Darum habe ich mich entschlossen hier kurz einen kurzen Bericht zu verfassen, wie es so gelaufen ist.

Nachdem wir in Ägypten angekommen sind, habe ich mit Samir, der Inhaber, telefoniert. Er ruft einen sofort im Hotel zurück, damit der Urlauber Kosten sparen kann. Dann wird besprochen, wann der Ausflug stattfinden soll. Samir achtet bei der Delphin-/Schnorcheltour (schwimmen mit Delphinen) darauf, dass der Seegang und der Wind nicht übermäßig stark ist. Wir haben ihm einen Wunschtermin mitgeteilt und er versprach, dass er sich meldet, sobald der Ausflug terminiert ist.
Wir haben auch 4 Tage vorher die notwendigen Infos erhalten.

Am 08.09.09 wurden wir pünktlich an unserem Hotel abgeholt und nach Hurgada gefahren.
Nachdem wir am Boot angekommen sind, haben wir eine kurze Einweisung bekommen, auf was wir achten müssen und sind dann aufs Meer gefahren.
Leider konnten wir am Anfang keine Delphine sehen. Ich denke mal, wie Samir schon sagte, das Wasser war zu ruhig. Die Delphine haben sich sicherlich im offenen Wasser getümmelt.
Also haben wir uns erstmal ans Schnorcheln begeben. Ich muss sagen...einfach super schön!!!!!

Durch das ruhige Wasser konnten alle ganz entspannt im Wasser "liegen" und die Natur mit ihren Bewohnern bewundern. Dort haben wir auch eine Schildkröte unter Wasser beobachtet, wie sie ruhig durchs Wasser geschwomen ist. Super schöne Momente.....Leider hatte ich keine UW-Kamera dabei gehabt. Daher hoffe ich, dass ein paar Mitreisende Bilder von dem Ausflug zur Verfügung stellen könnten.
Auch an der zweiten Ankerstelle konnten wir die Unterwasserwelt bewundern.

Das Essen an Board war super lecker. Es war eine große Auswahl vorhanden und für jeden war was dabei. Auch von mir ein Kompliment an den Koch!!

Auf der Rückfahrt haben wir alle das Meer beobachtet um dann doch noch Delphine zu finden. In weiter Entfernung sahen wir div. Boote, die dicht beieinander liegen und sind ebenfalls dort hin geschippert. Und tatsächlich... wir sahen 3 Delphne . (Eltern mit ihrem Sprössling)
Leider ist es so, dass manche Veranstalter wohl alles mögliche anstellen müssen, um ihren Gästen Delphine zu präsentieren. Deren Boote haben eine regelrechte Hetzjagt auf die Delphine gemacht. Ich konnte es nicht glauben, wass ich da gesehen habe...*kopfschütteln*
Daher kamen leider die Delphine nicht zur Ruhe... Die Boote haben sich Gegenseitig ausgestochen, um den besten Platz zu haben.
Samir hat zuerst auch mitgemacht, damit wir wenigstens ein paar Delphine zu sehen bekommen. Danach hat er sich jedoch schnell zurückfallen lassen und wir haben abgewartet, bis der Ansturm vorbei war... was aber nie der Fall war.
*g* Wir waren ständig bereit ins Wasser zu gleiten....*g*

Auf dem weiteren Heimweg haben wir dann am Riff, wo wir eigentlich ein letztes Mal ins Wasser wollten, wieder Delphine gesichtet....diesmal ohne andere Boote.
Wir schnell ins Wasser und konnten zumindest ein Stück mit den lieben Tieren schwimmen.......bis auf einmal ein Boot unseren Schnorchelausflug gestoppt hat! Der Idiot ist einfach auf uns zu gefahren und hat keine Rücksicht auf uns genommen. Gut das Mogli (der Schnorchelguide) aufgepasst und uns gestoppt hat.
Auf jeden Fall war es trotz allem eine schöne Erfahrung zu sehen, wie die Jungtiere mit den Eltern gespielt haben!

Nachdem wir dann wieder im Hafen waren, wurden wird wohlbehalten wieder zurück ins Hotel nach Makadi Bay gebracht.

Leider kann man die schönen Eindrücke nie in Worte fassen. Es war einfach unglaublich!!!.

Danke an Samir, die Crew und SimSim-Reisen.



Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?t=24836&highlight=
Isis - So Feb 23, 2014 20:31
Titel:
Holiday Reporter hat folgenden Bericht geschrieben:


Delfin Tour mit SimSim Reisen
Begleitet uns, auf unserer Tour

Abholung war pünktlich um 5.30 Uhr aus unserem Hotel Makadi Oasis.
Ansonsten ist uns Videobericht selbst erklärend Wink
Viel Spass....
Videobericht: Tagesausflug mit SimSim


Den Beitrag für Kommentare und Fragen zu diesem Bericht findet ihr hier:
http://isis-und-osiris.de/isisosiris/main/phpBB2/viewtopic.php?p=148399#148399
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Powered by phpBB2 Plus and Kostenloses Forum based on phpBB